Category:
Alle
Sport
Roadster
Heritage
Tour
Adventure
Urban Mobility
Das Unbequeme ist das Spannende.
Neugier und Begeisterung treiben Isaac Johnston an.
<p>Sein eigener Herr: Den Bürojob hat Isaac Johnston vor Jahren an den Nagel gehängt und gegen ein Leben als Storyteller und Fotograf für Abenteuer und Lebensart eingetauscht. Jetzt lebt der US-Amerikaner aus Montana das spontane Erlebnis, liebt aufregende und inspirierende Orte. Die Natur zieht ihn dabei besonders an. &nbsp; </p>
Ein Wirbelwind mit GS-Power.
Wo sich die Community selbst und anderen hilft.
<p>Die Off-Road Academy Country Trax in Südafrika ist schwer zu finden. Sie liegt 50&nbsp;Kilometer vom nächsten Ort entfernt und ist nur über Schotterstraßen zu erreichen. Aber ein verheerender Tornado fand sie dennoch und machte die von BMW zugelassene Motorrad-Fahrschule fast dem Erdboden gleich. </p>
Auf der Suche nach dem Unbekannten.
Isaac und Taylor folgen ihrem Instinkt und entdecken neue Wege.
<p>Sie kennen sich nicht, aber eines verbindet sie am meisten: Sie brauchen neue Blickwinkel wie die Luft zum Atmen. Rauf aufs Bike, raus ins Unbekannte. Das Ziel ist überall. Wenn Isaac Johnston und Sterling Taylor ihren Motor starten, tauchen sie ins Wochenende ein und lassen sich treiben – die GS bietet ihnen dazu alle Möglichkeiten. </p>
Ganz in seinem Element.
Sterling Taylor verschiebt am liebsten seine eigenen Grenzen.
<p>Er tastet sich nach oben, sucht mit den Fußspitzen nach Halt und krallt sich im nächsten Augenblick mit seinen Händen an einer Unebenheit fest: Sterling Taylor ist Kletterer und lässt sich von seiner Höhenangst nicht aufhalten. Zum Leben braucht er die Herausforderung – und sein Motorrad. &nbsp; </p>
Highlights 2018.
Make Life a Ride.
<p>Lifestyle, Abenteuer oder Reisen: Ganz gleich was Dich antreibt und nach was Du suchst. BMW Motorrad bietet Dir für jede Gelegenheit, jede Tour und jedes Gelände das passende Erlebnis. Von Produktneuheiten über Innovationen bis hin zu zahlreichen Events – entdecke, welche Highlights BMW Motorrad in 2018 für Dich bereithält. &nbsp; </p>
Spirit of Sprint.
Pulsierende Achtelmeile.
<p>Wenn sich die internationale Custom-Szene am Glemseck 101 trifft, dreht sich alles um inspirierende Motorräder und um Vollgas von null auf hundert. Wer gewinnt, ist zweitrangig. Es geht um den Spirit of Sprint, den Spaß auf der 1/8 Mile. &nbsp; </p>
London Calling.
Der Continental Ride von Glemseck zum Ace Cafe.
<p>So etwas passiert wohl nur, wenn man wirklich Benzin im Blut und unstillbaren Hunger auf Asphalt hat: 24 bunt zusammen gemischte Petrolheads sahen die 1/8 Meile beim stimmungsvollen Glemseck 101 gerade mal als kleine Aufwärmrunde für eine Ausfahrt in das Vereinigte Königreich. Sie starteten aus der Provinz direkt weiter nach London. Ziel der über 1.222 Kilometer langen Fahrt: das legendäre Ace Cafe – seines Zeichens selbst Gründungsmitglied des Glemseck 101 Events. An diesem fast schon magischen Ort erwartete die Teilnehmer des Continental Run die traditionelle Ace Cafe Reunion. Kurz: die Party konnte direkt weitergehen. </p>
Che bella moto!
Unterwegs auf dem Transitalia Marathon 2017.
<p>Pasta, Pizza, Parmesan – und das ist noch längst nicht alles. Zumindest nicht für gut 290 begeisterte Enduro-Abenteurer. Sie starten beim Transitalia Marathon, der 2015 von Mirco Urbinati, einem ehemaligen Rennfahrer, ins Leben gerufen wurde. Dabei ist der Transitalia Marathon aber ausdrücklich kein Wettbewerb, sondern ein großes gemeinsames Abenteuer und damit gerade für gewichtigere Enduros bestimmt. Also ein ideales Terrain für die GS-Community, den Entdeckergeist mal wieder so richtig auszuleben ­– immer wieder begleitet von italienischer Begeisterung am Straßenrand: che bella moto! </p>
Chasing the impossible.
HP4 RACE
<p>Für viele sind Grenzen das Ende. Für einige erst der Anfang. Mit der HP4 RACE zeigen wir die Leidenschaft derer, die über Grenzen hinausgehen. Was auch immer sich dahinter verbirgt – es ist etwas, das vorher nicht denkbar war. </p>
Everyday Adventures.
Dein Abenteuer beginnt hier und jetzt.
<p>Jeden Tag. Jeden Tag anders. Jeden Tag ein Abenteuer. Genau das ist das Everyday Adventure Projekt – und die G 310 GS ist Dein perfekter Begleiter. In Südafrika haben wir zwei Abenteurer mit der G 310 GS überrascht und sie auf ihr persönliches Everyday Adventure geschickt. Was sie mit der G 310 GS erlebt haben erfährst Du hier. </p>
Eco-Engineering.
Lebenswerk Elektromobilität.
<p>E wie Elektro. E wie Engineering. E wie Eva. Wenn von E-Mobility die Rede ist, gehört Ingenieurwissenschaft dazu – und Eva Håkansson auch. Die promovierte Maschinenbauingenieurin setzt alles daran, Elektromobilität nach vorne zu bringen. Aus nachhaltigen Gründen. </p>
Built in Berlin.
Ein Blick in die Manufaktur der HP4 RACE.
<p>Kann ein Motorradhersteller innerhalb von 14 Monaten eine Rennmaschine in Serie schicken? Er kann. Doch wer die Performance- mit der Produktwelt verbinden möchte, muss Grenzen überwinden. In der Manufaktur des BMW Motorradwerks beginnt ein Rennen gegen die Zeit: 750-mal HP4 RACE – built in Berlin. </p>
Cruisen, shoppen und rocken.
Music, Motorcycles und New Heritage beim Pure&Crafted Festival 2017.
<p>Gut 10.000 begeisterte Besucher feierten beim Pure&amp;Crafted Festival in Berlin Musik, Motorradkultur und New Heritage Lifestyle in herrlich entspannter Atmosphäre. Das direkt an der Spree gelegene Alte Kraftwerk Rummelsburg lieferte hierfür die perfekte Kulisse. <strong></strong> </p>
Und Action.
Schauspieler Daniel Roesner liebt Adrenalin. Ein Leben mit Bikes, Booten und Boards.
<p>Er ist der Held der Autobahn und zugleich Markenbotschafter von BMW Motorrad: Schauspieler Daniel Roesner, bekannt als Hauptkommissar Paul Renner in der Serie „Alarm für Cobra 11“, braucht in seinem Leben viel Action und Adrenalin. Kein Wunder, dass er die meisten Stunts selbst übernimmt. Am liebsten auch auf dem Motorrad. Der perfekte Job für ihn. </p>
Weltpremieren & Aktuelles
Die neuesten Bikes, Features und Zubehörteile.
<p>Die BMW Motorrad Days sind die perfekte Anlaufstelle, um sich über die aktuelle Modellpalette zu informieren und die aktuellsten Highlights zu erleben. Im Ausstellungszelt oberhalb der Event Arena befand sich wieder die große BMW Motorrad Ausstellung und die BMW Motorrad Ride &amp; Style Kollektion. Experten an Ort und Stelle informierten über die neuesten Bikes, Details und Hintergrundinfos. Probesitzen war ausdrücklich erlaubt. </p>
International GS Trophy 2018.
Der Lockruf der Mongolei.
<p>Die Welt entdecken. Unbekanntes kennenlernen. Begegnungen zu Freundschaften werden lassen. Und auf der GS jede Challenge meistern. Die Int. GS Trophy ist ein Motorradabenteuer, das Dir die Welt zu Füßen legt. 2018 treten in der Mongolei Teams aus aller Welt intensiven Tagesetappen und zahlreichen Sonderprüfungen gegeneinander an und erleben vom 3. bis 10. Juni 2018 die Tour ihres Lebens! </p>
Bilder, die unter die Haut gehen.
Scott Campbell übersetzt Stories in Symbole.
<p>Er ist ein Tattoo-Star und hat auf den Körpern von Sting, Orlando Bloom und Penelope Cruz künstlerische Spuren hinterlassen. Scott verwandelt nicht nur ihre Stories in Symbole. Er kreiert auch aus Eierschalen, Geldscheinen und Sprühdosen echte Kunstobjekte. Inspirierende Auszeit nimmt er auf dem Motorrad.&nbsp; </p>
Überall unterwegs, überall zu Hause.
Jede GS ist ein Meilenstein.
<p>Jede Erfolgsgeschichte hat einen Anfang. Für die GS beginnt alles im Jahr 1980, als BMW Motorrad mit der R 80 G/S in Südfrankreich die weltweit erste große Reiseenduro präsentiert. Seitdem setzt BMW Motorrad in diesem Segment die Maßstäbe. Und schreibt unentwegt Erfolgsgeschichte. </p>
Sprung ins Abenteuer.
GS Legenden fahren weiter.
<p>Sie ist eine Ikone. Eine Vorreiterin. Eine Pionierin. Kein anderes Motorrad unterstützt den Sprung ins Abenteuer so zuverlässig wie eine BMW GS. Wie die Bikes sind auch ihre Schöpfer wahre Legenden. Sie sind die Väter der GS. Dank ihnen erleben viele Fahrer unvergessliche Geschichten. Wir nennen es den „Spirit of GS“.&nbsp; </p>
Spuren im Sand.
Wie die Väter der GS-Erfolge eine Legende schufen.
<p>Begabte Hände haben die BMW GS sowohl technisch als auch fahrerisch gelenkt. Sie haben die Offroadwege für das Bike geebnet und es zur Ikone im Rallye- und Geländesport gemacht. In der Edelschmiede HPN treffen sich die Väter der GS, um die Geschichte aufleben zu lassen, die sie selbst mitgeschrieben haben. </p>
Zum Siegen gemacht.
BMW Motorräder sind von Anfang an auf Erfolg getrimmt.
<p>Von den Six Days der Zwanziger bis zum Vierfach-Sieg bei der Rallye Dakar: Schon mit dem ersten BMW Motorrad beginnt die Geländesporthistorie der weißblauen Marke. Und die Fahrer heimsen für BMW spektakuläre Siege und Meisterschaften ein. </p>
Die Stadt liegt Dir zu Füßen.
Das BMW Motorrad Concept Link geht neue, vernetzte Wege.
<p>Großstadt. Das sind endlose Häuserschluchten, zwischen denen hinter jeder Kurve etwas Neues zu entdecken ist. Das ist aber auch der Wunsch nach Bewegung, nach Freiheit und nach der Möglichkeit, schnell von einem Ort zum anderen zu gelangen. Mit dem Concept Link präsentiert BMW Motorrad beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2017 jetzt ein Konzeptfahrzeug, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Herausforderungen urbaner Mobilität von Morgen mit den Chancen einer digitalisierten Welt zu verbinden. </p>
Rallye-Talk.
Hubert Auriol im Interview.
<p>Déjà-vu: Hubert Auriol kehrt zurück an die Orte seiner größten Erfolge. Wie war es, auf dem Weg von Paris nach Dakar plötzlich berühmt zu werden und die nächste Motorradgeneration zu prägen? Und welche Erinnerungen ruft der Look der R nineT Urban G/S in ihm wach? Darüber unterhält sich Hubert mit Motorradliebhaberin Joy Lewis. </p>
The Spirit of a Legend.
Paris-Dakar-Feeling mit der R nineT Urban G/S.
<p>Die Rallye Paris-Dakar ist legendär, ebenso die Menschen und Maschinen, die sie bestritten. Joy Lewis begibt sich am Start- und Zielort der epischen Wüstenrallye auf Spurensuche. Ihre beiden Begleiter: Hubert Auriol, der mit BMW in den Achtzigern zweimal zum Paris-Dakar-Sieg fuhr; und die R nineT Urban G/S – ein Motorrad, dessen Design an die legendäre R 80 G/S erinnert. </p>
Dakar per Motorrad.
Insider-Tipps von Rallyelegende Hubert Auriol.
<p>Hubert Auriol kennt das einstige Ziel der legendären Rallye Paris-Dakar wie seine Motorradjackentasche. Jetzt ist er an seine Lieblingsplätze in der senegalesischen Hauptstadt zurückgekehrt. Tipps für eine Motorradtour durch Dakar. </p>
Park ‘n’ Ride Challenge.
Mit der G 310 R auf das nächste Level.
<p>Mit der G 310 R in die nächste Herausforderung – die Park ‘n’ Ride Challenge. Das heißt: 2 Teams, 2 Bikes, 2 Longboards, ein Parkhaus und jede Menge Fahrspaß. Kurve für Kurve und Level für Level erleben die beiden Teams den Flow. Die Challenge erfordert Geschicklichkeit, fahrerisches Können und eine ordentliche Portion Spaß. Genau das Richtige für Sarah, Chris, Guto und Sebastian. </p>
Fahrspaß hinter den Kulissen.
Das Making-of der Park ‘n’ Ride Challenge.
<p>Der Dreh für die Park ‘n’ Ride Challenge war nicht nur für die G 310 R eine Herausforderung. Zwei Nächte lang wurde gedreht, unzählige Neonröhren verbaut, Longboards verbrannt, stundenlanges Filmmaterial generiert und natürlich literweise Kaffee getrunken. Dabei kam der Spaß hinter den Kulissen nie zu kurz. Dafür sorgte unter anderem Chris Northover mit immer guter Laune, selbst um 4 Uhr morgens. </p>
BMW Motorrad Days 2017.
<p>Vom 07. bis 09. Juli wird Garmisch-Partenkirchen wieder zur Partymeile für Zweiradfans aus der ganzen Welt. Abenteurer, Tourer, Customizer oder Racer – die BMW Motorrad Days bringen die gesamte Motorrad-Community an einem Ort zusammen. </p>
Rock ’n’ Roll im Animal Boat.
Daisuke Mukasa und sein Vintage-Reich im modernen Tokio.
<p>In der Werkstatt Animal Boat schlagen die Herzen von Vintage-Fans höher: Der japanische Customizer Daisuke Mukasa rettet klassische Motorräder vor dem Aussterben – und bringt sie mit seinem Curry Speed Club zurück auf die Rennstrecke. </p>
Joyful Racing.
Die R nineT Racer in Japan.
<p>Beim Racing geht es nicht immer nur um Geschwindigkeit und Performance. Es geht auch um Spaß und um Style. Um Freundschaft und um Freiheit. Die Vintage-Rennfahrer Japans zelebrieren genau diesen Spirit of Racing. In der Millionenmetropole Tokio lernt Joy Lewis den Customizer Daisuke Mukasa und seinen Curry Speed Club kennen. Mit der R nineT Racer geht es quer durch die Megacity, raus auf einsame Bergstraßen am Mount Fuji und zum Vintage-Rennen auf den Fuji Speedway. </p>
Lichtgestalt.
Mit Joy Lewis und der R nineT Racer durch Tokio.
<p>Tokio ist eine Lichtgestalt – nicht nur wegen der Leuchtreklame, welche die City erstrahlen lässt. Mit knapp 38 Millionen Einwohnern ist Tokio die größte Metropolregion der Welt und hat doch nichts eines Molochs. Sie gilt gar als lebenswerteste Stadt, die sich ständig neu erfindet und längst die Zukunft der Urbanisierung lebt. Doch Tokio ist auch Vergangenheit und die Motorradszene ein schier unerschöpflicher Inspirationsquell für Customizer und Vintage-Racer. &nbsp; </p>
Vintage am Fuji Speedway.
Der Style der Siebziger auf der Rennstrecke.
<p>Mit der R nineT Racer leben die Anfänge der Supersportler wieder auf. Unvergessen die BMW R 90 S sowie deren spektakuläre Erfolge von 1976 in Daytona und auf der Isle of Man. Wer in die Rennszene der Siebziger zurückschaut, muss den Blick unweigerlich auch nach Japan richten, wo das moderne Motorrad erfunden wurde und aktuell ein eindrucksvolles Revival feiert.&nbsp; </p>
Soulfuel am Dragstrip.
Challenge der Vierventiler im Boxer Sprint.
<p>It’s all about the boxer: Customizer wie Kengo Kimura, Hayden Roberts oder Jens vom Brauck haben moderne Boxer-Motorräder kreativ interpretiert und schicken sie ins Rennen. Soulfuel tanken auf der Achtelmeile. </p>
Der Wanderzirkus.
Manege frei für die Sultans of Sprint.
<p>Wenn die Sultans of Sprint an der Achtelmeile auffahren, wird es wild. Initiator Seb „The Lucky Cat“ Lorentz hat Europas Motorradfreaks zusammengetrommelt, um ein Feuerwerk an Spaß und Speed zu zünden. Attention! Dragster im Tiefflug. </p>
Auf dem Laufsteg.
Der Essenza Sprint vereint alles, was glänzt.
<p>Handgedengeltes Aluminium, Carbonteile, Art déco: Im Essenza Sprint versammelt sich die Crème de la Crème der Custombikes. Dabei könnten die Stilikonen unterschiedlicher nicht sein. Ob weiße Eleganz oder schwarze Power – letztendlich geht es immer um die Reduktion auf das Wesentliche, auf die Essenz eines Motorrads. </p>
Retro Racer.
Motorradrennen auf dem Parkett der Siebzigerjahre.
<p>War die Faszination Motorrad je größer als in den Siebzigern? Als Buben kaum achtzehnjährig den Händlern die Bude einrannten und Amateure in internationalen Rennen brillierten. Dieser Zeitgeist erwacht jetzt wieder zum Leben. Retro Racing beim Auerberg Klassik. </p>
Stuntfest.
Meisterin im Meistern von Herausforderungen.
<p>Sie doubelte Scarlett Johansson in den Motorradszenen von <em>The Avengers 2</em> und ließ beim Stunt Grand Prix zahlreiche Jungs hinter sich: Sarah Lezito gilt als beste Stuntfrau der Welt und ist dennoch ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Mit der G 310 R trat sie in der Park ‘n’ Ride Challenge an, einem nächtlichen Parkhausrennen mit Bikes und Longboards. Das klingt nach Spaß – und nach Sarah. &nbsp; </p>
Leben, um zu fahren.
Fahren, um zu leben.
<p>Wir stellen vor: Inga Birna Erlingsdóttir, derzeit die einzige weibliche Motorradpolizistin Islands. Motorräder sind Ingas große Leidenschaft. Für den Dienst fährt sie den ganzen Tag lang, jeden Tag. In ihrer Freizeit tauscht sie ihr Polizeimotorrad jedoch gegen eine BMW GS. </p>
Schickes Ding.
Die R nineT Scrambler und ein verwirklichter Lebenstraum – ein perfektes Duo.
<p>Die leidenschaftliche Motorradfahrerin Laura Antoine reist mit der Scrambler von Ihrer Heimat Toulouse nach Lyon. Dort besucht sie jemanden, der seinen Style zu seinem Lebensinhalt gemacht hat und dazu – wie Laura selbst – Vintage und Motorräder liebt: Sébastien Chirpaz. Ein wahrer Freigeist, der sein Handwerk versteht und für seine Besucherin auch ein kleines Geschenk bereithält.&nbsp; </p>
„Meine Inspiration verdanke ich dem Motorradfahren“
Interview mit dem Schrifsteller Roberto Parodi.
<p>Der Italiener Roberto Parodi war einmal Banker und Schriftsteller. Dann wurde ein Mann vom Fernsehen auf den Autor von Motorradbüchern aufmerksam, er bekam seine eigene Reality-Doku – und plötzlich war Roberto Schriftsteller und Moderator. Den Bankerjob gab er auf. Seitdem führt er ein Leben voller Abenteuer und Reisen, auf denen das Motorradfahren seine Vorstellungskraft beflügelt.&nbsp; </p>
Erlaubt ist, was gefällt.
Inspirationsquellen und neue Impulse bei Wheels and Waves.
<p>Vom Szene-Treff zum Synonym einer ganzen Bewegung: Das Wheels and Waves-Festival im französischen Biarritz ist der Hotspot für Motorradfahrer und Surfer. Zwischen prunkvollen Gebäuden und perfekten Wellen tauschen sich Gleichgesinnte über einen erfrischend neuen Zeitgeist aus, der keine Konventionen kennt. Kreative Custom-Bikes werden gefeiert, Surf- und Skate-Kultur zelebriert. Alles ist erlaubt. Alles ist erwünscht. </p>
Ein Bike erstarrt zu Stein.
BMW Motorrad und LEGO Technic schicken die GS in ein neues Abenteuer.
<p>Die BMW R 1200 GS Adventure findet sich in Dänemark auf ungewöhnlichem Terrain wieder. Das gemeinschaftliche Projekt von BMW Motorrad und LEGO Technic schickt nicht nur die GS in ein völlig neues Abenteuer. </p>
Das Leben des Byron.
Von Südafrika via International GS Trophy ans andere Ende der Welt.
<p>Vom südostasiatischen Dschungel zu Islands Gletschern – für Byron Coetsee, den Sieger der International GS Trophy, eröffnet das GS Fahren eine Welt voller Möglichkeiten. Das Ziel seiner neuesten Mission liegt 11.500 Kilometer nördlich seiner Heimat Kapstadt. </p>
Sisters' Centennial Ride.
Eine Frau verwirklicht ihren Traum.
<p>Im Jahr 1916, vier Jahre bevor Frauen in den USA das Wahlrecht erhielten, machten sich zwei Schwestern namens Adeline und Augusta Van Buren auf zu einer Reise quer durch den amerikanischen Kontinent, um zu beweisen, dass auch Frauen das Zeug zu militärischen Kurierfahrerinnen haben. Heute, genau hundert Jahre später, gedenkt eine Gruppe von Frauen der mutigen Fahrt und folgt den Spuren der Schwestern mit demselben Spirit und derselben Entschlossenheit. </p>
"Alles um uns herum wurde einmal designt."
Interview mit Designer Stephen Kenn über Vintage im modernen Look.
<p>Stephen Kenn ist bekannt für seine reduzierten, puristischen Arbeiten. Seine Philosophie: authentische Vintage-Materialien mit einer modernen Formensprache verbinden. Besonders die „Inheritance Collection“ des Kaliforniers demonstriert eindrucksvoll, wie er einfache Sitzmöbel bis aufs Wesentliche reduziert und sie stilsicher mit hochwertigen Vintage-Materialien kombiniert. Denn er ist überzeugt: Gutes Design sollte die simpelste und funktionalste Form haben und die verwendeten Materialien sollten die Geschichten der Vergangenheit ins Hier und Jetzt weitertragen.</p>
„Ich bin ein schonungsloser Enthusiast.“
Interview mit Stuntrider und Autor Chris Northover.
<p>Chris Northover ist ein echter Vollblut-Motorradfahrer. Als Stuntrider, Instruktor, Journalist und studierter Motorrad-Ingenieur verbringt er nahezu seine ganze Freizeit auf zwei Rädern. Bekannt wurde er durch seine Aktion „Storm the embassy“, die eigentlich nur mit ein bisschen Spaß unter Freunden begann. Wie das Video entstanden ist, warum er keine Freizeit mehr hat, wie er die G 310 R findet und was das alles mit Longboard fahren zu tun hat, verrät er im Interview. </p>
„Ein geregelter Alltag ist nichts für mich.“
Interview mit dem Customizer Hayden Roberts.
<p>Hayden Roberts lebt in Long Beach, Kalifornien. Dort hat er die bekannte Customizing-Werkstatt Hell On Wheels MC mitgegründet. Die ist auch gleichzeitig der Namensgeber für seine Vintage-Motorradrennen – und das weltweit. Denn wenn Hayden nicht an einem Bike rumschraubt, organisiert er Rennen. Und weil diese immer eine große Party sind, wird er auch „Chief Party Planner“ genannt. Geborener Entertainer und absolut motorradbegeistert – eine grandiose Mischung. </p>
The Great Escape.
VISION NEXT 100: Das Motorrad der Zukunft.
<p>Brille statt Helm, intelligente Bekleidung, volle Balance ohne Ständer: Nur drei von vielen Erfindungen, die beim Motorradfahren einmal Standard werden könnten und dem Freiheitsgefühl in einer zunehmend digitalisierten Welt eine neue Dimension verleihen. Das Beste daran: Dieses Visionsfahrzeug gibt es schon. Vorhang auf für das BMW Motorrad VISION NEXT 100. </p>
Chasing the impossible.
HP4 RACE
<p>Für viele sind Grenzen das Ende. Für einige erst der Anfang. Mit der HP4 RACE zeigen wir die Leidenschaft derer, die über Grenzen hinausgehen. Was auch immer sich dahinter verbirgt – es ist etwas, das vorher nicht denkbar war. </p>
Built in Berlin.
Ein Blick in die Manufaktur der HP4 RACE.
<p>Kann ein Motorradhersteller innerhalb von 14 Monaten eine Rennmaschine in Serie schicken? Er kann. Doch wer die Performance- mit der Produktwelt verbinden möchte, muss Grenzen überwinden. In der Manufaktur des BMW Motorradwerks beginnt ein Rennen gegen die Zeit: 750-mal HP4 RACE – built in Berlin. </p>
Weltpremieren & Aktuelles
Die neuesten Bikes, Features und Zubehörteile.
<p>Die BMW Motorrad Days sind die perfekte Anlaufstelle, um sich über die aktuelle Modellpalette zu informieren und die aktuellsten Highlights zu erleben. Im Ausstellungszelt oberhalb der Event Arena befand sich wieder die große BMW Motorrad Ausstellung und die BMW Motorrad Ride &amp; Style Kollektion. Experten an Ort und Stelle informierten über die neuesten Bikes, Details und Hintergrundinfos. Probesitzen war ausdrücklich erlaubt. </p>
BMW Motorrad Days 2017.
<p>Vom 07. bis 09. Juli wird Garmisch-Partenkirchen wieder zur Partymeile für Zweiradfans aus der ganzen Welt. Abenteurer, Tourer, Customizer oder Racer – die BMW Motorrad Days bringen die gesamte Motorrad-Community an einem Ort zusammen. </p>
The Great Escape.
VISION NEXT 100: Das Motorrad der Zukunft.
<p>Brille statt Helm, intelligente Bekleidung, volle Balance ohne Ständer: Nur drei von vielen Erfindungen, die beim Motorradfahren einmal Standard werden könnten und dem Freiheitsgefühl in einer zunehmend digitalisierten Welt eine neue Dimension verleihen. Das Beste daran: Dieses Visionsfahrzeug gibt es schon. Vorhang auf für das BMW Motorrad VISION NEXT 100. </p>
"Hutchy" – langsam reden, schnell fahren.
Eine Begegnung mit dem britischen Rennfahrer, der am liebsten seine Erfolge für sich sprechen lässt…
<p>Die Isle of Man Tourist Trophy (TT) 2016 wird man in Erinnerung behalten - und das aus gutem Grund.</p><p>Tausende Zuschauer, die die Sonne genießen, Straßenrennen-Feeling pur und - speziell für die BMW Motorrad-Fans - Spitzenfahrer, die auf ihren BMW S 1000 RR mit Rekordzeiten und Rekordtempo zum Sieg rasen. Einer der Sieger ist der stille Ian Hutchinson.</p>
Im Zenit von Custom und Racing.
Wie der BMW S 1000 RR Umbau von PRAËM die Custom-Szene aufwirbelt.
<p>Wer hätte gedacht, dass man auf das Maß aller Dinge noch einen draufsetzen kann? Mit ihrem Doppel-R-Umbau im 70er-Jahre-Look bringt die Custom-Schmiede PRAËM Performance und Style auf den Punkt – und auf die Rennstrecke.</p><p>Der Umbau von Motorrädern ist so alt wie das erste Motorrad selbst. Kaum ein Genre, in dem talentierte Customizer noch nicht Bikes nach ihrem Gusto geformt haben. Und doch würde es die PRAËM S 1000 RR wohl in die Top Ten der begehrtesten Umbauten aller Zeiten schaffen. Denn trotz aller Veränderung in ein oldschool Superbike der Extraklasse, büßt die Doppel-R von PRAËM nichts an Leistung ein und ist so nach wie vor ein Kandidat für die Rennstrecke.</p>
Festival für alle.
Die Mobilitätswelt von morgen entdecken.
<p>Driving Experience, Fahrshows, Live-Bühne: Drei Tage lang stand der Münchner Olympiapark voll und ganz im Zeichen der BMW Group. Beim BMW Festival vom 9. bis 11. September öffneten sich für den Besucher Erlebniswelten, die ihn mitnahmen auf eine Reise in die Mobilitätswelt von morgen. </p><p>Zwischen Olympiahalle und Olympiastadion entstand in der Festivalzeit ein Mekka für Motorradliebhaber. Denn auf dem Coubertinplatz präsentierte BMW Motorrad die neuesten Maschinen der Marke. Von der zentralen Showbühne waren es nur wenige Meter zum Ufer des Olympiasees, wo BMW Yachtsport, BMW Golfsport und der Open-Air Showroom von BMW Lifestyle in illustre Traumwelten aufbrachen. Auf der Seebühne präsentierten sich der BMW 7er und seine Innovationen in einem exklusiven Show-Programm, während die Halbinsel des Olympiasees zum Erlebnisbereich für Outdoor-Fans und Familien mit Kindern wurde. BMW Classic Liebhaber begegneten beim Flanieren durch die Parkanlagen automobilen Kostbarkeiten aus vergangenen Tagen.</p>
Die nächsten 100 Jahre im Blick.
Wie sieht das Motorrad von morgen aus?
<p>Zum hundertsten Geburtstag der BMW Group wandert der Blick zurück zu den nostalgischen Anfängen des Reitwagens und in die Zukunft, wo die Rolle des Motorrads in einer zunehmend digitalen Welt völlig neu definiert wird.</p><p>Wir schreiben den 7. März 1916. In der Lerchenauer Straße im Münchner Norden nimmt die Bayerische Flugzeugwerke AG den Betrieb auf. Drei Jahre später stellt Zeno Diemer mit dem Reihensechszylinder-Motor BMW IV den Höhenflugweltrekord von 9.760 Metern auf.</p><p>Ein Höhenflug der bis dato kleinen Fabrik, der sich später in weiteren Fahrzeugsegmenten fortsetzen sollte. Nach der Umfirmierung in die Bayerische Motoren Werke AG widmet sich das Unternehmen bald der Entwicklung des ersten Motorrads – lange bevor es den Automobilsektor betritt.</p>
Make Life a Ride.
Wake up to life every morning with your engine running.
<p>Jeder Moment ist ein Scheideweg. Du kannst links abbiegen, Du kannst rechts abbiegen, oder Du kannst geradeaus gehen. Du könntest zu Deinem Ausgangspunkt zurückkehren und dann einfach weiterfahren. Eine Million Wege liegen Dir zu Füßen, jeder davon besser als der letzte und keiner schlechter als der nächste. Wähle jede Sekunde einen neuen Weg und blicke nie zurück. Denn alles, was Du unterwegs findest, ist für immer Deins. And that’s how you Make Life a Ride.</p>
Schneller als das Eis erlaubt.
Robert Gull hält den Weltrekord für den schnellsten Wheelie auf Eis.
<p>Die Straße ist nicht genug: Wie fast überall in Skandinavien ist die Zeit, in der man in Schweden auf der Straße fahren kann, jedes Jahr sehr kurz. In der rauen Landschaft des Nordens geben Schnee, Eis und Minustemperaturen mehr als die Hälfte des Jahres den Ton an. Doch die zugefrorenen Seen eröffnen Motorradfahrern, wie dem 25-jährigem Robert, etliche neue Möglichkeiten. Seen sind dann nichts anders als Wasser – hartes Wasser. Alles, was man dann noch braucht, sind ein wenig Kreativität in der Werkstatt, Reifen mit Spikes, ein gesunder Spieltrieb und jede Menge Mut... </p>
Aus Indien zurück nach Bayern.
Interview mit Edgar Heinrich, dem Chef-Designer von BMW Motorrad.
<p>Nach einem kurzen Aufenthalt in Indien kehrte Edgar Heinrich nach München zurück, um das BMW Motorrad Design Team zu leiten. Es war eine freudige Rückkehr für den Motorrad Enthusiasten, der seine Karriere 1986 bei BMW startete. Viele BMW Motorräder wurden unter seiner Ägide entworfen: die Paris-Dakar Rallye Maschine, die K 1200 S und R, die HP2 Enduro, die R 1150 GS, die R 1200 GS und zuletzt die S 1000 RR. </p><p>Bevor er seinen Posten beim indischen Autohersteller Bajaj angetrat, war er außerdem an der Entwicklungen des Designs der Touringmaschinen K 1600 GT und GTL sowie des C 600 Sport und des C 650 GT Maxiscooter beteiligt. Sie alle wurden erfolgreich in den Markt eingeführt, öffneten in diesem etablierten Marktsegment neue Felder und begeisterten viele Neukunden für die Marke. In einem exklusiven Interview mit BMW Motorrad, erzählt Edgar Heinrich von seiner Begeisterung für Design, das Sammeln und das Restaurieren von Motorrädern aller Art. </p>
Weltpremieren & Aktuelles
Die neuesten Bikes, Features und Zubehörteile.
<p>Die BMW Motorrad Days sind die perfekte Anlaufstelle, um sich über die aktuelle Modellpalette zu informieren und die aktuellsten Highlights zu erleben. Im Ausstellungszelt oberhalb der Event Arena befand sich wieder die große BMW Motorrad Ausstellung und die BMW Motorrad Ride &amp; Style Kollektion. Experten an Ort und Stelle informierten über die neuesten Bikes, Details und Hintergrundinfos. Probesitzen war ausdrücklich erlaubt. </p>
Fahrspaß hinter den Kulissen.
Das Making-of der Park ‘n’ Ride Challenge.
<p>Der Dreh für die Park ‘n’ Ride Challenge war nicht nur für die G 310 R eine Herausforderung. Zwei Nächte lang wurde gedreht, unzählige Neonröhren verbaut, Longboards verbrannt, stundenlanges Filmmaterial generiert und natürlich literweise Kaffee getrunken. Dabei kam der Spaß hinter den Kulissen nie zu kurz. Dafür sorgte unter anderem Chris Northover mit immer guter Laune, selbst um 4 Uhr morgens. </p>
BMW Motorrad Days 2017.
<p>Vom 07. bis 09. Juli wird Garmisch-Partenkirchen wieder zur Partymeile für Zweiradfans aus der ganzen Welt. Abenteurer, Tourer, Customizer oder Racer – die BMW Motorrad Days bringen die gesamte Motorrad-Community an einem Ort zusammen. </p>
Auf dem Laufsteg.
Der Essenza Sprint vereint alles, was glänzt.
<p>Handgedengeltes Aluminium, Carbonteile, Art déco: Im Essenza Sprint versammelt sich die Crème de la Crème der Custombikes. Dabei könnten die Stilikonen unterschiedlicher nicht sein. Ob weiße Eleganz oder schwarze Power – letztendlich geht es immer um die Reduktion auf das Wesentliche, auf die Essenz eines Motorrads. </p>
Stuntfest.
Meisterin im Meistern von Herausforderungen.
<p>Sie doubelte Scarlett Johansson in den Motorradszenen von <em>The Avengers 2</em> und ließ beim Stunt Grand Prix zahlreiche Jungs hinter sich: Sarah Lezito gilt als beste Stuntfrau der Welt und ist dennoch ständig auf der Suche nach neuen Herausforderungen. Mit der G 310 R trat sie in der Park ‘n’ Ride Challenge an, einem nächtlichen Parkhausrennen mit Bikes und Longboards. Das klingt nach Spaß – und nach Sarah. &nbsp; </p>
„Ich bin ein schonungsloser Enthusiast.“
Interview mit Stuntrider und Autor Chris Northover.
<p>Chris Northover ist ein echter Vollblut-Motorradfahrer. Als Stuntrider, Instruktor, Journalist und studierter Motorrad-Ingenieur verbringt er nahezu seine ganze Freizeit auf zwei Rädern. Bekannt wurde er durch seine Aktion „Storm the embassy“, die eigentlich nur mit ein bisschen Spaß unter Freunden begann. Wie das Video entstanden ist, warum er keine Freizeit mehr hat, wie er die G 310 R findet und was das alles mit Longboard fahren zu tun hat, verrät er im Interview. </p>
The Great Escape.
VISION NEXT 100: Das Motorrad der Zukunft.
<p>Brille statt Helm, intelligente Bekleidung, volle Balance ohne Ständer: Nur drei von vielen Erfindungen, die beim Motorradfahren einmal Standard werden könnten und dem Freiheitsgefühl in einer zunehmend digitalisierten Welt eine neue Dimension verleihen. Das Beste daran: Dieses Visionsfahrzeug gibt es schon. Vorhang auf für das BMW Motorrad VISION NEXT 100. </p>
Festival für alle.
Die Mobilitätswelt von morgen entdecken.
<p>Driving Experience, Fahrshows, Live-Bühne: Drei Tage lang stand der Münchner Olympiapark voll und ganz im Zeichen der BMW Group. Beim BMW Festival vom 9. bis 11. September öffneten sich für den Besucher Erlebniswelten, die ihn mitnahmen auf eine Reise in die Mobilitätswelt von morgen. </p><p>Zwischen Olympiahalle und Olympiastadion entstand in der Festivalzeit ein Mekka für Motorradliebhaber. Denn auf dem Coubertinplatz präsentierte BMW Motorrad die neuesten Maschinen der Marke. Von der zentralen Showbühne waren es nur wenige Meter zum Ufer des Olympiasees, wo BMW Yachtsport, BMW Golfsport und der Open-Air Showroom von BMW Lifestyle in illustre Traumwelten aufbrachen. Auf der Seebühne präsentierten sich der BMW 7er und seine Innovationen in einem exklusiven Show-Programm, während die Halbinsel des Olympiasees zum Erlebnisbereich für Outdoor-Fans und Familien mit Kindern wurde. BMW Classic Liebhaber begegneten beim Flanieren durch die Parkanlagen automobilen Kostbarkeiten aus vergangenen Tagen.</p>
Die nächsten 100 Jahre im Blick.
Wie sieht das Motorrad von morgen aus?
<p>Zum hundertsten Geburtstag der BMW Group wandert der Blick zurück zu den nostalgischen Anfängen des Reitwagens und in die Zukunft, wo die Rolle des Motorrads in einer zunehmend digitalen Welt völlig neu definiert wird.</p><p>Wir schreiben den 7. März 1916. In der Lerchenauer Straße im Münchner Norden nimmt die Bayerische Flugzeugwerke AG den Betrieb auf. Drei Jahre später stellt Zeno Diemer mit dem Reihensechszylinder-Motor BMW IV den Höhenflugweltrekord von 9.760 Metern auf.</p><p>Ein Höhenflug der bis dato kleinen Fabrik, der sich später in weiteren Fahrzeugsegmenten fortsetzen sollte. Nach der Umfirmierung in die Bayerische Motoren Werke AG widmet sich das Unternehmen bald der Entwicklung des ersten Motorrads – lange bevor es den Automobilsektor betritt.</p>
Make Life a Ride.
Wake up to life every morning with your engine running.
<p>Jeder Moment ist ein Scheideweg. Du kannst links abbiegen, Du kannst rechts abbiegen, oder Du kannst geradeaus gehen. Du könntest zu Deinem Ausgangspunkt zurückkehren und dann einfach weiterfahren. Eine Million Wege liegen Dir zu Füßen, jeder davon besser als der letzte und keiner schlechter als der nächste. Wähle jede Sekunde einen neuen Weg und blicke nie zurück. Denn alles, was Du unterwegs findest, ist für immer Deins. And that’s how you Make Life a Ride.</p>
Challenge the City.
Mit der G 310 R durch São Paulo.
<p>In den Metropolen dieser Welt herrschen immer die gleichen Herausforderungen: rote Ampeln, volle Metros, lange Staus, kein Vorankommen. Für die G 310 R kein Problem. Sie wandelt die täglichen Strecken zur Arbeit und nach Hause in Fahrvergnügen um und zeigt die Stadt aus einer neuen Perspektive.</p><p>Stuntrider Chris Northover fährt mit der G 310 R durch den verrückten Feierabendverkehr São Paulos. Agil, wendig und leicht schlängelt er sich mit der Maschine durch das Großstadtgetümmel. Mit schnellen Kurvenwechseln lässt er die Millionenstadt bald hinter sich, fährt raus und definiert die Stadtgrenzen neu. Chris zeigt mit dem neuen BMW Roadster, dass 313 Kubik nur eine Zahl ist und auf der Straße abgerechnet wird.</p>
Superhelden und Superbikes.
Riccardo Burchiellis Illustrationen erwecken den ersten Comic von BMW Motorrad zum Leben.
<p>Comics entführen uns in ein buntes Paralleluniversum, in dem Superhelden einen endlosen Kampf gegen fiese Bösewichte führen, um die Welt zu retten. Riccardo Burchielli ist der Macher solcher Comics. Sein aktuelles Werk ist inspiriert von seiner Liebe zu BMW Bikes.</p><p>In der Graphic Novel „Riders in the Storm“ von BMW Motorrad und Panini, hat Riccardo Burchielli Motorradfahrer aus dem echten Leben in einer futuristischen Story im Kampf gegen das Böse verewigt. Ohne zu viel zu verraten: Auf den Leser warten starke weibliche Figuren (nicht jedoch in der Weise, wofür die Comic-Szene sonst bekannt wäre), Genmanipulationen, Monster, fiese Gehilfen und natürlich: Motorräder.</p>
Spirit of Sprint.
Pulsierende Achtelmeile.
<p>Wenn sich die internationale Custom-Szene am Glemseck 101 trifft, dreht sich alles um inspirierende Motorräder und um Vollgas von null auf hundert. Wer gewinnt, ist zweitrangig. Es geht um den Spirit of Sprint, den Spaß auf der 1/8 Mile. &nbsp; </p>
London Calling.
Der Continental Ride von Glemseck zum Ace Cafe.
<p>So etwas passiert wohl nur, wenn man wirklich Benzin im Blut und unstillbaren Hunger auf Asphalt hat: 24 bunt zusammen gemischte Petrolheads sahen die 1/8 Meile beim stimmungsvollen Glemseck 101 gerade mal als kleine Aufwärmrunde für eine Ausfahrt in das Vereinigte Königreich. Sie starteten aus der Provinz direkt weiter nach London. Ziel der über 1.222 Kilometer langen Fahrt: das legendäre Ace Cafe – seines Zeichens selbst Gründungsmitglied des Glemseck 101 Events. An diesem fast schon magischen Ort erwartete die Teilnehmer des Continental Run die traditionelle Ace Cafe Reunion. Kurz: die Party konnte direkt weitergehen. </p>
Cruisen, shoppen und rocken.
Music, Motorcycles und New Heritage beim Pure&Crafted Festival 2017.
<p>Gut 10.000 begeisterte Besucher feierten beim Pure&amp;Crafted Festival in Berlin Musik, Motorradkultur und New Heritage Lifestyle in herrlich entspannter Atmosphäre. Das direkt an der Spree gelegene Alte Kraftwerk Rummelsburg lieferte hierfür die perfekte Kulisse. <strong></strong> </p>
Und Action.
Schauspieler Daniel Roesner liebt Adrenalin. Ein Leben mit Bikes, Booten und Boards.
<p>Er ist der Held der Autobahn und zugleich Markenbotschafter von BMW Motorrad: Schauspieler Daniel Roesner, bekannt als Hauptkommissar Paul Renner in der Serie „Alarm für Cobra 11“, braucht in seinem Leben viel Action und Adrenalin. Kein Wunder, dass er die meisten Stunts selbst übernimmt. Am liebsten auch auf dem Motorrad. Der perfekte Job für ihn. </p>
Weltpremieren & Aktuelles
Die neuesten Bikes, Features und Zubehörteile.
<p>Die BMW Motorrad Days sind die perfekte Anlaufstelle, um sich über die aktuelle Modellpalette zu informieren und die aktuellsten Highlights zu erleben. Im Ausstellungszelt oberhalb der Event Arena befand sich wieder die große BMW Motorrad Ausstellung und die BMW Motorrad Ride &amp; Style Kollektion. Experten an Ort und Stelle informierten über die neuesten Bikes, Details und Hintergrundinfos. Probesitzen war ausdrücklich erlaubt. </p>
Bilder, die unter die Haut gehen.
Scott Campbell übersetzt Stories in Symbole.
<p>Er ist ein Tattoo-Star und hat auf den Körpern von Sting, Orlando Bloom und Penelope Cruz künstlerische Spuren hinterlassen. Scott verwandelt nicht nur ihre Stories in Symbole. Er kreiert auch aus Eierschalen, Geldscheinen und Sprühdosen echte Kunstobjekte. Inspirierende Auszeit nimmt er auf dem Motorrad.&nbsp; </p>
Rallye-Talk.
Hubert Auriol im Interview.
<p>Déjà-vu: Hubert Auriol kehrt zurück an die Orte seiner größten Erfolge. Wie war es, auf dem Weg von Paris nach Dakar plötzlich berühmt zu werden und die nächste Motorradgeneration zu prägen? Und welche Erinnerungen ruft der Look der R nineT Urban G/S in ihm wach? Darüber unterhält sich Hubert mit Motorradliebhaberin Joy Lewis. </p>
The Spirit of a Legend.
Paris-Dakar-Feeling mit der R nineT Urban G/S.
<p>Die Rallye Paris-Dakar ist legendär, ebenso die Menschen und Maschinen, die sie bestritten. Joy Lewis begibt sich am Start- und Zielort der epischen Wüstenrallye auf Spurensuche. Ihre beiden Begleiter: Hubert Auriol, der mit BMW in den Achtzigern zweimal zum Paris-Dakar-Sieg fuhr; und die R nineT Urban G/S – ein Motorrad, dessen Design an die legendäre R 80 G/S erinnert. </p>
Dakar per Motorrad.
Insider-Tipps von Rallyelegende Hubert Auriol.
<p>Hubert Auriol kennt das einstige Ziel der legendären Rallye Paris-Dakar wie seine Motorradjackentasche. Jetzt ist er an seine Lieblingsplätze in der senegalesischen Hauptstadt zurückgekehrt. Tipps für eine Motorradtour durch Dakar. </p>
BMW Motorrad Days 2017.
<p>Vom 07. bis 09. Juli wird Garmisch-Partenkirchen wieder zur Partymeile für Zweiradfans aus der ganzen Welt. Abenteurer, Tourer, Customizer oder Racer – die BMW Motorrad Days bringen die gesamte Motorrad-Community an einem Ort zusammen. </p>
Rock ’n’ Roll im Animal Boat.
Daisuke Mukasa und sein Vintage-Reich im modernen Tokio.
<p>In der Werkstatt Animal Boat schlagen die Herzen von Vintage-Fans höher: Der japanische Customizer Daisuke Mukasa rettet klassische Motorräder vor dem Aussterben – und bringt sie mit seinem Curry Speed Club zurück auf die Rennstrecke. </p>
Joyful Racing.
Die R nineT Racer in Japan.
<p>Beim Racing geht es nicht immer nur um Geschwindigkeit und Performance. Es geht auch um Spaß und um Style. Um Freundschaft und um Freiheit. Die Vintage-Rennfahrer Japans zelebrieren genau diesen Spirit of Racing. In der Millionenmetropole Tokio lernt Joy Lewis den Customizer Daisuke Mukasa und seinen Curry Speed Club kennen. Mit der R nineT Racer geht es quer durch die Megacity, raus auf einsame Bergstraßen am Mount Fuji und zum Vintage-Rennen auf den Fuji Speedway. </p>
Lichtgestalt.
Mit Joy Lewis und der R nineT Racer durch Tokio.
<p>Tokio ist eine Lichtgestalt – nicht nur wegen der Leuchtreklame, welche die City erstrahlen lässt. Mit knapp 38 Millionen Einwohnern ist Tokio die größte Metropolregion der Welt und hat doch nichts eines Molochs. Sie gilt gar als lebenswerteste Stadt, die sich ständig neu erfindet und längst die Zukunft der Urbanisierung lebt. Doch Tokio ist auch Vergangenheit und die Motorradszene ein schier unerschöpflicher Inspirationsquell für Customizer und Vintage-Racer. &nbsp; </p>
Vintage am Fuji Speedway.
Der Style der Siebziger auf der Rennstrecke.
<p>Mit der R nineT Racer leben die Anfänge der Supersportler wieder auf. Unvergessen die BMW R 90 S sowie deren spektakuläre Erfolge von 1976 in Daytona und auf der Isle of Man. Wer in die Rennszene der Siebziger zurückschaut, muss den Blick unweigerlich auch nach Japan richten, wo das moderne Motorrad erfunden wurde und aktuell ein eindrucksvolles Revival feiert.&nbsp; </p>
Soulfuel am Dragstrip.
Challenge der Vierventiler im Boxer Sprint.
<p>It’s all about the boxer: Customizer wie Kengo Kimura, Hayden Roberts oder Jens vom Brauck haben moderne Boxer-Motorräder kreativ interpretiert und schicken sie ins Rennen. Soulfuel tanken auf der Achtelmeile. </p>
Der Wanderzirkus.
Manege frei für die Sultans of Sprint.
<p>Wenn die Sultans of Sprint an der Achtelmeile auffahren, wird es wild. Initiator Seb „The Lucky Cat“ Lorentz hat Europas Motorradfreaks zusammengetrommelt, um ein Feuerwerk an Spaß und Speed zu zünden. Attention! Dragster im Tiefflug. </p>
Auf dem Laufsteg.
Der Essenza Sprint vereint alles, was glänzt.
<p>Handgedengeltes Aluminium, Carbonteile, Art déco: Im Essenza Sprint versammelt sich die Crème de la Crème der Custombikes. Dabei könnten die Stilikonen unterschiedlicher nicht sein. Ob weiße Eleganz oder schwarze Power – letztendlich geht es immer um die Reduktion auf das Wesentliche, auf die Essenz eines Motorrads. </p>
Retro Racer.
Motorradrennen auf dem Parkett der Siebzigerjahre.
<p>War die Faszination Motorrad je größer als in den Siebzigern? Als Buben kaum achtzehnjährig den Händlern die Bude einrannten und Amateure in internationalen Rennen brillierten. Dieser Zeitgeist erwacht jetzt wieder zum Leben. Retro Racing beim Auerberg Klassik. </p>
Schickes Ding.
Die R nineT Scrambler und ein verwirklichter Lebenstraum – ein perfektes Duo.
<p>Die leidenschaftliche Motorradfahrerin Laura Antoine reist mit der Scrambler von Ihrer Heimat Toulouse nach Lyon. Dort besucht sie jemanden, der seinen Style zu seinem Lebensinhalt gemacht hat und dazu – wie Laura selbst – Vintage und Motorräder liebt: Sébastien Chirpaz. Ein wahrer Freigeist, der sein Handwerk versteht und für seine Besucherin auch ein kleines Geschenk bereithält.&nbsp; </p>
„Meine Inspiration verdanke ich dem Motorradfahren“
Interview mit dem Schrifsteller Roberto Parodi.
<p>Der Italiener Roberto Parodi war einmal Banker und Schriftsteller. Dann wurde ein Mann vom Fernsehen auf den Autor von Motorradbüchern aufmerksam, er bekam seine eigene Reality-Doku – und plötzlich war Roberto Schriftsteller und Moderator. Den Bankerjob gab er auf. Seitdem führt er ein Leben voller Abenteuer und Reisen, auf denen das Motorradfahren seine Vorstellungskraft beflügelt.&nbsp; </p>
Erlaubt ist, was gefällt.
Inspirationsquellen und neue Impulse bei Wheels and Waves.
<p>Vom Szene-Treff zum Synonym einer ganzen Bewegung: Das Wheels and Waves-Festival im französischen Biarritz ist der Hotspot für Motorradfahrer und Surfer. Zwischen prunkvollen Gebäuden und perfekten Wellen tauschen sich Gleichgesinnte über einen erfrischend neuen Zeitgeist aus, der keine Konventionen kennt. Kreative Custom-Bikes werden gefeiert, Surf- und Skate-Kultur zelebriert. Alles ist erlaubt. Alles ist erwünscht. </p>
Sisters' Centennial Ride.
Eine Frau verwirklicht ihren Traum.
<p>Im Jahr 1916, vier Jahre bevor Frauen in den USA das Wahlrecht erhielten, machten sich zwei Schwestern namens Adeline und Augusta Van Buren auf zu einer Reise quer durch den amerikanischen Kontinent, um zu beweisen, dass auch Frauen das Zeug zu militärischen Kurierfahrerinnen haben. Heute, genau hundert Jahre später, gedenkt eine Gruppe von Frauen der mutigen Fahrt und folgt den Spuren der Schwestern mit demselben Spirit und derselben Entschlossenheit. </p>
"Alles um uns herum wurde einmal designt."
Interview mit Designer Stephen Kenn über Vintage im modernen Look.
<p>Stephen Kenn ist bekannt für seine reduzierten, puristischen Arbeiten. Seine Philosophie: authentische Vintage-Materialien mit einer modernen Formensprache verbinden. Besonders die „Inheritance Collection“ des Kaliforniers demonstriert eindrucksvoll, wie er einfache Sitzmöbel bis aufs Wesentliche reduziert und sie stilsicher mit hochwertigen Vintage-Materialien kombiniert. Denn er ist überzeugt: Gutes Design sollte die simpelste und funktionalste Form haben und die verwendeten Materialien sollten die Geschichten der Vergangenheit ins Hier und Jetzt weitertragen.</p>
„Ein geregelter Alltag ist nichts für mich.“
Interview mit dem Customizer Hayden Roberts.
<p>Hayden Roberts lebt in Long Beach, Kalifornien. Dort hat er die bekannte Customizing-Werkstatt Hell On Wheels MC mitgegründet. Die ist auch gleichzeitig der Namensgeber für seine Vintage-Motorradrennen – und das weltweit. Denn wenn Hayden nicht an einem Bike rumschraubt, organisiert er Rennen. Und weil diese immer eine große Party sind, wird er auch „Chief Party Planner“ genannt. Geborener Entertainer und absolut motorradbegeistert – eine grandiose Mischung. </p>
Weltpremieren & Aktuelles
Die neuesten Bikes, Features und Zubehörteile.
<p>Die BMW Motorrad Days sind die perfekte Anlaufstelle, um sich über die aktuelle Modellpalette zu informieren und die aktuellsten Highlights zu erleben. Im Ausstellungszelt oberhalb der Event Arena befand sich wieder die große BMW Motorrad Ausstellung und die BMW Motorrad Ride &amp; Style Kollektion. Experten an Ort und Stelle informierten über die neuesten Bikes, Details und Hintergrundinfos. Probesitzen war ausdrücklich erlaubt. </p>
BMW Motorrad Days 2017.
<p>Vom 07. bis 09. Juli wird Garmisch-Partenkirchen wieder zur Partymeile für Zweiradfans aus der ganzen Welt. Abenteurer, Tourer, Customizer oder Racer – die BMW Motorrad Days bringen die gesamte Motorrad-Community an einem Ort zusammen. </p>
Sisters' Centennial Ride.
Eine Frau verwirklicht ihren Traum.
<p>Im Jahr 1916, vier Jahre bevor Frauen in den USA das Wahlrecht erhielten, machten sich zwei Schwestern namens Adeline und Augusta Van Buren auf zu einer Reise quer durch den amerikanischen Kontinent, um zu beweisen, dass auch Frauen das Zeug zu militärischen Kurierfahrerinnen haben. Heute, genau hundert Jahre später, gedenkt eine Gruppe von Frauen der mutigen Fahrt und folgt den Spuren der Schwestern mit demselben Spirit und derselben Entschlossenheit. </p>
The Great Escape.
VISION NEXT 100: Das Motorrad der Zukunft.
<p>Brille statt Helm, intelligente Bekleidung, volle Balance ohne Ständer: Nur drei von vielen Erfindungen, die beim Motorradfahren einmal Standard werden könnten und dem Freiheitsgefühl in einer zunehmend digitalisierten Welt eine neue Dimension verleihen. Das Beste daran: Dieses Visionsfahrzeug gibt es schon. Vorhang auf für das BMW Motorrad VISION NEXT 100. </p>
Festival für alle.
Die Mobilitätswelt von morgen entdecken.
<p>Driving Experience, Fahrshows, Live-Bühne: Drei Tage lang stand der Münchner Olympiapark voll und ganz im Zeichen der BMW Group. Beim BMW Festival vom 9. bis 11. September öffneten sich für den Besucher Erlebniswelten, die ihn mitnahmen auf eine Reise in die Mobilitätswelt von morgen. </p><p>Zwischen Olympiahalle und Olympiastadion entstand in der Festivalzeit ein Mekka für Motorradliebhaber. Denn auf dem Coubertinplatz präsentierte BMW Motorrad die neuesten Maschinen der Marke. Von der zentralen Showbühne waren es nur wenige Meter zum Ufer des Olympiasees, wo BMW Yachtsport, BMW Golfsport und der Open-Air Showroom von BMW Lifestyle in illustre Traumwelten aufbrachen. Auf der Seebühne präsentierten sich der BMW 7er und seine Innovationen in einem exklusiven Show-Programm, während die Halbinsel des Olympiasees zum Erlebnisbereich für Outdoor-Fans und Familien mit Kindern wurde. BMW Classic Liebhaber begegneten beim Flanieren durch die Parkanlagen automobilen Kostbarkeiten aus vergangenen Tagen.</p>
Die nächsten 100 Jahre im Blick.
Wie sieht das Motorrad von morgen aus?
<p>Zum hundertsten Geburtstag der BMW Group wandert der Blick zurück zu den nostalgischen Anfängen des Reitwagens und in die Zukunft, wo die Rolle des Motorrads in einer zunehmend digitalen Welt völlig neu definiert wird.</p><p>Wir schreiben den 7. März 1916. In der Lerchenauer Straße im Münchner Norden nimmt die Bayerische Flugzeugwerke AG den Betrieb auf. Drei Jahre später stellt Zeno Diemer mit dem Reihensechszylinder-Motor BMW IV den Höhenflugweltrekord von 9.760 Metern auf.</p><p>Ein Höhenflug der bis dato kleinen Fabrik, der sich später in weiteren Fahrzeugsegmenten fortsetzen sollte. Nach der Umfirmierung in die Bayerische Motoren Werke AG widmet sich das Unternehmen bald der Entwicklung des ersten Motorrads – lange bevor es den Automobilsektor betritt.</p>
Make Life a Ride.
Wake up to life every morning with your engine running.
<p>Jeder Moment ist ein Scheideweg. Du kannst links abbiegen, Du kannst rechts abbiegen, oder Du kannst geradeaus gehen. Du könntest zu Deinem Ausgangspunkt zurückkehren und dann einfach weiterfahren. Eine Million Wege liegen Dir zu Füßen, jeder davon besser als der letzte und keiner schlechter als der nächste. Wähle jede Sekunde einen neuen Weg und blicke nie zurück. Denn alles, was Du unterwegs findest, ist für immer Deins. And that’s how you Make Life a Ride.</p>
Aus Indien zurück nach Bayern.
Interview mit Edgar Heinrich, dem Chef-Designer von BMW Motorrad.
<p>Nach einem kurzen Aufenthalt in Indien kehrte Edgar Heinrich nach München zurück, um das BMW Motorrad Design Team zu leiten. Es war eine freudige Rückkehr für den Motorrad Enthusiasten, der seine Karriere 1986 bei BMW startete. Viele BMW Motorräder wurden unter seiner Ägide entworfen: die Paris-Dakar Rallye Maschine, die K 1200 S und R, die HP2 Enduro, die R 1150 GS, die R 1200 GS und zuletzt die S 1000 RR. </p><p>Bevor er seinen Posten beim indischen Autohersteller Bajaj angetrat, war er außerdem an der Entwicklungen des Designs der Touringmaschinen K 1600 GT und GTL sowie des C 600 Sport und des C 650 GT Maxiscooter beteiligt. Sie alle wurden erfolgreich in den Markt eingeführt, öffneten in diesem etablierten Marktsegment neue Felder und begeisterten viele Neukunden für die Marke. In einem exklusiven Interview mit BMW Motorrad, erzählt Edgar Heinrich von seiner Begeisterung für Design, das Sammeln und das Restaurieren von Motorrädern aller Art. </p>
Röhrende Motoren im Alpenidyll.
15 Jahre BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen.
<p>Tausende Biker aus aller Welt fahren seit 15 Jahren in den Kurort Garmisch-Partenkirchen am Rande des Wettersteingebirges. Denn seit 15 Jahren findet hier mit den BMW Motorrad Days das Motorradevent des Jahres statt.</p><p>Wie ein Städtchen aus dem Bilderbuch liegt Garmisch-Partenkirchen am Fuße der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands. Zahllose Wanderwege führen hinauf zu den umliegenden Berggipfeln und hinüber zu den eiskalten Gebirgsseen. Mitten in dieses Idyll platzen einmal im Jahr tausende Motorradfans. Dann herrscht in Garmisch-Partenkirchen Volksfeststimmung. Die Einheimischen feiern gemeinsam mit den Bikern, die ohne Übertreibung aus der ganzen Welt zu den BMW Motorrad Days anreisen.</p>
Eleganter Kraftprotz.
BMW Motorrad präsentiert den Tourer Concept 101.
<p>Inspiriert von der Weite endloser Highways, von Freiheit und Unabhängigkeit – mit dem Concept 101 zeigt das BMW Motorrad Designteam ein vollkommen neues Verständnis des Tourers: elegant, exklusiv, extrovertiert und getragen von purer Kraft.</p>
90 Jahre BMW Motorrad.
Wir sagen Danke!
<p>90 Jahre BMW Motorrad – das ist ein wahrer Grund zum Feiern. Und nicht allein unser Verdienst. Sondern auch der von allen BMW Motorrad Freunden, die uns schon über so lange Zeit die Treue halten und die Marke BMW Motorrad mit Begeisterung nach außen tragen. Erlebt 90 Jahre Leidenschaft, 90 Jahre Innovationen, 90 Jahre Vorwärtsdrang: hier in unserem Webspecial. Viel Spaß! </p>
Highlights 2017.
Die BMW Motorrad Days 2017 begeisterten mehr als 40.000 Biker.
<p>Zum 17. Mal hatte sich Garmisch-Partenkirchen in ein Mekka für BMW Motorradfans verwandelt. Inmitten der traumhaften Kulisses des Zugspitzmassivs kamen mehr als 40.000 Besucher aus aller Welt zusammen und feierten gemeinsam ihre Leidenschaft für motorisierte Zweiräder. Seht Euch hier alle Highlights an. Sensation des dreitägigen Events war die Premiere der Neuheiten BMW Motorrad Spezial und Connectivity sowie die Farbenupdates der bestehenden Modellpalette oder auch die atemberaubende Weltpremiere im Motodrom mit erstmals vier BMW R 25 gleichzeitig im hölzernen Kessel. Qualmende Reifen, actiongeladene Shows und bestes Sommerwetter heitzten den Zuschauern zusätzlich tagsüber ein, ebenso wie die Bands und DJs am Abend. Nach einer gelungen Veranstaltung voller guter Laune und zahlreichen Ereignissen bereiten wir uns schon jetzt auf die 18. BMW Motorrad Days vor, die vom 6. bis 8. Juli 2018 stattfinden werden – direkt im Kalender vormerken! Wir freuen uns auf Euch! </p>
Das Unbequeme ist das Spannende.
Neugier und Begeisterung treiben Isaac Johnston an.
<p>Sein eigener Herr: Den Bürojob hat Isaac Johnston vor Jahren an den Nagel gehängt und gegen ein Leben als Storyteller und Fotograf für Abenteuer und Lebensart eingetauscht. Jetzt lebt der US-Amerikaner aus Montana das spontane Erlebnis, liebt aufregende und inspirierende Orte. Die Natur zieht ihn dabei besonders an. &nbsp; </p>
Ein Wirbelwind mit GS-Power.
Wo sich die Community selbst und anderen hilft.
<p>Die Off-Road Academy Country Trax in Südafrika ist schwer zu finden. Sie liegt 50&nbsp;Kilometer vom nächsten Ort entfernt und ist nur über Schotterstraßen zu erreichen. Aber ein verheerender Tornado fand sie dennoch und machte die von BMW zugelassene Motorrad-Fahrschule fast dem Erdboden gleich. </p>
Auf der Suche nach dem Unbekannten.
Isaac und Taylor folgen ihrem Instinkt und entdecken neue Wege.
<p>Sie kennen sich nicht, aber eines verbindet sie am meisten: Sie brauchen neue Blickwinkel wie die Luft zum Atmen. Rauf aufs Bike, raus ins Unbekannte. Das Ziel ist überall. Wenn Isaac Johnston und Sterling Taylor ihren Motor starten, tauchen sie ins Wochenende ein und lassen sich treiben – die GS bietet ihnen dazu alle Möglichkeiten. </p>
Ganz in seinem Element.
Sterling Taylor verschiebt am liebsten seine eigenen Grenzen.
<p>Er tastet sich nach oben, sucht mit den Fußspitzen nach Halt und krallt sich im nächsten Augenblick mit seinen Händen an einer Unebenheit fest: Sterling Taylor ist Kletterer und lässt sich von seiner Höhenangst nicht aufhalten. Zum Leben braucht er die Herausforderung – und sein Motorrad. &nbsp; </p>
Highlights 2018.
Make Life a Ride.
<p>Lifestyle, Abenteuer oder Reisen: Ganz gleich was Dich antreibt und nach was Du suchst. BMW Motorrad bietet Dir für jede Gelegenheit, jede Tour und jedes Gelände das passende Erlebnis. Von Produktneuheiten über Innovationen bis hin zu zahlreichen Events – entdecke, welche Highlights BMW Motorrad in 2018 für Dich bereithält. &nbsp; </p>
Che bella moto!
Unterwegs auf dem Transitalia Marathon 2017.
<p>Pasta, Pizza, Parmesan – und das ist noch längst nicht alles. Zumindest nicht für gut 290 begeisterte Enduro-Abenteurer. Sie starten beim Transitalia Marathon, der 2015 von Mirco Urbinati, einem ehemaligen Rennfahrer, ins Leben gerufen wurde. Dabei ist der Transitalia Marathon aber ausdrücklich kein Wettbewerb, sondern ein großes gemeinsames Abenteuer und damit gerade für gewichtigere Enduros bestimmt. Also ein ideales Terrain für die GS-Community, den Entdeckergeist mal wieder so richtig auszuleben ­– immer wieder begleitet von italienischer Begeisterung am Straßenrand: che bella moto! </p>
Everyday Adventures.
Dein Abenteuer beginnt hier und jetzt.
<p>Jeden Tag. Jeden Tag anders. Jeden Tag ein Abenteuer. Genau das ist das Everyday Adventure Projekt – und die G 310 GS ist Dein perfekter Begleiter. In Südafrika haben wir zwei Abenteurer mit der G 310 GS überrascht und sie auf ihr persönliches Everyday Adventure geschickt. Was sie mit der G 310 GS erlebt haben erfährst Du hier. </p>
Weltpremieren & Aktuelles
Die neuesten Bikes, Features und Zubehörteile.
<p>Die BMW Motorrad Days sind die perfekte Anlaufstelle, um sich über die aktuelle Modellpalette zu informieren und die aktuellsten Highlights zu erleben. Im Ausstellungszelt oberhalb der Event Arena befand sich wieder die große BMW Motorrad Ausstellung und die BMW Motorrad Ride &amp; Style Kollektion. Experten an Ort und Stelle informierten über die neuesten Bikes, Details und Hintergrundinfos. Probesitzen war ausdrücklich erlaubt. </p>
International GS Trophy 2018.
Der Lockruf der Mongolei.
<p>Die Welt entdecken. Unbekanntes kennenlernen. Begegnungen zu Freundschaften werden lassen. Und auf der GS jede Challenge meistern. Die Int. GS Trophy ist ein Motorradabenteuer, das Dir die Welt zu Füßen legt. 2018 treten in der Mongolei Teams aus aller Welt intensiven Tagesetappen und zahlreichen Sonderprüfungen gegeneinander an und erleben vom 3. bis 10. Juni 2018 die Tour ihres Lebens! </p>
Überall unterwegs, überall zu Hause.
Jede GS ist ein Meilenstein.
<p>Jede Erfolgsgeschichte hat einen Anfang. Für die GS beginnt alles im Jahr 1980, als BMW Motorrad mit der R 80 G/S in Südfrankreich die weltweit erste große Reiseenduro präsentiert. Seitdem setzt BMW Motorrad in diesem Segment die Maßstäbe. Und schreibt unentwegt Erfolgsgeschichte. </p>
Sprung ins Abenteuer.
GS Legenden fahren weiter.
<p>Sie ist eine Ikone. Eine Vorreiterin. Eine Pionierin. Kein anderes Motorrad unterstützt den Sprung ins Abenteuer so zuverlässig wie eine BMW GS. Wie die Bikes sind auch ihre Schöpfer wahre Legenden. Sie sind die Väter der GS. Dank ihnen erleben viele Fahrer unvergessliche Geschichten. Wir nennen es den „Spirit of GS“.&nbsp; </p>
Spuren im Sand.
Wie die Väter der GS-Erfolge eine Legende schufen.
<p>Begabte Hände haben die BMW GS sowohl technisch als auch fahrerisch gelenkt. Sie haben die Offroadwege für das Bike geebnet und es zur Ikone im Rallye- und Geländesport gemacht. In der Edelschmiede HPN treffen sich die Väter der GS, um die Geschichte aufleben zu lassen, die sie selbst mitgeschrieben haben. </p>
Zum Siegen gemacht.
BMW Motorräder sind von Anfang an auf Erfolg getrimmt.
<p>Von den Six Days der Zwanziger bis zum Vierfach-Sieg bei der Rallye Dakar: Schon mit dem ersten BMW Motorrad beginnt die Geländesporthistorie der weißblauen Marke. Und die Fahrer heimsen für BMW spektakuläre Siege und Meisterschaften ein. </p>
BMW Motorrad Days 2017.
<p>Vom 07. bis 09. Juli wird Garmisch-Partenkirchen wieder zur Partymeile für Zweiradfans aus der ganzen Welt. Abenteurer, Tourer, Customizer oder Racer – die BMW Motorrad Days bringen die gesamte Motorrad-Community an einem Ort zusammen. </p>
Leben, um zu fahren.
Fahren, um zu leben.
<p>Wir stellen vor: Inga Birna Erlingsdóttir, derzeit die einzige weibliche Motorradpolizistin Islands. Motorräder sind Ingas große Leidenschaft. Für den Dienst fährt sie den ganzen Tag lang, jeden Tag. In ihrer Freizeit tauscht sie ihr Polizeimotorrad jedoch gegen eine BMW GS. </p>
Ein Bike erstarrt zu Stein.
BMW Motorrad und LEGO Technic schicken die GS in ein neues Abenteuer.
<p>Die BMW R 1200 GS Adventure findet sich in Dänemark auf ungewöhnlichem Terrain wieder. Das gemeinschaftliche Projekt von BMW Motorrad und LEGO Technic schickt nicht nur die GS in ein völlig neues Abenteuer. </p>
Das Leben des Byron.
Von Südafrika via International GS Trophy ans andere Ende der Welt.
<p>Vom südostasiatischen Dschungel zu Islands Gletschern – für Byron Coetsee, den Sieger der International GS Trophy, eröffnet das GS Fahren eine Welt voller Möglichkeiten. Das Ziel seiner neuesten Mission liegt 11.500 Kilometer nördlich seiner Heimat Kapstadt. </p>
Immer weiter.
Die Welt ist grenzenlos.
<p>Taschen packen. Aufbrechen. Auf dem Weg das Unbekannte zu entdecken. Wir sind neugierig und wissen, dass das Abenteuer hinter jeder Kurve steckt. Jeder Kilometer zeigt uns Unentdecktes, jede Sekunde gibt uns eine neue Perspektive, jeder Blick ein neues Bild für unsere Erinnerung. Wir wachsen mit jedem Erlebnis, mit jeder Freundschaft, mit jedem Abenteuer – das ist der #spiritofGS. Lernt die Menschen und ihre Geschichten hinter dem „spirit of GS“ kennen. Probiert die GS selbst aus oder erlebt GS-Action unter GS-Experience. Und für all diejenigen, die gerade mitten im Abenteuer sind, erzählt davon und lasst uns daran teilhaben mit #spiritofGS </p>
Make Life a Ride.
Wake up to life every morning with your engine running.
<p>Jeder Moment ist ein Scheideweg. Du kannst links abbiegen, Du kannst rechts abbiegen, oder Du kannst geradeaus gehen. Du könntest zu Deinem Ausgangspunkt zurückkehren und dann einfach weiterfahren. Eine Million Wege liegen Dir zu Füßen, jeder davon besser als der letzte und keiner schlechter als der nächste. Wähle jede Sekunde einen neuen Weg und blicke nie zurück. Denn alles, was Du unterwegs findest, ist für immer Deins. And that’s how you Make Life a Ride.</p>
Superhelden und Superbikes.
Riccardo Burchiellis Illustrationen erwecken den ersten Comic von BMW Motorrad zum Leben.
<p>Comics entführen uns in ein buntes Paralleluniversum, in dem Superhelden einen endlosen Kampf gegen fiese Bösewichte führen, um die Welt zu retten. Riccardo Burchielli ist der Macher solcher Comics. Sein aktuelles Werk ist inspiriert von seiner Liebe zu BMW Bikes.</p><p>In der Graphic Novel „Riders in the Storm“ von BMW Motorrad und Panini, hat Riccardo Burchielli Motorradfahrer aus dem echten Leben in einer futuristischen Story im Kampf gegen das Böse verewigt. Ohne zu viel zu verraten: Auf den Leser warten starke weibliche Figuren (nicht jedoch in der Weise, wofür die Comic-Szene sonst bekannt wäre), Genmanipulationen, Monster, fiese Gehilfen und natürlich: Motorräder.</p>
Breaking Wheels.
Robert Gull und die S 1000 XR auf besonderer Mission.
<p>Eine schneebedeckte Landschaft, vereiste Seen – ein Blick in die Ferne zeigt, wie der eigene Atem zu gefrieren beginnt. Lappland zeigt sich von seiner kältesten und doch schönen Seite. Aber heute ist etwas anders: Denn es ist nicht nur das Knurren der Wölfe zu hören – auch der Motor der S 1000 XR. In Mitten dieser Winter-Kulisse startet Robert Gull ein einzigartiges Vorhaben: Crushed Ice made by motorcycles. </p>
Am Ende der Straße.
Dylan Wickramas Pazifiküberquerung per Floß und GS soll verfilmt werden.
<p>Am Darién-Hindernis im Dschungel Panamas ist Schluss. Um seine Reise von Alaska nach Argentinien fortzusetzen, baut Dylan Wickrama ein Floß, angetrieben von seiner BMW R 1150 GS, und startet ins Abenteuer auf dem Pazifik. Die Geschichte des Sri Lankers zieht weltweit die Menschen in den Bann. Jetzt soll ein Dokumentarfilm entstehen – mithilfe von Crowdfunding.</p><p>Das Leben schreibt manchmal Geschichten, die unglaublicher sind, als sich die Filmemacher Hollywoods je ausdenken könnten. Eine dieser Lebensgeschichten ist jene von Dylan Wickrama. Sie handelt von einem Jungen, der in seiner Heimat Sri Lanka oft aufs Meer hinausschaute und unbedingt herausfinden wollte, was hinter dem Horizont liegt. Dass er es jemals erfahren würde, war unwahrscheinlich. Denn Dylan wuchs in ärmsten Verhältnissen auf. Sein Vater wurde von einem Einbrecher umgebracht, als Dylan keine sechs Jahre alt war. Er musste zu schnell erwachsen werden, Verantwortung tragen. Jahre später erhielt er die Chance, die Welt zu entdecken, die er bis dato nur aus den Zeitschriften kannte, die im Dorf herumgereicht wurden. Auf seiner BMW R 1150 GS „Bruce“ legte er in drei Jahren über 210.000 Kilometer auf vier Kontinenten zurück. Doch das wahre Abenteuer beginnt erst am Tapón del Darién zwischen Panama und Kolumbien.</p>
Rückblick auf die Int. GS Trophy 2016.
Team Südafrika gewinnt die GS-Challenge in Thailand.
<p>Motorräder über zerbrochene Brücken manövrieren, Flüsse mit der GS durchqueren und unter Zeitdruck Reifen montieren: Die Int. GS Trophy ist die Enduro-Challenge, die ihresgleichen sucht.</p><p>2016 war es wieder so weit. 19 Teams aus der ganzen Welt fuhren mit ihrer BMW R 1200 GS durch den Norden Thailands. 1.400 Kilometer, 19 Sonderprüfungen und sieben Tagesetappen liegen hinter den GS-Fahrern. Hierbei durchquerten sie Dschungelgebiete, Staudämme und Regenwälder – bei heißen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit. Körperlich ausgepowert, aber rundum zufrieden, lassen die Teilnehmer die sechste Ausgabe der Int. GS Trophy hinter sich. </p>
Die Globetrotter-Pionierin.
Elspeth Beard und das Motorradabenteuer.
<p>Mit dem Motorrad einmal um die Welt: Diesen Traum erfüllte sich die Engländerin Elspeth Beard vor 30 Jahren – da gab es weder Satellitennavigation, Internet noch Handys. Beard war auf dieser Abenteuerreise auf sich alleine gestellt. </p>
Highlights 2018.
Make Life a Ride.
<p>Lifestyle, Abenteuer oder Reisen: Ganz gleich was Dich antreibt und nach was Du suchst. BMW Motorrad bietet Dir für jede Gelegenheit, jede Tour und jedes Gelände das passende Erlebnis. Von Produktneuheiten über Innovationen bis hin zu zahlreichen Events – entdecke, welche Highlights BMW Motorrad in 2018 für Dich bereithält. &nbsp; </p>
Eco-Engineering.
Lebenswerk Elektromobilität.
<p>E wie Elektro. E wie Engineering. E wie Eva. Wenn von E-Mobility die Rede ist, gehört Ingenieurwissenschaft dazu – und Eva Håkansson auch. Die promovierte Maschinenbauingenieurin setzt alles daran, Elektromobilität nach vorne zu bringen. Aus nachhaltigen Gründen. </p>
Weltpremieren & Aktuelles
Die neuesten Bikes, Features und Zubehörteile.
<p>Die BMW Motorrad Days sind die perfekte Anlaufstelle, um sich über die aktuelle Modellpalette zu informieren und die aktuellsten Highlights zu erleben. Im Ausstellungszelt oberhalb der Event Arena befand sich wieder die große BMW Motorrad Ausstellung und die BMW Motorrad Ride &amp; Style Kollektion. Experten an Ort und Stelle informierten über die neuesten Bikes, Details und Hintergrundinfos. Probesitzen war ausdrücklich erlaubt. </p>
Die Stadt liegt Dir zu Füßen.
Das BMW Motorrad Concept Link geht neue, vernetzte Wege.
<p>Großstadt. Das sind endlose Häuserschluchten, zwischen denen hinter jeder Kurve etwas Neues zu entdecken ist. Das ist aber auch der Wunsch nach Bewegung, nach Freiheit und nach der Möglichkeit, schnell von einem Ort zum anderen zu gelangen. Mit dem Concept Link präsentiert BMW Motorrad beim Concorso d’Eleganza Villa d’Este 2017 jetzt ein Konzeptfahrzeug, das es sich zur Aufgabe gemacht hat, die Herausforderungen urbaner Mobilität von Morgen mit den Chancen einer digitalisierten Welt zu verbinden. </p>
BMW Motorrad Days 2017.
<p>Vom 07. bis 09. Juli wird Garmisch-Partenkirchen wieder zur Partymeile für Zweiradfans aus der ganzen Welt. Abenteurer, Tourer, Customizer oder Racer – die BMW Motorrad Days bringen die gesamte Motorrad-Community an einem Ort zusammen. </p>
The Great Escape.
VISION NEXT 100: Das Motorrad der Zukunft.
<p>Brille statt Helm, intelligente Bekleidung, volle Balance ohne Ständer: Nur drei von vielen Erfindungen, die beim Motorradfahren einmal Standard werden könnten und dem Freiheitsgefühl in einer zunehmend digitalisierten Welt eine neue Dimension verleihen. Das Beste daran: Dieses Visionsfahrzeug gibt es schon. Vorhang auf für das BMW Motorrad VISION NEXT 100. </p>
Auf dem grünen Teppich von Cannes.
Mit dem BMW C evolution auf dem Green Me Festival.
<p>Einen Monat ist es her, dass in der europäischen Filmhauptstadt Cannes Stars und Sternchen über den roten Teppich schritten. Jetzt ist die Filmbranche erneut in das mediterrane Städtchen zurückgekehrt. Beim Green Me Festival for Sustainability wurden Umweltthemen diskutiert und Filme rund um das Thema Nachhaltigkeit gekürt. Nachhaltigkeit spielt auch beim BMW C evolution die zentrale Rolle. An der Côte d’Azur war der Maxi-Scooter daher in seinem Element.</p>
Festival für alle.
Die Mobilitätswelt von morgen entdecken.
<p>Driving Experience, Fahrshows, Live-Bühne: Drei Tage lang stand der Münchner Olympiapark voll und ganz im Zeichen der BMW Group. Beim BMW Festival vom 9. bis 11. September öffneten sich für den Besucher Erlebniswelten, die ihn mitnahmen auf eine Reise in die Mobilitätswelt von morgen. </p><p>Zwischen Olympiahalle und Olympiastadion entstand in der Festivalzeit ein Mekka für Motorradliebhaber. Denn auf dem Coubertinplatz präsentierte BMW Motorrad die neuesten Maschinen der Marke. Von der zentralen Showbühne waren es nur wenige Meter zum Ufer des Olympiasees, wo BMW Yachtsport, BMW Golfsport und der Open-Air Showroom von BMW Lifestyle in illustre Traumwelten aufbrachen. Auf der Seebühne präsentierten sich der BMW 7er und seine Innovationen in einem exklusiven Show-Programm, während die Halbinsel des Olympiasees zum Erlebnisbereich für Outdoor-Fans und Familien mit Kindern wurde. BMW Classic Liebhaber begegneten beim Flanieren durch die Parkanlagen automobilen Kostbarkeiten aus vergangenen Tagen.</p>
Die nächsten 100 Jahre im Blick.
Wie sieht das Motorrad von morgen aus?
<p>Zum hundertsten Geburtstag der BMW Group wandert der Blick zurück zu den nostalgischen Anfängen des Reitwagens und in die Zukunft, wo die Rolle des Motorrads in einer zunehmend digitalen Welt völlig neu definiert wird.</p><p>Wir schreiben den 7. März 1916. In der Lerchenauer Straße im Münchner Norden nimmt die Bayerische Flugzeugwerke AG den Betrieb auf. Drei Jahre später stellt Zeno Diemer mit dem Reihensechszylinder-Motor BMW IV den Höhenflugweltrekord von 9.760 Metern auf.</p><p>Ein Höhenflug der bis dato kleinen Fabrik, der sich später in weiteren Fahrzeugsegmenten fortsetzen sollte. Nach der Umfirmierung in die Bayerische Motoren Werke AG widmet sich das Unternehmen bald der Entwicklung des ersten Motorrads – lange bevor es den Automobilsektor betritt.</p>
Make Life a Ride.
Wake up to life every morning with your engine running.
<p>Jeder Moment ist ein Scheideweg. Du kannst links abbiegen, Du kannst rechts abbiegen, oder Du kannst geradeaus gehen. Du könntest zu Deinem Ausgangspunkt zurückkehren und dann einfach weiterfahren. Eine Million Wege liegen Dir zu Füßen, jeder davon besser als der letzte und keiner schlechter als der nächste. Wähle jede Sekunde einen neuen Weg und blicke nie zurück. Denn alles, was Du unterwegs findest, ist für immer Deins. And that’s how you Make Life a Ride.</p>
Schnelle Schwedin.
Eva Håkansson hält mit ihrem selbstgebauten Streamliner den Geschwindigkeitsrekord.
<p>Schnell geht auch sauber – davon ist Eva Håkansson überzeugt. Die Maschinenbauingenieurin mit Doktortitel will der Welt beweisen, dass umweltfreundliche Elektrofahrzeuge schnell sind und Spaß machen, und dass Maschinenbau eine hervorragende Berufswahl für Frauen ist. Unterwegs mit der schnellsten Motorradfahrerin der Welt, die mit ihrem selbstgebauten Streamliner „KillaJoule“ den Weltrekord von 434 km/h aufstellte.</p>
Bereit für den Fahrspaß von morgen.
<p>Wenn wir an die Zukunft des Motorradfahrens denken, geht es nicht nur um imposante Innovationen. Es geht um Nachhaltigkeit. Die ist keine Modeerscheinung, sondern ein Thema, das bereits im 16. Jahrhundert eine Rolle spielte: Ein Wald lässt sich nur so lange abholzen, wie es ihn gibt. Eine Wahrheit von zeitloser Gültigkeit. Nachhaltigkeit steht für langfristiges Denken und verantwortungsbewusstes Handeln gegenüber nachfolgenden Generationen. Sie steht auf drei Säulen: einer wirtschaftlichen, einer ökologischen und einer sozialen. Deshalb basiert auf diesen drei Säulen auch das Handeln von BMW Motorrad.</p>