Category:
Alle
Sport
Roadster
Heritage
Tour
Adventure
Urban Mobility
Der Mann der Meilen.
Brian Tinkler ist ein Vielfahrer.
<p>Angeber. Brian muss nicht lange überlegen. Von dieser Art Biker hält er nicht viel. „Das ist mir zu viel Gehabe“, findet der 60-jährige Rentner aus Südkalifornien. Er lässt seine Fahrkünste nicht raushängen, muss sich mit seinem Können nicht in den Vordergrund reden. Übers Fahren spricht Brian nicht. Er tut es einfach. „Das ist das einzige, was zählt“, sagt er. Am liebsten zügig. </p>
Ständig auf Achse.
Hing Yeung beschleunigt auf 12 Bikes.
<p>Auf das Abenteuer, fertig, los! Wenn es nach Hing ginge, wäre er ständig auf Achse. Reisen, reisen und noch mehr reisen. Auf einem seiner zwölf Motorräder. Wen wundert’s: Hing ist überall zu Hause, immer offen für die Welt. In Hong Kong geboren und in Holland aufgewachsen, hat es ihn zum Leben und Arbeiten nach Long Beach in Kalifornien verschlagen. </p>
Mama dreht auf.
Jennifer McCann gönnt sich den Ride.
<p>Sie hatte die Faxen dicke. Immer nur passiv als Sozia hinten auf dem Motorrad sitzen entspricht nicht ihrem Typ. Selbst ist die Frau. Selbst ist Jennifer. Vor wenigen Jahren machte sie kurzentschlossen den Führerschein, damit sie ihr eigenes Bike fahren kann – wann immer sie Lust auf eine Ausfahrt verspürt. Dann will sie Zeit für sich – ganz allein. Anhalten, wo sie möchte. Um sich von Telefon, Technik und Arbeit loszusagen. </p>
Keine lahme Oma.
Kelsey Coppetti spürt gerne den Fahrtwind.
<p>Am Anfang war die Erkenntnis. Kelsey lebte damals noch in San Francisco, als sie feststellte, dass immer mehr Frauen auf Motorrädern unterwegs sind. Vorbei die Zeit, in der nur Männer auf zwei Rädern durch die City cruisten. Warum hatte ausgerechnet sie sich noch kein Bike angeschafft? Der Gedanke an einen Motorradkauf ließ sie nicht mehr los. </p>
Wie der geölte Blitz.
Nick Huber ist der Tempoteufel.
<p>Seine Babys sind Classic Bikes von BMW.&nbsp;Die Zeit zum Cruisen nimmt er sich gerne. Für einen Halt stellt er das Bike vor dem Fenster eines kleinen Restaurants ab, verputzt einen Burger und freut sich an dem Anblick seines Gefährts. Nick kann aber auch anders, mancher Feuerstuhl verhilft ihm zu einem Geschwindigkeitsrausch. Seine Freunde nennen ihn nicht ohne Grund „Blitzen“. „Ich bin ein Tempoteufel“, gibt er zu. </p>
Schon immer innovativ.
Höhere Sicherheit. Größere Fahrfreude.
<p>Stillstand kennen wir nicht und unser Blick ist immer weit nach vorne gerichtet. Unsere Vision: maximales Freiheitsgefühl bei jeder Fahrt zu kreieren und die perfekte Einheit aus Mensch und Maschine zu erschaffen. Das Beste daran: Dieses Visionsfahrzeug stellen wir Dir hier schon vor – das BMW Motorrad VISION NEXT 100.&nbsp; Unser Anspruch ist, jedes BMW Motorrad so zu bauen, dass Du den größtmöglichen Fahrspaß erleben kannst. Das gilt für das Bike der Zukunft genauso wie für jedes einzelne Motorrad, das wir in der Vergangenheit auf die Straße gebracht haben. Wir denken ständig weiter und entwickeln neue Lösungen, Innovationen und Technologien, die Dein individuelles Fahrerlebnis so sicher und komfortabel wie nur irgend möglich machen. Auf dieser Seite stellen wir Dir Wissenswertes aus der Vergangenheit, Fortschrittliches aus der Gegenwart und Visionäres für die Zukunft vor. &nbsp; </p>
Sicherheit 360°.
Sicherheit braucht Taten. Keine Worte.
<p>Wirkliche Fahrfreude genießt man am Besten unbeschwert. Und auf dem Motorrad. Aus diesem Grund arbeiten wir bei BMW Motorrad immer an neuen Lösungen, die den Blick und den Kopf freimachen für das Wesentliche: unbeschwerte Motorrad-Fahrfreude. Mit unserem ganzheitlichen Sicherheits-Konzept Safety360 setzen wir konsequent das um, was unseren Kunden hilft. &nbsp;&nbsp; </p>
Aus Liebe zum Motorrad.
Wo Customizing zum Lifestyle wird.
<p>Nicht nur Motorsound und Benzingeruch ziehen die Motorradliebhaber beim <a href="/content/bmwmotorradnsc/marketDE/bmw-motorrad_de/de_DE/experience/Events/pure-and-crafted-festival-2017.html" class="textlink" target="_self">Pure&amp;Crafted</a> in ihren Bann, sondern auch individuelle Kunstwerke – gebaut in Handarbeit und mit Liebe zum Detail. Auf dem Festival gibt es die geballte Ladung gute Musik, außergewöhnliche Motorräder und Benzin-Gespräche. Hier eine Auswahl an Playern der Custom-Bike-Szene, die Du beim Pure&amp;Crafted antriffst. </p>
Die schönsten Umwege nach Berlin.
Deine Motorradtour zum Pure&Crafted Festival.
<p>Alle Wege führen in die Hauptstadt – aber wer fährt schon gern geradeaus? Fernab von Autobahn und Luftlinie fährst Du auf kurvigen Landstraßen durch Flusslandschaften und Auen und entdeckst in den Städten und Dörfern kulturelle Highlights. Nimm Dir die Zeit und mach den Weg zum <a href="/content/bmwmotorradnsc/marketDE/bmw-motorrad_de/de_DE/experience/Events/pure-and-crafted-festival-2017.html" class="textlink" target="_self">Pure&amp;Crafted in Berlin</a> zum fulminanten Festivalauftakt. Tipps für Routen nach, in und um Berlin. </p>
Abenteuer heißt konstante Veränderung.
Und niemals dieselbe Zahnpasta kaufen.
<p>Brad Klynsmith ist aus Durban und Teil der Band „Gangs of Ballet“. Er hat vor drei Jahren seine Leidenschaft für Motorradfahren wiederentdeckt und saugt seitdem alles auf, was mit Motorrädern zu tun hat. Wenn er nicht gerade Songs schreibt oder Motorrad-News verfolgt, dann triffst Du ihn auf seinem Surfboard an. Wie er wieder zum Motorradfahren gekommen ist, und warum er niemals dieselbe Zahnpasta kauft, hat uns Brad verraten. </p>
Everyday Adventures.
Dein Abenteuer beginnt hier und jetzt.
<p>Jeden Tag. Jeden Tag anders. Jeden Tag ein Abenteuer. Genau das ist das Everyday Adventure Projekt – und die G 310 GS ist Dein perfekter Begleiter. In Südafrika haben wir zwei Abenteurer mit der G 310 GS überrascht und sie auf ihr persönliches Everyday Adventure geschickt. Was sie mit der G 310 GS erlebt haben erfährst Du hier. </p>
How-to Everyday Adventure.
Für alles bereit.
<p>Du willst einfach los, rein ins Abenteuer, am liebsten jeden Tag aufs Neue? Wir zeigen Dir, auf was Du achten musst, wenn Du asphaltierte Straßen verlässt. Und damit Du nichts zurücklassen musst, zeigen wir Dir, wie Du Dein Gepäck perfekt verstaust.&nbsp; </p>
Bucket List Voting.
<p>Aus allen Einsendungen haben wir die spannensten und inspirierendsten Vorschläge für Everyday Adventures ausgewählt. Jetzt liegt es an Euch, darauß die Sehenswertesten auszuwählen. Einfach mitmachen und abstimmen. Die besten Einreichungen setzen wir dann gemeinsam mit den Gewinnern und der G 310 GS um. </p>
Motorradfahren verändert Deine Sicht.
Fhatuwanis Perspektiven.
<p>Fhatuwani wird er von seiner Mutter genannt. Die Straße nennt ihn Steaz. Er ist Fotograf, Filmemacher und Art Director. Geboren in Soweto, ist er mit seinem Zwillingsbruder Rendani Mukheli&nbsp;aufgewachsen. In seinem Projekt „I See A Different You“ will er seine Sicht auf Afrika durch Design, Kunst und Fotografie positiv verändern. Mit seinem Motorrad fährt er auf Streifzüge – immer auf der Suche nach dem richtigen Motiv. Im Interview verrät er, was er mit Motorradfahren verbindet und was für ihn Abenteuer bedeutet. </p>
Östliche Köstlichkeiten mit einem westlichen Geschmack.
Prasit Aphiphunya bringt ein Stück Asien nach Europa.
<p>Er ist der Mann mit dem unaussprechlichen Nachnamen – Aphiphunya – aber jeder in der BMW GS Community kennt ihn unter seinem Vornamen, Prasit. Der aus Thailand stammende BMW-zertifizierte Reiseleiter lebt regelrecht für Motorradreisen und ist gerade erst zu einer 18.000 Kilometer langen Reise von Bangkok nach Deutschland für die BMW Motorrad Days aufgebrochen, um sein neuestes Ride-Asia-Programm für 2018 und darüber hinaus vorzustellen. </p>
Gemeinsam sind wir stärker.
Wie Sponsoren zur Int. GS Trophy beitragen.
<p>Das Offroad-Abenteuer Int. GS Trophy stellt harte Anforderungen an Mensch und Maschine. Da bedarf es nicht nur absolut robuster und zuverlässiger GS Bikes, sondern auch einer perfekten Ausstattung für Fahrer und Motorrad. Zum Glück hat BMW Motorrad verlässliche Partner an seiner Seite, die mit ihren Produkten und ihren Erfahrungen ganz entscheidend zum Gelingen dieses einzigartigen Events beitragen.&nbsp; </p>
GS Trophy Review.
Ein Rückblick auf die vergangen Int. GS Trophys.
<p>Abenteuer, fremde Kulturen, neue Freundschaften, Schotter, Sand und Staub machen die Internationale GS Trophy von BMW Motorrad zu einer Enduro-Challenge, die ihresgleichen sucht. Internationale Teams treten in intensiven Tagesetappen sowie zahlreichen Sonderprüfungen gegeneinander an. &nbsp; </p>
GS Trophy 2010.
7 Tage durch Südafrika.
<p>10 Teams aus 13 Ländern kämpften auf einer rund 2000 Kilometer langen Route durch Südafrika, Swasiland und Mosambik um den Sieg. Dabei mussten die Teilnehmer zahlreiche Sonderprüfungen bestehen. Darunter kraftraubende Flussdurchquerungen, anspruchsvolle Fahrten durch den Dschungel sowie lange und tiefe Schlammpassagen. &nbsp;&nbsp; </p>
GS Trophy 2012.
7 Tage durch Südamerika.
<p>Nach 2.000 Kilometer abwechslungsreicher Fahrtstrecke, zahlreichen Sonderprüfungen - die das Beste aus den Teilnehmern heraus kitzelten, aber gleichzeitig auch die ein oder andere Schwachstelle aufzeigten - ging das Team aus Deutschland als klarer Sieger dieses einzigartigen Wettbewerbs für BMW GS Fans weltweit hervor. </p>
GS Trophy 2014.
7 Tage GS Trophy durch Kanada.
<p>16 Teams aus 18 Nationen gingen im Ferienort Kananaskis in Exshaw, westlich von Calgary, an den Start. Zählt man die Organisations- und Logistikteams hinzu, waren mehr als 120 Menschen an diesem Motorradevent beteiligt, bei dem über 2.300 Kilometer in den kanadischen Provinzen Alberta und British Columbia zurückgelegt wurden. &nbsp; </p>
Staub und Schmutz in Down Under.
Ein Paradies für GS-Fahrer in Australien.
<p>Stellt euch ein Land vor so groß, das zugleich ein Erdteil ist. Ein Land, in dem die Rinderfarmen größer sind als manches Land in Europa. Ein Reiseziel, wo ihr Tausende von Kilometern im unbefestigten Gelände fahren könnt, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Willkommen im &quot;großen braunen Land&quot; Australien, in dem es seit mehr als zwanzig Jahren eine starke und ausgesprochen aktive BMW GS-Community gibt. </p>
Viva Las Americas.
Lebendiger GS-Geist in den USA.
<p>Im März 2017 ließ der britische Journalist und Langstreckenläufer Andy Dukes sein gemütliches Zuhause hinter sich und brach zu „The Marathon Ride“ auf – einer strapazenreichen Abenteuerfahrt rund um die Welt, bei der er mit seiner BMW GS jeden Kontinent besuchte und dort einen Marathonlauf absolvierte – und auf dieser Reise Verbindungen zur internationalen GS-Community knüpfte. Nachdem Andy Europa, Asien, Australien und Afrika „erobert“ hatte, stand als letzte Etappe die Durchquerung der USA von Küste zu Küste an, wo einige bekannte Gesichter aus der BMW Motorrad-Welt auf ihn warteten. </p>
Fahren um zu heilen.
Ein thailändischer Arzt versorgt in abgelegenen Gebieten seine Patienten.
<p>Unter Freunden und Patienten ist er als Dr. Louis bekannt: In der Nähe von Bangkok rettet Dr. Ponlakrit Jantarasopark in der Notaufnahme im Eakchai Hospital Leben und flickt Verwundete zusammen. Kümmert er sich mal nicht um die Kranken und Verletzten in der Notaufnahme, geht Dr. Louis seiner Lieblingsbeschäftigung nach und ist auf seinem BMW-Motorrad unterwegs. Mit dem Bike dringt er in entlegene Gebiete vor, wo er seine Fähigkeiten als Arzt und Fahrer maximal einbringt.<strong></strong> </p>
FAQ
Du hast noch Fragen?
<p>Du fieberst dem Event entgegen und möchtest vor Deiner Anreise zu den BMW Motorrad Days noch ein paar Dinge klären? Dann schaue Dir doch vorab unsere Antworten zu den FAQs an! </p>
Highlights 2017.
Die BMW Motorrad Days 2017 begeisterten mehr als 40.000 Biker.
<p>Zum 17. Mal hatte sich Garmisch-Partenkirchen in ein Mekka für BMW Motorradfans verwandelt. Inmitten der traumhaften Kulisses des Zugspitzmassivs kamen mehr als 40.000 Besucher aus aller Welt zusammen und feierten gemeinsam ihre Leidenschaft für motorisierte Zweiräder. Seht Euch hier alle Highlights an. Sensation des dreitägigen Events war die Premiere der Neuheiten BMW Motorrad Spezial und Connectivity sowie die Farbenupdates der bestehenden Modellpalette oder auch die atemberaubende Weltpremiere im Motodrom mit erstmals vier BMW R 25 gleichzeitig im hölzernen Kessel. Qualmende Reifen, actiongeladene Shows und bestes Sommerwetter heitzten den Zuschauern zusätzlich tagsüber ein, ebenso wie die Bands und DJs am Abend. Nach einer gelungen Veranstaltung voller guter Laune und zahlreichen Ereignissen bereiten wir uns schon jetzt auf die 18. BMW Motorrad Days vor, die vom 6. bis 8. Juli 2018 stattfinden werden – direkt im Kalender vormerken! Wir freuen uns auf Euch! </p>
Anfahrt & Unterkunft.
<p>Anreise, Hotels, Zeltplatz: Alle Informationen zu Anfahrt und Unterkunft bei den BMW Motorrad Days findest Du hier.&nbsp; </p>
Event & Programm.
<p>Stuntshows in der Event Arena, Schwerkraft-Experimente im Motodrom und jede Menge Live-Musik: Mit dem diesjährigen Programm bei den BMW Motorrad Days warten wieder drei actionreiche Tage auf Dich. Hier findest Du alle Infos und regelmäßige Updates rund um die BMW Motorrad Days 2017 in Garmisch-Partenkirchen. </p>
Programmplan
BMW Motorrad Days 2017
<p>Du willst bei den BMW Motorrad Days 2017 gezielt vorgehen und aus den zahlreichen Shows, Vorträgen und Veranstaltungen Deine persönlichen Highlights zusammenstellen? Mit dem übersichtlichen Programmplan entgeht Dir keine Action und keine Party. Speichere außerdem die einzelnen Programmpunkte in deinem persönlichen Kalender. Du kannst den Programmplan am Ende der Seite als PDF herunterladen und die einzelnen Programmpunkte außerdem in deinem persönlichen Kalender speichern. &nbsp; </p>
Sponsoren.
<p>Starker Auftritt, starke Partner: Die BMW Motorrad Days sind nicht zuletzt ein erfolgreiches Event, weil auch zahlreiche Sponsoren mit ihrem Fachwissen und ihren Produkten einen erheblichen Beitrag zum Gelingen der dreitägigen Veranstaltung leisten. Für diese Zusammenarbeit möchten wir und ganz herzlich bedanken. Wir freuen uns auf weitere gemeinsame BMW Motorrad Days. </p>
Leserwahl 2017
Besten Dank! Für 4 Gewinner bei der Motorrad Leserwahl 2017.
<p>Wir bedanken uns sehr für eure Unterstützung bei der Motorrad Leserwahl 2017. Mit vier ersten Plätzen knüpfen wir an den Erfolg des letzten Jahres an. Wir sehen das Ergebnis als Bestätigung für die Qualität unserer Arbeit. Zudem sind die Awards eine große Motivation für uns. Denn auch dieses Jahr werden wir alles geben, um die besten Begleiter für eure Abenteuer zu bauen. Make life a ride. </p>
Capture.
Never lose focus. Follow your own road. Keep riding it out. Make Life a Ride.
Compete.
Your hands on the handlebars. Your fingers on the throttle. And both eyes on the road ahead. Make Life a Ride.
Create.
Life is not a highway. It’s a road made of intersections, peaks, dips and turns. Created by nobody else but you. Make Life a Ride.
Play.
Your quest lies not in settling down. But in finding your own path to happiness. Make Life a Ride.
Surf.
Embrace the wind. Feel how it can change direction. Just like you do. Make Life a Ride.
<p></p><p><b>Am dunkelsten ist es immer vor Sonnenaufgang. Aber ich brauche kein Licht, um zu wissen, wo ich hinfahre.</b><br/> Das Salz in der Luft und das Rauschen der Brandung leiten mir den Weg. Der bebende Motor unter mir ist ein Vorgeschmack auf die wogenden Fluten vor mir. Ich drehe mein Handgelenk und werde auf die Spitze einer Düne emporgetragen, Stunden bevor die meisten Menschen überhaupt aufstehen.</p>
Mit den Vision Vehicles um den Globus.
<p>Nach der Weltpremiere im Rahmen der Auftaktveranstaltung am 7. März bricht das Zukunftsauto BMW VISION NEXT 100 auf zu einer symbolischen World Tour nach China, Großbritannien und in die USA, wo sich im großen Finale das Geheimnis um das Motorrad der Zukunft lüftet. Das Motto: „Iconic Impulses. The BMW Group Future Experience“. Als Impulsgeber skizziert die BMW Group u. a. die Chancen der Digitalisierung und den Einfluss der Technologie auf unsere Lebens- und Arbeitswelt.</p><p>Von München reist der BMW VISION NEXT 100 zunächst zur Asienpremiere nach Peking. In London feiern die Visionsfahrzeuge von MINI und Rolls-Royce Weltpremiere.</p><p>Das abschließende Glanzlicht setzt die Weltpremiere des Vision Vehicles von BMW Motorrad in Los Angeles am 11. Oktober. Bis das Geheimnis um das Motorrad der Zukunft tatsächlich gelüftet wird, nimmt es bereits Konturen an.</p>
Vier Visionen. Vier Vision Vehicles.
Im Jubiläumsjahr schaut die BMW Group nach vorn: Wie sehen die Fahrzeuge der Zukunft aus?
<p>Vier Vision Vehicles machen im Laufe des Jahres Lust auf das, was kommt. Die Marken BMW, MINI, Rolls-Royce und BMW Motorrad zeichnen ein visionäres Bild der zukünftigen Mobilitätswelt. Den glanzvollen Abschluss macht BMW Motorrad mit der Präsentation eines Visionsmotorrads im Oktober in Santa Monica.</p><p>Eine inspirative Vorschau auf die futuristischen Entwürfe gab es bei der feierlichen Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr in der Olympiahalle München. Bei der großen Geburstagsfeier wurde das erste der insgesamt vier Vision Vehicles enthüllt. Die Marke BMW machte den Anfang und zeigte mit der Weltpremiere des Zukunftsautos BMW VISION NEXT 100, wie sich Mobilität in den nächsten Jahrzehnten anfühlt. Der Vorhang für alle weiteren Vision Vehicles öffnet sich in den kommenden Monaten.</p>
Review.
<p>Die BMW Motorrad Days locken jedes Jahr Motorradfans aus der ganzen Welt nach Garmisch-Partenkirchen. Hier findest Du die schönsten Momentaufnahmen des vergangenen Jahres. </p>
On the Road.
Unterwegs mit der R nineT Scrambler.
<p>Mit der R nineT Scrambler geht es auf die Reise. Wir besuchen echte Typen, die ihr eigenes Ding machen und darüber hinaus das Motorradfahren lieben.&nbsp;Getrieben von ihrer Leidenschaft, gestalten sie ihr Leben nach ihren eigenen Spielregeln, ohne dabei irgendwelchen Trends zu folgen. Immer auf der Suche nach Inspiration und neuen Erfahrungen. </p>
Ein Sturm braut sich zusammen...
Der neue Comicroman ‚Riders in the Storm‘ ist veröffentlicht.
<p>Das lange Warten hat ein Ende: Der neue Comicroman ‚Riders in the Storm‘ ist weltweit erhältlich, und zwar sowohl in englischer als auch in deutscher Sprachausgabe. Hier ist eine kleine Vorschau darauf, was Dich in der einzigartigen limitierten Sammelausgabe erwartet. </p>
Chris Gonschor
Treibt Innovationen mit Vollgas voran.
<p>Dass man sich einen Vollcarbon-Rahmen mit den passenden Vollcarbon-Rädern nicht mal eben aus dem Ärmel schüttelt, dürfte jedem klar sein. Die Ärmel müssen mindestens hochgekrempelt sein und der Träger des Hemdes fühlt sich bei Vollgas nicht nur wohl, sondern auch unwohl, wenn es zu langsam voran geht.&nbsp; </p>
Peter Hickman
Bei 300 km/h ist man im Tunnel. Peter Hickman ist derjenige, der ohne Taschenlampe vorneweg geht.
<p>Man muss schon ein bisschen wahnsinnig sein, sich mit 300 km/h durch verwinkelte Roadracingstrecken&nbsp;zu bewegen. Peter Hickman sagt, entweder man hat es von Geburt an – oder man hat es nicht. Also ist es eben kein Wahnsinn. Denn das wäre schon wieder zu weit gedacht. Und mit denken kommt man nicht weiter. Fühlen kommt dem schon näher. Welches Feeling auf der HP4 RACE mitschwingt – im Folgenden.&nbsp; &nbsp;&nbsp; </p>
Sepp Mächler
Manchmal braucht man seine Ellbogen.
<p>Man könnte meinen, die Ideallinie zu verlassen, ist nicht wünschenswert. Aber genau hier liegt der Erfolg. Man muss die Linie verlassen, die alle fahren, um nach vorne zu kommen. Die rauen Knie- und Ellbogenslider gibt’s dann in den Kurven gratis dazu.&nbsp; </p>
Fahren am Limit.
Race-Training.
<p>Mit Motorsport-Profis Runden drehen. Bremspunkte, Rundenzeiten oder Schaltverhalten: Mit den High-End-Trainingsmethoden und den Top-Instruktoren verfeinerst Du Deinen Fahrstil. </p>
Willkommen im Dreck.
Offroad-Training.
<p>Die Straße ist Dir nicht genug? Die Maschine kann es und Du bald auch. Von der Enduro-Leidenschaft gepackt, lernst Du in den Offroad-Trainings richtig GS-Fahren. Mit den speziellen Trainings bereiten wir Dich auf das nächste GS-Abenteuer vor und geben Dir mehr Sicherheit im Umgang mit dem Motorrad. </p>
„Ich sprach mit Bruce.“
Interview mit Dylan Wickrama über seine Reise auf dem Motorrad-Floß.
<p>Abenteurer kennen keine Hindernisse. Nur eines kennen sie ganz genau: das berüchtigte Darién-Hindernis, das Reisenden auf der Panamericana zwischen Panama und Kolumbien zu schaffen macht. Wo im Idealfall ein Flug weiterhilft, baute Dylan Wickrama aus seiner R 1150 GS „Bruce“ ein Floß und überquerte den Pazifik. Im Interview erzählt er von seiner wundersamen Reise und verrät, wie er sie überlebt hat.</p>
"Aufstehen und losfahren."
Elspeth Beard – eine Architektin mit Abenteuerdurst.
<p>Elspeth Beard, heute eine bekannte und preisgekrönte Architektin, erkundete Anfang der achtziger Jahre drei Jahre lang die Welt auf zwei Rädern. Auf dieser Reise legte sie mehr als 55.000 Kilometer zurück. In diesem Exklusivinterview spricht sie über ihre Liebe zu BMW Boxermotorrädern, insbesondere die R 60/6, die sie auf ihrer Reise um die Welt begleitet hat. </p>
Sieben Tage Kräftemessen.
Heiße Temperaturen, Flussdurchquerungen und steinige Bergwege.
<p>„Die sechste Ausgabe der Int. GS Trophy war nichts für schwache Nerven: Die Teams mussten sieben Tage lang zahlreiche Sonderprüfungen und herausfordernde Tagesetappen bei über 30 Grad bewältigen. Darunter kraftraubende Flussdurchquerungen, anspruchsvolle Fahrten durch Bergregionen und schwierige Geschicklichkeitsaufgaben.</p><p>„Vom Anfang bis zum Ende war der Wettbewerb hart und spannend“, berichtet Heiner Faust, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad. Und tatsächlich: Die Int. GS Trophy 2016 hatte es in sich. Challenges mit Namen wie „Kaputte Brücke“, „Boxenstopp“ oder „Helikopter-Pfad“ lassen nur im Ansatz erahnen, welche herausfordernden Aufgaben die Teilnehmer zu absolvieren hatten.</p><p>Insgesamt mussten sich die GS-Fahrer in sieben Tagen 19 Prüfungen stellen, die Fahrkönnen, Geschicklichkeit und Teamgeist verlangten. Doch nicht nur die Sonderprüfungen brachten die Teilnehmer zum Schwitzen, sondern auch das Wetter. Temperaturen von mehr als 30° C erinnerten an die Int. GS Trophy 2010 in Südafrika. Mit der hohen Luftfeuchtigkeit in Südostasien war es eines der heißesten Events überhaupt.</p>
FAQ
Du hast noch Fragen?
<p>Du fieberst dem Event entgegen und möchtest vor Deiner Anreise zu den BMW Motorrad Days noch ein paar Dinge klären? Dann schaue Dir doch vorab unsere Antworten zu den FAQs an! </p>
Highlights 2017.
Die BMW Motorrad Days 2017 begeisterten mehr als 40.000 Biker.
<p>Zum 17. Mal hatte sich Garmisch-Partenkirchen in ein Mekka für BMW Motorradfans verwandelt. Inmitten der traumhaften Kulisses des Zugspitzmassivs kamen mehr als 40.000 Besucher aus aller Welt zusammen und feierten gemeinsam ihre Leidenschaft für motorisierte Zweiräder. Seht Euch hier alle Highlights an. Sensation des dreitägigen Events war die Premiere der Neuheiten BMW Motorrad Spezial und Connectivity sowie die Farbenupdates der bestehenden Modellpalette oder auch die atemberaubende Weltpremiere im Motodrom mit erstmals vier BMW R 25 gleichzeitig im hölzernen Kessel. Qualmende Reifen, actiongeladene Shows und bestes Sommerwetter heitzten den Zuschauern zusätzlich tagsüber ein, ebenso wie die Bands und DJs am Abend. Nach einer gelungen Veranstaltung voller guter Laune und zahlreichen Ereignissen bereiten wir uns schon jetzt auf die 18. BMW Motorrad Days vor, die vom 6. bis 8. Juli 2018 stattfinden werden – direkt im Kalender vormerken! Wir freuen uns auf Euch! </p>
Programmplan
BMW Motorrad Days 2017
<p>Du willst bei den BMW Motorrad Days 2017 gezielt vorgehen und aus den zahlreichen Shows, Vorträgen und Veranstaltungen Deine persönlichen Highlights zusammenstellen? Mit dem übersichtlichen Programmplan entgeht Dir keine Action und keine Party. Speichere außerdem die einzelnen Programmpunkte in deinem persönlichen Kalender. Du kannst den Programmplan am Ende der Seite als PDF herunterladen und die einzelnen Programmpunkte außerdem in deinem persönlichen Kalender speichern. &nbsp; </p>
Play.
Your quest lies not in settling down. But in finding your own path to happiness. Make Life a Ride.
Surf.
Embrace the wind. Feel how it can change direction. Just like you do. Make Life a Ride.
<p></p><p><b>Am dunkelsten ist es immer vor Sonnenaufgang. Aber ich brauche kein Licht, um zu wissen, wo ich hinfahre.</b><br/> Das Salz in der Luft und das Rauschen der Brandung leiten mir den Weg. Der bebende Motor unter mir ist ein Vorgeschmack auf die wogenden Fluten vor mir. Ich drehe mein Handgelenk und werde auf die Spitze einer Düne emporgetragen, Stunden bevor die meisten Menschen überhaupt aufstehen.</p>
Chris Gonschor
Treibt Innovationen mit Vollgas voran.
<p>Dass man sich einen Vollcarbon-Rahmen mit den passenden Vollcarbon-Rädern nicht mal eben aus dem Ärmel schüttelt, dürfte jedem klar sein. Die Ärmel müssen mindestens hochgekrempelt sein und der Träger des Hemdes fühlt sich bei Vollgas nicht nur wohl, sondern auch unwohl, wenn es zu langsam voran geht.&nbsp; </p>
Peter Hickman
Bei 300 km/h ist man im Tunnel. Peter Hickman ist derjenige, der ohne Taschenlampe vorneweg geht.
<p>Man muss schon ein bisschen wahnsinnig sein, sich mit 300 km/h durch verwinkelte Roadracingstrecken&nbsp;zu bewegen. Peter Hickman sagt, entweder man hat es von Geburt an – oder man hat es nicht. Also ist es eben kein Wahnsinn. Denn das wäre schon wieder zu weit gedacht. Und mit denken kommt man nicht weiter. Fühlen kommt dem schon näher. Welches Feeling auf der HP4 RACE mitschwingt – im Folgenden.&nbsp; &nbsp;&nbsp; </p>
Sepp Mächler
Manchmal braucht man seine Ellbogen.
<p>Man könnte meinen, die Ideallinie zu verlassen, ist nicht wünschenswert. Aber genau hier liegt der Erfolg. Man muss die Linie verlassen, die alle fahren, um nach vorne zu kommen. Die rauen Knie- und Ellbogenslider gibt’s dann in den Kurven gratis dazu.&nbsp; </p>
Fahren am Limit.
Race-Training.
<p>Mit Motorsport-Profis Runden drehen. Bremspunkte, Rundenzeiten oder Schaltverhalten: Mit den High-End-Trainingsmethoden und den Top-Instruktoren verfeinerst Du Deinen Fahrstil. </p>
Zehn Jahre im Rampenlicht von BMW Motorrad.
Keine Angst vor Nichts: Motorradjunkie Chris Pfeiffer.
<p>Chris Pfeiffer lebt „Make Life A Ride“ bis zum Maximum. Zehn Jahre hat BMW Motorrad den Stuntfahrer während seinen waghalsigen Stuntfahrten unterstützt. </p>
Der Alleskönner unter den Stuntfahrern.
Chris Pfeiffers beste Kniffs und Tricks.
<p>Den Weltmeistertitel sicherte er sich gleich vier Mal. Seine Shows sorgten für Wirbel. Chris Pfeiffer ist zu einer Ikone in der Stuntriding-Szene geworden. Da wundert es wohl kaum, dass Tom Cruise den Stuntfahrer persönlich um eine Performance bittet. </p>
Historisches Triple mit BMW Motorrad.
Michael Dunlop siegt auf der Isle-of-Man.
<p>Der Nordire Michael Dunlop und BMW Motorrad haben einen historischen Erfolg wiederholt: 1939 hat Georg „Schorsch“ Meier seinen legendären Sieg bei der Senior TT auf der Isle of Man gefeiert. Nun, 75 Jahre später, hat wieder eine BMW beim prestigeträchtigsten aller Isle-of-Man-Rennen triumphiert. Dunlop siegte bei der Senior TT 2014. Und noch bemerkenswerter: Es war in dieser Woche bereits sein dritter Erfolg mit einem BMW Motorrad. Zuvor hatte er mit der BMW S 1000 RR sowohl das Superbike- als auch das Superstock-Rennen auf der Isle of Man gewonnen. Und zur Krönung triumphierte Dunlop nun noch in der spannenden und packenden Senior TT 2014. </p>
FAQ
Du hast noch Fragen?
<p>Du fieberst dem Event entgegen und möchtest vor Deiner Anreise zu den BMW Motorrad Days noch ein paar Dinge klären? Dann schaue Dir doch vorab unsere Antworten zu den FAQs an! </p>
Highlights 2017.
Die BMW Motorrad Days 2017 begeisterten mehr als 40.000 Biker.
<p>Zum 17. Mal hatte sich Garmisch-Partenkirchen in ein Mekka für BMW Motorradfans verwandelt. Inmitten der traumhaften Kulisses des Zugspitzmassivs kamen mehr als 40.000 Besucher aus aller Welt zusammen und feierten gemeinsam ihre Leidenschaft für motorisierte Zweiräder. Seht Euch hier alle Highlights an. Sensation des dreitägigen Events war die Premiere der Neuheiten BMW Motorrad Spezial und Connectivity sowie die Farbenupdates der bestehenden Modellpalette oder auch die atemberaubende Weltpremiere im Motodrom mit erstmals vier BMW R 25 gleichzeitig im hölzernen Kessel. Qualmende Reifen, actiongeladene Shows und bestes Sommerwetter heitzten den Zuschauern zusätzlich tagsüber ein, ebenso wie die Bands und DJs am Abend. Nach einer gelungen Veranstaltung voller guter Laune und zahlreichen Ereignissen bereiten wir uns schon jetzt auf die 18. BMW Motorrad Days vor, die vom 6. bis 8. Juli 2018 stattfinden werden – direkt im Kalender vormerken! Wir freuen uns auf Euch! </p>
Programmplan
BMW Motorrad Days 2017
<p>Du willst bei den BMW Motorrad Days 2017 gezielt vorgehen und aus den zahlreichen Shows, Vorträgen und Veranstaltungen Deine persönlichen Highlights zusammenstellen? Mit dem übersichtlichen Programmplan entgeht Dir keine Action und keine Party. Speichere außerdem die einzelnen Programmpunkte in deinem persönlichen Kalender. Du kannst den Programmplan am Ende der Seite als PDF herunterladen und die einzelnen Programmpunkte außerdem in deinem persönlichen Kalender speichern. &nbsp; </p>
Play.
Your quest lies not in settling down. But in finding your own path to happiness. Make Life a Ride.
Surf.
Embrace the wind. Feel how it can change direction. Just like you do. Make Life a Ride.
<p></p><p><b>Am dunkelsten ist es immer vor Sonnenaufgang. Aber ich brauche kein Licht, um zu wissen, wo ich hinfahre.</b><br/> Das Salz in der Luft und das Rauschen der Brandung leiten mir den Weg. Der bebende Motor unter mir ist ein Vorgeschmack auf die wogenden Fluten vor mir. Ich drehe mein Handgelenk und werde auf die Spitze einer Düne emporgetragen, Stunden bevor die meisten Menschen überhaupt aufstehen.</p>
Ein Sturm braut sich zusammen...
Der neue Comicroman ‚Riders in the Storm‘ ist veröffentlicht.
<p>Das lange Warten hat ein Ende: Der neue Comicroman ‚Riders in the Storm‘ ist weltweit erhältlich, und zwar sowohl in englischer als auch in deutscher Sprachausgabe. Hier ist eine kleine Vorschau darauf, was Dich in der einzigartigen limitierten Sammelausgabe erwartet. </p>
Longboard & Bike.
Urban Sports: Über den Dächern der Stadt.
<p>Chris und Guto sind gemeinsam unterwegs, um die Straßen in und um São Paulo zu erobern. Erlebe hier wie rasant die beiden Fahrt aufnehmen.</p><p>Chris Northover ist einfach ein guter Typ, der Motorradfahren nicht nur liebt, sondern zu seinem Leben gemacht hat. Guto ist ein brasilianischer Longboardfahrer, der seit über sieben Jahren seine Zeit auf Boards mit Rollen verbringt. Beide verbindet die Lust auf Kurven und Geschwindigkeit – ganz egal, ob auf zwei Rädern oder vier Rollen. Lass auch Du Dich davon mitreißen. </p>
"Bringe Designer nie an ihre Grenzen."
Designer Alexander Buckan zur BMW Concept Stunt G 310.
<p>Das neue Stuntbike BMW Concept Stunt G 310 ist unübersehbar: Das außergewöhnliche Design verrät, dass die Designer Spaß bei der Arbeit hatten. Senior Designer Alexander Buckan erzählt im Gespräch mit BMW Motorrad vom Entstehungsprozess, Chris Pfeiffers Einfluss und den ersten Reaktionen auf das Bike.</p><p><b>Wie viele Leute waren an dem Design beteiligt?</b></p><p>Design-Projekte entstehen mithilfe des ganzen Teams. Auch bei diesem Bike gab es da keine Ausnahme. Ola Stenegard, Volker Hohdorf, Vianney Selosse, Bianca-Maria Hoffmann und ich waren an dem Prozess beteiligt. Die Leitung übernahm Edgar Heinrich, Chef-Designer von BMW Motorrad.</p><p><b>Welche Rolle hast Du dabei gespielt?</b></p><p>Ich war der zuständige Senior Designer. Es ist schwer meine Rolle genau zu erklären – man könnte es als eine Art „Design Pate“ sehen – aber auch als eine Art Manager. Einer muss ja sicher gehen, dass jeder das macht was ich möchte [er grinst]. Aber Spaß beiseite: Ich manage die Designer und bin ein Bindeglied zwischen der Werkstatt, den Designern und den Marketing-Jungs.</p>
Zehn Jahre im Rampenlicht von BMW Motorrad.
Keine Angst vor Nichts: Motorradjunkie Chris Pfeiffer.
<p>Chris Pfeiffer lebt „Make Life A Ride“ bis zum Maximum. Zehn Jahre hat BMW Motorrad den Stuntfahrer während seinen waghalsigen Stuntfahrten unterstützt. </p>
90 Jahre BMW Motorrad.
Wir sagen Danke!
<p>90 Jahre BMW Motorrad – das ist ein wahrer Grund zum Feiern. Und nicht allein unser Verdienst. Sondern auch der von allen BMW Motorrad Freunden, die uns schon über so lange Zeit die Treue halten und die Marke BMW Motorrad mit Begeisterung nach außen tragen. Erlebt 90 Jahre Leidenschaft, 90 Jahre Innovationen, 90 Jahre Vorwärtsdrang: hier in unserem Webspecial. Viel Spaß! </p>
Röhrende Motoren im Alpenidyll.
15 Jahre BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen.
<p>Tausende Biker aus aller Welt fahren seit 15 Jahren in den Kurort Garmisch-Partenkirchen am Rande des Wettersteingebirges. Denn seit 15 Jahren findet hier mit den BMW Motorrad Days das Motorradevent des Jahres statt.</p><p>Wie ein Städtchen aus dem Bilderbuch liegt Garmisch-Partenkirchen am Fuße der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands. Zahllose Wanderwege führen hinauf zu den umliegenden Berggipfeln und hinüber zu den eiskalten Gebirgsseen. Mitten in dieses Idyll platzen einmal im Jahr tausende Motorradfans. Dann herrscht in Garmisch-Partenkirchen Volksfeststimmung. Die Einheimischen feiern gemeinsam mit den Bikern, die ohne Übertreibung aus der ganzen Welt zu den BMW Motorrad Days anreisen.</p>
Aus Indien zurück nach Bayern.
Interview mit Edgar Heinrich, dem Chef-Designer von BMW Motorrad.
<p>Nach einem kurzen Aufenthalt in Indien kehrte Edgar Heinrich nach München zurück, um das BMW Motorrad Design Team zu leiten. Es war eine freudige Rückkehr für den Motorrad Enthusiasten, der seine Karriere 1986 bei BMW startete. Viele BMW Motorräder wurden unter seiner Ägide entworfen: die Paris-Dakar Rallye Maschine, die K 1200 S und R, die HP2 Enduro, die R 1150 GS, die R 1200 GS und zuletzt die S 1000 RR. </p><p>Bevor er seinen Posten beim indischen Autohersteller Bajaj angetrat, war er außerdem an der Entwicklungen des Designs der Touringmaschinen K 1600 GT und GTL sowie des C 600 Sport und des C 650 GT Maxiscooter beteiligt. Sie alle wurden erfolgreich in den Markt eingeführt, öffneten in diesem etablierten Marktsegment neue Felder und begeisterten viele Neukunden für die Marke. In einem exklusiven Interview mit BMW Motorrad, erzählt Edgar Heinrich von seiner Begeisterung für Design, das Sammeln und das Restaurieren von Motorrädern aller Art. </p>
Aus Liebe zum Motorrad.
Wo Customizing zum Lifestyle wird.
<p>Nicht nur Motorsound und Benzingeruch ziehen die Motorradliebhaber beim <a href="/content/bmwmotorradnsc/marketDE/bmw-motorrad_de/de_DE/experience/Events/pure-and-crafted-festival-2017.html" class="textlink" target="_self">Pure&amp;Crafted</a> in ihren Bann, sondern auch individuelle Kunstwerke – gebaut in Handarbeit und mit Liebe zum Detail. Auf dem Festival gibt es die geballte Ladung gute Musik, außergewöhnliche Motorräder und Benzin-Gespräche. Hier eine Auswahl an Playern der Custom-Bike-Szene, die Du beim Pure&amp;Crafted antriffst. </p>
Die schönsten Umwege nach Berlin.
Deine Motorradtour zum Pure&Crafted Festival.
<p>Alle Wege führen in die Hauptstadt – aber wer fährt schon gern geradeaus? Fernab von Autobahn und Luftlinie fährst Du auf kurvigen Landstraßen durch Flusslandschaften und Auen und entdeckst in den Städten und Dörfern kulturelle Highlights. Nimm Dir die Zeit und mach den Weg zum <a href="/content/bmwmotorradnsc/marketDE/bmw-motorrad_de/de_DE/experience/Events/pure-and-crafted-festival-2017.html" class="textlink" target="_self">Pure&amp;Crafted in Berlin</a> zum fulminanten Festivalauftakt. Tipps für Routen nach, in und um Berlin. </p>
FAQ
Du hast noch Fragen?
<p>Du fieberst dem Event entgegen und möchtest vor Deiner Anreise zu den BMW Motorrad Days noch ein paar Dinge klären? Dann schaue Dir doch vorab unsere Antworten zu den FAQs an! </p>
Highlights 2017.
Die BMW Motorrad Days 2017 begeisterten mehr als 40.000 Biker.
<p>Zum 17. Mal hatte sich Garmisch-Partenkirchen in ein Mekka für BMW Motorradfans verwandelt. Inmitten der traumhaften Kulisses des Zugspitzmassivs kamen mehr als 40.000 Besucher aus aller Welt zusammen und feierten gemeinsam ihre Leidenschaft für motorisierte Zweiräder. Seht Euch hier alle Highlights an. Sensation des dreitägigen Events war die Premiere der Neuheiten BMW Motorrad Spezial und Connectivity sowie die Farbenupdates der bestehenden Modellpalette oder auch die atemberaubende Weltpremiere im Motodrom mit erstmals vier BMW R 25 gleichzeitig im hölzernen Kessel. Qualmende Reifen, actiongeladene Shows und bestes Sommerwetter heitzten den Zuschauern zusätzlich tagsüber ein, ebenso wie die Bands und DJs am Abend. Nach einer gelungen Veranstaltung voller guter Laune und zahlreichen Ereignissen bereiten wir uns schon jetzt auf die 18. BMW Motorrad Days vor, die vom 6. bis 8. Juli 2018 stattfinden werden – direkt im Kalender vormerken! Wir freuen uns auf Euch! </p>
Programmplan
BMW Motorrad Days 2017
<p>Du willst bei den BMW Motorrad Days 2017 gezielt vorgehen und aus den zahlreichen Shows, Vorträgen und Veranstaltungen Deine persönlichen Highlights zusammenstellen? Mit dem übersichtlichen Programmplan entgeht Dir keine Action und keine Party. Speichere außerdem die einzelnen Programmpunkte in deinem persönlichen Kalender. Du kannst den Programmplan am Ende der Seite als PDF herunterladen und die einzelnen Programmpunkte außerdem in deinem persönlichen Kalender speichern. &nbsp; </p>
Play.
Your quest lies not in settling down. But in finding your own path to happiness. Make Life a Ride.
Surf.
Embrace the wind. Feel how it can change direction. Just like you do. Make Life a Ride.
<p></p><p><b>Am dunkelsten ist es immer vor Sonnenaufgang. Aber ich brauche kein Licht, um zu wissen, wo ich hinfahre.</b><br/> Das Salz in der Luft und das Rauschen der Brandung leiten mir den Weg. Der bebende Motor unter mir ist ein Vorgeschmack auf die wogenden Fluten vor mir. Ich drehe mein Handgelenk und werde auf die Spitze einer Düne emporgetragen, Stunden bevor die meisten Menschen überhaupt aufstehen.</p>
On the Road.
Unterwegs mit der R nineT Scrambler.
<p>Mit der R nineT Scrambler geht es auf die Reise. Wir besuchen echte Typen, die ihr eigenes Ding machen und darüber hinaus das Motorradfahren lieben.&nbsp;Getrieben von ihrer Leidenschaft, gestalten sie ihr Leben nach ihren eigenen Spielregeln, ohne dabei irgendwelchen Trends zu folgen. Immer auf der Suche nach Inspiration und neuen Erfahrungen. </p>
Pure Unikate.
R nineT Umbauten.
<p>Die R nineT ist die perfekte Basis für einen individuellen Umbau: Mit wenigen Handgriffen verwandelt sich ihr Heck von Sozia in Solo und dank der Trennung von Fahrzeug- und Motorelektronik sind Profi-Schraubern fast keine Grenzen gesetzt.</p><p>Einige der bekanntesten Customizer haben sich an der R nineT ausgetobt. Sie zeigen mit unverkennbarer Handschrift, was mit Know-how, Kreativität und dem modernen Klassik-Boxer möglich ist.</p>
Mechaniker & Ästheten.
Custom Handwerkskunst.
<p>PURE Rider sind Individualisten. Das Bike Ausdruck ihrer Individualität. Sie sind anspruchsvoll und ausdrucksstark, genauso wie die Bikes, auf die sie sich setzen! Es gibt wenige, die sich selbst an die Umsetzung eines Custom-Motorrades herantrauen – aber die, die es tun, machen es aus PURER Leidenschaft und gießen die Kundenträume in wahre Ikonen.</p><p>Immer mehr renommierte Custom-Garagen bauen alte 2-Ventil-BMW in individuelle Kunstwerke um, hier eine erste Auswahl, die wir immer erweitern. In Zukunft kann auch die nineT eine neue Custom-Basis sein.</p>
ROADTRIP MIT DER R NINE T.
Mit einem klassischen Boxer auf Tour.
<p>Für den Erfolg der BMW R nineT sprechen viele Gründe: das puristische Design, die lässige Optik oder auch der manufakturähnliche Aufbau. Dazu kommen die hervorragenden Individualisierungsmöglichkeiten. Doch vor allem ist es das unglaubliche Fahrgefühl, das einen auch sehr lange Strecken genießen lässt. Der 36-jährige Amerikaner Sean Patrick, hat genau einen solchen Road Trip hinter sich. Und er ist nach über 2.500 Meilen auf seiner nineT fest davon überzeugt, dass jeder eine solche Tour machen sollte.</p>
Der bunte Holländer.
Marcel Bastiaans – ein Künstler mit Hunger auf das Leben und Motorräder.
<p>Was lässt einen Künstler morgens aufstehen? Bei Marcel Bastiaans ist es der Wunsch, die Welt ein wenig fröhlicher zu machen. Diese Idee treibt ihn jeden Morgen aus dem Bett und ins Studio. Seine Werke und Ausstellungen haben ihm weltweiten Ruhm eingebracht. Und auch seine Philosophie ist fröhlich und unkompliziert: Tue was Du liebst und der Rest wird sich schon ergeben. BMW Motorrad traf den bunten Holländer mit der unwiderstehlichen Passion fürs Malen und natürlich für Motorräder. </p>
Auf Schatzsuche in einer Garage.
Sebastian Gutsch und die Faszination klassischer Motorräder.
<p>Seit Jahrzehnten restauriert Sebastian Gutsch alte BMW Motorräder. Dabei geht es nicht nur um die Optik. Der Anwalt aus München fährt seine Schätze bei Klassikrennen und war beim Oldtimer-Schaulaufen Concorso d’Eleganza Villa d’Este einer der Ersten, der sich auf die R 5 Hommage setzte. Schließlich stammt der im Bike verbaute Original-Motor aus seiner Sammlung. Nur eine von vielen Raritäten und Geschichten aus seiner Garage.</p>
Michas „Kraftherz“ K 100.
Per Motorrad zur Work-Life-Balance.
<p>Ihr erstes Moped kauft sich die Österreicherin Michaela Sonderegger im Alter von 16 Jahren vom Ferienarbeitslohn. Ein paar Fahrzeuge und viele gefahrene Kilometer später treffen wir die Wirtschaftswissenschaftlerin auf ihrer selbst umgebauten K 100 und reden über ihre Motorrad-Leidenschaft.</p>
R 90 CAFÉ RACER.
Eine nordische Seele und sein besonderes Motorrad aus Alaska.
<p>Der wachsende Trend zur Restauration von BMW Motorrädern geht um die Welt. In Alaska erregte kürzlich ein astreiner R 90 Café Racer unsere Aufmerksamkeit. Wir wollten mehr über den Eigentümer Erik Christensen und seinen erstaunlichen Boxer mit Namen ‚Catalyst’ herausfinden. Ein Bike, das er baute, um damit Gleichgesinnte zu inspirieren.</p>
SHINING BRIGHT LIKE A DIAMOND.
Motorrad Atelier in München.
<p>Zwei Freunde, ein Gedanke. Auf Basis einer 1992er BMW R 80 RT sollte die Nachbildung eines Retro Café Racer entstehen. Was die beiden Kumpels damals noch nicht ahnten: Ihr Hobbyprojekt sollte ein strahlendes Beispiel für die wachsende Custom-Bike-Szene in München werden – bewundert von BMW Fans auf der ganzen Welt. </p>
Die Concept Ninety.
Hommage an eine goldene Motorrad-Ära.
<p>Im Jahr 2013 feierte BMW Motorrad das 40. Jubiläum einer echten Ikone: der BMW R 90 S. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von knapp 200 km/h war sie eines der schnellsten Motorräder ihrer Zeit. mitverantwortlich dafür war eine für damalige Verhältnisse revolutionäre Innovation: Nie zuvor hatte ein ein Designer zur Entwicklung eines Motorrads beigetragen. Doch genau dies führte bei der BMW R 90 S zu der wegweisenden Frontverkleidung. Die zudem erstmals in Serie erhältlich war. Bald zogen andere Hersteller nach und entwickelten ebenfalls aerodynamisch optimierte Front- sowie Heckverkleidungen. </p>
Beckham, BMW und Belstaff.
Trubel in der Londoner Bond Street.
<p>Das Grollen kraftvoller Motoren leitete ein Highlight der Londoner Fashion Week ein: die Belstaff Shop-Eröffnung. In der Abenddämmerung flammten Scheinwerfer auf. Zahlreiche in Leder und gewachsten Jacken gekleidete Biker fuhren vor dem trendigen Shop vor. Ein gefundenes Fressen für die Fotografen. Mittendrin: Stil-Ikone David Beckham. Er brachte das Treiben in der angesagten Londoner Bond Street fast zum Erliegen. Seine Begleiter kamen stilgerecht auf angesagten Café Racern und Custom Bikes vor dem Laden an. Viele von ihnen brachten gleich ihre eigenen individuellen BMW Custom Bikes mit. Darunter waren Fred Jourden und Hugo Jezegabel von Blitz Motorcycles aus Paris. Nicht fehlen durfte auch das Berliner BMW Boxer Fan Trio Christoph Köhler, Marko Kramer und Martin ‚Lemmi’ Lemcke – besser bekannt als MotorCircus.</p>
R nine T-Umbau deluxe.
Seitenwagenkonzept "L'Echappée Belle" - "The Great Escape" gewinnt Custom Contest.
<p> BMW Motorrad hat zu einem Custom Contest in Paris aufgerufen. Französische Customizer waren aufgefordert, Entwürfe für einen R nineT-Umbau einzureichen. Den Bastlern waren keine Grenzen gesetzt. Die Jury, unter anderem mit dem zweifachen Custom-Champion Fred „Krugger“ Bertrand und Motorrad-Designer Ola Stenegärd, werteten die zahlreichen Vorschläge aus. Der Gewinner, die französische Customschmiede Old School Engineering (OSE) überzeugte mit einem außergewöhnlichen Seitenwagenkonzept. Der Preis: eine nagelneue R nineT plus 10.000 Euro. Damit konnten die Jungs ihr eingereichtes Konzept umsetzen. Das Ergebnis: "L'Echappée Belle" - "The Great Escape“. Den Seitenwagen präsentierten OSE beim Custom Contest in Paris. Die Jungs zeigten: Der Seitenwagen ist noch lange nicht out. </p>
Only coolest cats ride BMW Choppers.
Ein Japaner in München fährt natürlich BMW Chopper.
<p>Als Yasunobu vor fünf Jahren nach München kommt, war für ihn klar, dass er auch in seiner neuen Heimat einen Chopper fahren will. Und weil er sogar von seinem Balkon aus das BMW-Vierzylinder-Gebäude sehen kann, liegt nichts näher als ein BMW Chopper.</p><p>Aufgewachsen in Yokohama, kommt Yasu-San schon als kleiner Junge mit Motorräder in Berührung: In seiner Nachbarschaft wohnt ein Kerl, der sich mit einem seltsamen Motorrad am liebsten spät abends auf die Straßen Yokohamas und Tokios aufmacht, um mit seinen Kumpels ordentlich auf Krawall zu bürsten. Dieser ist nämlich Mitglied einer berüchtigten Bozozoku-Gang, die meist in größeren Gruppen und immer ohne Auspuff die Straßen unsicher machen und lautstark provozieren. Kein Wunder also, dass Yasunobu bei diesen Erlebnissen auch im späteren Leben selbst nicht wirklich in das geregelte japanische Gesellschaftsmuster passen und lieber auf einem Motorrad die Welt erkunden will.</p>
Der Schwerkraft trotzen.
Weltpremiere: Motorradakrobaten im Original Motodrom erstmals auf vier BMW R 25 unterwegs.
<p>Das Original Motodrom bietet mit Tradition und Stil eine atemberaubende Motorrad-Show. Bei den BMW Motorrad Days 2017 in Garmisch-Partenkirchen waren zum ersten Mal gleich vier R 25 am Start – mit einer eigens für das dreitägige Event einstudierten Nummer. Donald „Captain Donald“ Ganslmeier, Clemens „San Clemens“ Schöne, Jan „Flying Dutchman“ Laurens und Peter „The Viking“ Petersen zogen auf den alten Einzylindern gleichzeitig ihre Runden. Außerdem zeigten Jan und Donald an der ältesten Steilwand der Welt die ganze Bandbreite waghalsiger Synchronakrobatik. &nbsp; </p>
Die Schönsten der Schönen am Comer See.
Eleganz und Geschichte beim Concorso d'Eleganza Villa d'Este.
<p>Es ist das Oldtimer-Schaulaufen schlechthin: der Concorso d’Eleganza Villa d’Este. Bei dem traditionsreichen Wettbewerb wurden in Norditalien erneut die erlesensten Fahrzeuge prämiert. BMW Motorrad ehrte vor edler Kulisse einen ganz besonderen Oldie.</p><p>Eine Blech-Schönheit reiht sich an die andere. Der Lack glänzt in der Maisonne. Benzingeruch erfüllt die Luft und vermischt sich mit der frischen Brise, die vom Comer See herüberweht. Der Zauber vergangener Zeiten ist am Nobelhotel Villa d’Este ebenso präsent wie die Zukunft, die sich in den beeindruckenden Hommage-Fahrzeugen widerspiegelt. Die Spannung steigt. Wer wird in diesem Jahr zur Schönsten im ganzen Land gewählt?</p>
Röhrende Motoren im Alpenidyll.
15 Jahre BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen.
<p>Tausende Biker aus aller Welt fahren seit 15 Jahren in den Kurort Garmisch-Partenkirchen am Rande des Wettersteingebirges. Denn seit 15 Jahren findet hier mit den BMW Motorrad Days das Motorradevent des Jahres statt.</p><p>Wie ein Städtchen aus dem Bilderbuch liegt Garmisch-Partenkirchen am Fuße der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands. Zahllose Wanderwege führen hinauf zu den umliegenden Berggipfeln und hinüber zu den eiskalten Gebirgsseen. Mitten in dieses Idyll platzen einmal im Jahr tausende Motorradfans. Dann herrscht in Garmisch-Partenkirchen Volksfeststimmung. Die Einheimischen feiern gemeinsam mit den Bikern, die ohne Übertreibung aus der ganzen Welt zu den BMW Motorrad Days anreisen.</p>
Mission Manx.
MotorCircus auf dem Weg zur Isle of Man.
<p>Dies ist die Geschichte von vier „MotorCircus“-Jungs aus Berlin. Auf Oldtimer-Motorrädern von BMW und bewaffnet mit einer Kamera, machten sie sich auf eine 4.000 km lange Reise. Von Berlin aus fuhren sie über Belgien, Frankreich und London bis zur Isle of Man. </p><p>Der Film dieser Reise – Mission Manx – hatte am 8. März 2014 Premiere. Ein wenig später konnten BMW-Fans weltweit das Ergebnis dieser Reise ansehen. In einem exklusiven Interview erzählen Christoph Köhler, Marko Kramer, Tim Adler und Martin „Lemmi“ Lemcke BMW Motorrad, wie sie sich mit dieser Tour einen lang gehegten Traum erfüllten.</p>
FAQ
Du hast noch Fragen?
<p>Du fieberst dem Event entgegen und möchtest vor Deiner Anreise zu den BMW Motorrad Days noch ein paar Dinge klären? Dann schaue Dir doch vorab unsere Antworten zu den FAQs an! </p>
Highlights 2017.
Die BMW Motorrad Days 2017 begeisterten mehr als 40.000 Biker.
<p>Zum 17. Mal hatte sich Garmisch-Partenkirchen in ein Mekka für BMW Motorradfans verwandelt. Inmitten der traumhaften Kulisses des Zugspitzmassivs kamen mehr als 40.000 Besucher aus aller Welt zusammen und feierten gemeinsam ihre Leidenschaft für motorisierte Zweiräder. Seht Euch hier alle Highlights an. Sensation des dreitägigen Events war die Premiere der Neuheiten BMW Motorrad Spezial und Connectivity sowie die Farbenupdates der bestehenden Modellpalette oder auch die atemberaubende Weltpremiere im Motodrom mit erstmals vier BMW R 25 gleichzeitig im hölzernen Kessel. Qualmende Reifen, actiongeladene Shows und bestes Sommerwetter heitzten den Zuschauern zusätzlich tagsüber ein, ebenso wie die Bands und DJs am Abend. Nach einer gelungen Veranstaltung voller guter Laune und zahlreichen Ereignissen bereiten wir uns schon jetzt auf die 18. BMW Motorrad Days vor, die vom 6. bis 8. Juli 2018 stattfinden werden – direkt im Kalender vormerken! Wir freuen uns auf Euch! </p>
Programmplan
BMW Motorrad Days 2017
<p>Du willst bei den BMW Motorrad Days 2017 gezielt vorgehen und aus den zahlreichen Shows, Vorträgen und Veranstaltungen Deine persönlichen Highlights zusammenstellen? Mit dem übersichtlichen Programmplan entgeht Dir keine Action und keine Party. Speichere außerdem die einzelnen Programmpunkte in deinem persönlichen Kalender. Du kannst den Programmplan am Ende der Seite als PDF herunterladen und die einzelnen Programmpunkte außerdem in deinem persönlichen Kalender speichern. &nbsp; </p>
Play.
Your quest lies not in settling down. But in finding your own path to happiness. Make Life a Ride.
Surf.
Embrace the wind. Feel how it can change direction. Just like you do. Make Life a Ride.
<p></p><p><b>Am dunkelsten ist es immer vor Sonnenaufgang. Aber ich brauche kein Licht, um zu wissen, wo ich hinfahre.</b><br/> Das Salz in der Luft und das Rauschen der Brandung leiten mir den Weg. Der bebende Motor unter mir ist ein Vorgeschmack auf die wogenden Fluten vor mir. Ich drehe mein Handgelenk und werde auf die Spitze einer Düne emporgetragen, Stunden bevor die meisten Menschen überhaupt aufstehen.</p>
90 Jahre BMW Motorrad.
Wir sagen Danke!
<p>90 Jahre BMW Motorrad – das ist ein wahrer Grund zum Feiern. Und nicht allein unser Verdienst. Sondern auch der von allen BMW Motorrad Freunden, die uns schon über so lange Zeit die Treue halten und die Marke BMW Motorrad mit Begeisterung nach außen tragen. Erlebt 90 Jahre Leidenschaft, 90 Jahre Innovationen, 90 Jahre Vorwärtsdrang: hier in unserem Webspecial. Viel Spaß! </p>
Röhrende Motoren im Alpenidyll.
15 Jahre BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen.
<p>Tausende Biker aus aller Welt fahren seit 15 Jahren in den Kurort Garmisch-Partenkirchen am Rande des Wettersteingebirges. Denn seit 15 Jahren findet hier mit den BMW Motorrad Days das Motorradevent des Jahres statt.</p><p>Wie ein Städtchen aus dem Bilderbuch liegt Garmisch-Partenkirchen am Fuße der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands. Zahllose Wanderwege führen hinauf zu den umliegenden Berggipfeln und hinüber zu den eiskalten Gebirgsseen. Mitten in dieses Idyll platzen einmal im Jahr tausende Motorradfans. Dann herrscht in Garmisch-Partenkirchen Volksfeststimmung. Die Einheimischen feiern gemeinsam mit den Bikern, die ohne Übertreibung aus der ganzen Welt zu den BMW Motorrad Days anreisen.</p>
Aus Indien zurück nach Bayern.
Interview mit Edgar Heinrich, dem Chef-Designer von BMW Motorrad.
<p>Nach einem kurzen Aufenthalt in Indien kehrte Edgar Heinrich nach München zurück, um das BMW Motorrad Design Team zu leiten. Es war eine freudige Rückkehr für den Motorrad Enthusiasten, der seine Karriere 1986 bei BMW startete. Viele BMW Motorräder wurden unter seiner Ägide entworfen: die Paris-Dakar Rallye Maschine, die K 1200 S und R, die HP2 Enduro, die R 1150 GS, die R 1200 GS und zuletzt die S 1000 RR. </p><p>Bevor er seinen Posten beim indischen Autohersteller Bajaj angetrat, war er außerdem an der Entwicklungen des Designs der Touringmaschinen K 1600 GT und GTL sowie des C 600 Sport und des C 650 GT Maxiscooter beteiligt. Sie alle wurden erfolgreich in den Markt eingeführt, öffneten in diesem etablierten Marktsegment neue Felder und begeisterten viele Neukunden für die Marke. In einem exklusiven Interview mit BMW Motorrad, erzählt Edgar Heinrich von seiner Begeisterung für Design, das Sammeln und das Restaurieren von Motorrädern aller Art. </p>
Festival für alle.
Die Mobilitätswelt von morgen entdecken.
<p>Driving Experience, Fahrshows, Live-Bühne: Drei Tage lang stand der Münchner Olympiapark voll und ganz im Zeichen der BMW Group. Beim BMW Festival vom 9. bis 11. September öffneten sich für den Besucher Erlebniswelten, die ihn mitnahmen auf eine Reise in die Mobilitätswelt von morgen. </p><p>Zwischen Olympiahalle und Olympiastadion entstand in der Festivalzeit ein Mekka für Motorradliebhaber. Denn auf dem Coubertinplatz präsentierte BMW Motorrad die neuesten Maschinen der Marke. Von der zentralen Showbühne waren es nur wenige Meter zum Ufer des Olympiasees, wo BMW Yachtsport, BMW Golfsport und der Open-Air Showroom von BMW Lifestyle in illustre Traumwelten aufbrachen. Auf der Seebühne präsentierten sich der BMW 7er und seine Innovationen in einem exklusiven Show-Programm, während die Halbinsel des Olympiasees zum Erlebnisbereich für Outdoor-Fans und Familien mit Kindern wurde. BMW Classic Liebhaber begegneten beim Flanieren durch die Parkanlagen automobilen Kostbarkeiten aus vergangenen Tagen.</p>
Make Life a Ride.
Wake up to life every morning with your engine running.
<p>Jeder Moment ist ein Scheideweg. Du kannst links abbiegen, Du kannst rechts abbiegen, oder Du kannst geradeaus gehen. Du könntest zu Deinem Ausgangspunkt zurückkehren und dann einfach weiterfahren. Eine Million Wege liegen Dir zu Füßen, jeder davon besser als der letzte und keiner schlechter als der nächste. Wähle jede Sekunde einen neuen Weg und blicke nie zurück. Denn alles, was Du unterwegs findest, ist für immer Deins. And that’s how you Make Life a Ride.</p>
Die nächsten 100 Jahre im Blick.
Wie sieht das Motorrad von morgen aus?
<p>Zum hundertsten Geburtstag der BMW Group wandert der Blick zurück zu den nostalgischen Anfängen des Reitwagens und in die Zukunft, wo die Rolle des Motorrads in einer zunehmend digitalen Welt völlig neu definiert wird.</p><p>Wir schreiben den 7. März 1916. In der Lerchenauer Straße im Münchner Norden nimmt die Bayerische Flugzeugwerke AG den Betrieb auf. Drei Jahre später stellt Zeno Diemer mit dem Reihensechszylinder-Motor BMW IV den Höhenflugweltrekord von 9.760 Metern auf.</p><p>Ein Höhenflug der bis dato kleinen Fabrik, der sich später in weiteren Fahrzeugsegmenten fortsetzen sollte. Nach der Umfirmierung in die Bayerische Motoren Werke AG widmet sich das Unternehmen bald der Entwicklung des ersten Motorrads – lange bevor es den Automobilsektor betritt.</p>
The Great Escape.
VISION NEXT 100: Das Motorrad der Zukunft.
<p>Brille statt Helm, intelligente Bekleidung, volle Balance ohne Ständer: Nur drei von vielen Erfindungen, die beim Motorradfahren einmal Standard werden könnten und dem Freiheitsgefühl in einer zunehmend digitalisierten Welt eine neue Dimension verleihen. Das Beste daran: Dieses Visionsfahrzeug gibt es schon. Vorhang auf für das BMW Motorrad VISION NEXT 100. </p>
Abenteuer heißt konstante Veränderung.
Und niemals dieselbe Zahnpasta kaufen.
<p>Brad Klynsmith ist aus Durban und Teil der Band „Gangs of Ballet“. Er hat vor drei Jahren seine Leidenschaft für Motorradfahren wiederentdeckt und saugt seitdem alles auf, was mit Motorrädern zu tun hat. Wenn er nicht gerade Songs schreibt oder Motorrad-News verfolgt, dann triffst Du ihn auf seinem Surfboard an. Wie er wieder zum Motorradfahren gekommen ist, und warum er niemals dieselbe Zahnpasta kauft, hat uns Brad verraten. </p>
Everyday Adventures.
Dein Abenteuer beginnt hier und jetzt.
<p>Jeden Tag. Jeden Tag anders. Jeden Tag ein Abenteuer. Genau das ist das Everyday Adventure Projekt – und die G 310 GS ist Dein perfekter Begleiter. In Südafrika haben wir zwei Abenteurer mit der G 310 GS überrascht und sie auf ihr persönliches Everyday Adventure geschickt. Was sie mit der G 310 GS erlebt haben erfährst Du hier. </p>
How-to Everyday Adventure.
Für alles bereit.
<p>Du willst einfach los, rein ins Abenteuer, am liebsten jeden Tag aufs Neue? Wir zeigen Dir, auf was Du achten musst, wenn Du asphaltierte Straßen verlässt. Und damit Du nichts zurücklassen musst, zeigen wir Dir, wie Du Dein Gepäck perfekt verstaust.&nbsp; </p>
Bucket List Voting.
<p>Aus allen Einsendungen haben wir die spannensten und inspirierendsten Vorschläge für Everyday Adventures ausgewählt. Jetzt liegt es an Euch, darauß die Sehenswertesten auszuwählen. Einfach mitmachen und abstimmen. Die besten Einreichungen setzen wir dann gemeinsam mit den Gewinnern und der G 310 GS um. </p>
Motorradfahren verändert Deine Sicht.
Fhatuwanis Perspektiven.
<p>Fhatuwani wird er von seiner Mutter genannt. Die Straße nennt ihn Steaz. Er ist Fotograf, Filmemacher und Art Director. Geboren in Soweto, ist er mit seinem Zwillingsbruder Rendani Mukheli&nbsp;aufgewachsen. In seinem Projekt „I See A Different You“ will er seine Sicht auf Afrika durch Design, Kunst und Fotografie positiv verändern. Mit seinem Motorrad fährt er auf Streifzüge – immer auf der Suche nach dem richtigen Motiv. Im Interview verrät er, was er mit Motorradfahren verbindet und was für ihn Abenteuer bedeutet. </p>
Östliche Köstlichkeiten mit einem westlichen Geschmack.
Prasit Aphiphunya bringt ein Stück Asien nach Europa.
<p>Er ist der Mann mit dem unaussprechlichen Nachnamen – Aphiphunya – aber jeder in der BMW GS Community kennt ihn unter seinem Vornamen, Prasit. Der aus Thailand stammende BMW-zertifizierte Reiseleiter lebt regelrecht für Motorradreisen und ist gerade erst zu einer 18.000 Kilometer langen Reise von Bangkok nach Deutschland für die BMW Motorrad Days aufgebrochen, um sein neuestes Ride-Asia-Programm für 2018 und darüber hinaus vorzustellen. </p>
Gemeinsam sind wir stärker.
Wie Sponsoren zur Int. GS Trophy beitragen.
<p>Das Offroad-Abenteuer Int. GS Trophy stellt harte Anforderungen an Mensch und Maschine. Da bedarf es nicht nur absolut robuster und zuverlässiger GS Bikes, sondern auch einer perfekten Ausstattung für Fahrer und Motorrad. Zum Glück hat BMW Motorrad verlässliche Partner an seiner Seite, die mit ihren Produkten und ihren Erfahrungen ganz entscheidend zum Gelingen dieses einzigartigen Events beitragen.&nbsp; </p>
Staub und Schmutz in Down Under.
Ein Paradies für GS-Fahrer in Australien.
<p>Stellt euch ein Land vor so groß, das zugleich ein Erdteil ist. Ein Land, in dem die Rinderfarmen größer sind als manches Land in Europa. Ein Reiseziel, wo ihr Tausende von Kilometern im unbefestigten Gelände fahren könnt, ohne einer Menschenseele zu begegnen. Willkommen im &quot;großen braunen Land&quot; Australien, in dem es seit mehr als zwanzig Jahren eine starke und ausgesprochen aktive BMW GS-Community gibt. </p>
Viva Las Americas.
Lebendiger GS-Geist in den USA.
<p>Im März 2017 ließ der britische Journalist und Langstreckenläufer Andy Dukes sein gemütliches Zuhause hinter sich und brach zu „The Marathon Ride“ auf – einer strapazenreichen Abenteuerfahrt rund um die Welt, bei der er mit seiner BMW GS jeden Kontinent besuchte und dort einen Marathonlauf absolvierte – und auf dieser Reise Verbindungen zur internationalen GS-Community knüpfte. Nachdem Andy Europa, Asien, Australien und Afrika „erobert“ hatte, stand als letzte Etappe die Durchquerung der USA von Küste zu Küste an, wo einige bekannte Gesichter aus der BMW Motorrad-Welt auf ihn warteten. </p>
Fahren um zu heilen.
Ein thailändischer Arzt versorgt in abgelegenen Gebieten seine Patienten.
<p>Unter Freunden und Patienten ist er als Dr. Louis bekannt: In der Nähe von Bangkok rettet Dr. Ponlakrit Jantarasopark in der Notaufnahme im Eakchai Hospital Leben und flickt Verwundete zusammen. Kümmert er sich mal nicht um die Kranken und Verletzten in der Notaufnahme, geht Dr. Louis seiner Lieblingsbeschäftigung nach und ist auf seinem BMW-Motorrad unterwegs. Mit dem Bike dringt er in entlegene Gebiete vor, wo er seine Fähigkeiten als Arzt und Fahrer maximal einbringt.<strong></strong> </p>
FAQ
Du hast noch Fragen?
<p>Du fieberst dem Event entgegen und möchtest vor Deiner Anreise zu den BMW Motorrad Days noch ein paar Dinge klären? Dann schaue Dir doch vorab unsere Antworten zu den FAQs an! </p>
Highlights 2017.
Die BMW Motorrad Days 2017 begeisterten mehr als 40.000 Biker.
<p>Zum 17. Mal hatte sich Garmisch-Partenkirchen in ein Mekka für BMW Motorradfans verwandelt. Inmitten der traumhaften Kulisses des Zugspitzmassivs kamen mehr als 40.000 Besucher aus aller Welt zusammen und feierten gemeinsam ihre Leidenschaft für motorisierte Zweiräder. Seht Euch hier alle Highlights an. Sensation des dreitägigen Events war die Premiere der Neuheiten BMW Motorrad Spezial und Connectivity sowie die Farbenupdates der bestehenden Modellpalette oder auch die atemberaubende Weltpremiere im Motodrom mit erstmals vier BMW R 25 gleichzeitig im hölzernen Kessel. Qualmende Reifen, actiongeladene Shows und bestes Sommerwetter heitzten den Zuschauern zusätzlich tagsüber ein, ebenso wie die Bands und DJs am Abend. Nach einer gelungen Veranstaltung voller guter Laune und zahlreichen Ereignissen bereiten wir uns schon jetzt auf die 18. BMW Motorrad Days vor, die vom 6. bis 8. Juli 2018 stattfinden werden – direkt im Kalender vormerken! Wir freuen uns auf Euch! </p>
Programmplan
BMW Motorrad Days 2017
<p>Du willst bei den BMW Motorrad Days 2017 gezielt vorgehen und aus den zahlreichen Shows, Vorträgen und Veranstaltungen Deine persönlichen Highlights zusammenstellen? Mit dem übersichtlichen Programmplan entgeht Dir keine Action und keine Party. Speichere außerdem die einzelnen Programmpunkte in deinem persönlichen Kalender. Du kannst den Programmplan am Ende der Seite als PDF herunterladen und die einzelnen Programmpunkte außerdem in deinem persönlichen Kalender speichern. &nbsp; </p>
Play.
Your quest lies not in settling down. But in finding your own path to happiness. Make Life a Ride.
Surf.
Embrace the wind. Feel how it can change direction. Just like you do. Make Life a Ride.
<p></p><p><b>Am dunkelsten ist es immer vor Sonnenaufgang. Aber ich brauche kein Licht, um zu wissen, wo ich hinfahre.</b><br/> Das Salz in der Luft und das Rauschen der Brandung leiten mir den Weg. Der bebende Motor unter mir ist ein Vorgeschmack auf die wogenden Fluten vor mir. Ich drehe mein Handgelenk und werde auf die Spitze einer Düne emporgetragen, Stunden bevor die meisten Menschen überhaupt aufstehen.</p>
Willkommen im Dreck.
Offroad-Training.
<p>Die Straße ist Dir nicht genug? Die Maschine kann es und Du bald auch. Von der Enduro-Leidenschaft gepackt, lernst Du in den Offroad-Trainings richtig GS-Fahren. Mit den speziellen Trainings bereiten wir Dich auf das nächste GS-Abenteuer vor und geben Dir mehr Sicherheit im Umgang mit dem Motorrad. </p>
„Ich sprach mit Bruce.“
Interview mit Dylan Wickrama über seine Reise auf dem Motorrad-Floß.
<p>Abenteurer kennen keine Hindernisse. Nur eines kennen sie ganz genau: das berüchtigte Darién-Hindernis, das Reisenden auf der Panamericana zwischen Panama und Kolumbien zu schaffen macht. Wo im Idealfall ein Flug weiterhilft, baute Dylan Wickrama aus seiner R 1150 GS „Bruce“ ein Floß und überquerte den Pazifik. Im Interview erzählt er von seiner wundersamen Reise und verrät, wie er sie überlebt hat.</p>
"Aufstehen und losfahren."
Elspeth Beard – eine Architektin mit Abenteuerdurst.
<p>Elspeth Beard, heute eine bekannte und preisgekrönte Architektin, erkundete Anfang der achtziger Jahre drei Jahre lang die Welt auf zwei Rädern. Auf dieser Reise legte sie mehr als 55.000 Kilometer zurück. In diesem Exklusivinterview spricht sie über ihre Liebe zu BMW Boxermotorrädern, insbesondere die R 60/6, die sie auf ihrer Reise um die Welt begleitet hat. </p>
Sieben Tage Kräftemessen.
Heiße Temperaturen, Flussdurchquerungen und steinige Bergwege.
<p>„Die sechste Ausgabe der Int. GS Trophy war nichts für schwache Nerven: Die Teams mussten sieben Tage lang zahlreiche Sonderprüfungen und herausfordernde Tagesetappen bei über 30 Grad bewältigen. Darunter kraftraubende Flussdurchquerungen, anspruchsvolle Fahrten durch Bergregionen und schwierige Geschicklichkeitsaufgaben.</p><p>„Vom Anfang bis zum Ende war der Wettbewerb hart und spannend“, berichtet Heiner Faust, Leiter Vertrieb und Marketing BMW Motorrad. Und tatsächlich: Die Int. GS Trophy 2016 hatte es in sich. Challenges mit Namen wie „Kaputte Brücke“, „Boxenstopp“ oder „Helikopter-Pfad“ lassen nur im Ansatz erahnen, welche herausfordernden Aufgaben die Teilnehmer zu absolvieren hatten.</p><p>Insgesamt mussten sich die GS-Fahrer in sieben Tagen 19 Prüfungen stellen, die Fahrkönnen, Geschicklichkeit und Teamgeist verlangten. Doch nicht nur die Sonderprüfungen brachten die Teilnehmer zum Schwitzen, sondern auch das Wetter. Temperaturen von mehr als 30° C erinnerten an die Int. GS Trophy 2010 in Südafrika. Mit der hohen Luftfeuchtigkeit in Südostasien war es eines der heißesten Events überhaupt.</p>
Hin und weg vom Land des Lächelns.
Kurvenreiche Offroad-Strecken, Bergwege und steile Serpentinen.
<p>Bei der International BMW Motorrad GS Trophy 2016 mussten die Fahrer ihr ganzes Können unter Beweis stellen. Denn im Goldenen Dreieck Südostasiens, wo Thailand, Burma und Laos aneinandergrenzen, prägen herausfordernde Strecken das Landschaftsbild. </p>
Einer für alle, alle für einen.
"Ich helfe dir, aber ich möchte trotzdem gewinnen."
<p>Ein 238 Kilogramm schweres Motorrad über einen Baumstamm zu hieven, schafft man nicht alleine. Und darum ging es auch. Denn die Teams mussten beweisen, was Teamgeist heißt. </p><p>Die GS bei brühender Hitze über einen Schotterweg ziehen. Hier kamen die Teams an ihre Grenzen. Doch die Fahrer gaben nicht auf und zogen gemeinsam an einem Strang und das schwer bepackte Bike über den holprigen Weg. Diese extremen Herausforderungen, die die Teilnehmer in Thailand erlebten, haben die Fahrer zusammengeschweißt. Es entstand eine Community und Freundschaften, die über das gemeinsam erlebte Abenteuer hinausgehen. </p><p>Die Teilnehmer kamen aus allen Teilen der Welt, lernten sich erst bei der Int. GS Trophy kennen. Doch von Anfang an herrschte bei diesem Enduro-Abenteuer eine überaus gemeinschaftliche Atmosphäre.</p>
Eine Million Kilometer.
100 Länder mit dem Motorrad bereist.
<p>Martin verzichtet auf seinen Reisen durch die Wüste nicht auf sein Motorrad: Für die Transporte muss der Fotograf seine Maschine immer wieder auseinander- oder zusammenbauen. Doch der Aufwand ist ihm das wert.</p><p>„Mehr als eine Million Kilometer war ich schon mit dem Motorrad unterwegs“, berichtet der Motorrad-Abenteurer Michael Martin. Auf seinem letzten Projekt „Planet Wüste“ begleitete ihn die BMW R 1200 GS Adventure. Für dieses Projekt unternahm Martin die härteste Wüstenreise mit dem Motorrad in die Mongolei. Bei -40°C durchquerte er die Wüste Gobi. Um auf gefrorenen Eisflächen zu fahren, schraubte Martin Spikes in die Stollenreifen.</p>
„Das Motorradfahren in der Wüste muss man erst lernen."
Interview mit Wüstenexperte Michael Martin.
<p>Seit 30 Jahren reist der Diplom-Geograf Michael Martin mit der GS durch die Wüste.</p><p>Jetzt ist er mit seinem Projekt „Planet Wüste“ auf Tour. Im Interview mit BMW Motorrad erzählt er von den Gefahren in den Wüsten, von seinen Erfahrungen mit dem Motorrad und seinen Zukunftsplänen.</p>
Von Afrika bis zur Antarktis.
Projekte rund um den Globus.
<p>Schneestürme, Sandstürme, Temperaturen von -50 Grad bis + 50 Grad: Michael Martin hindern die Bedingungen nicht eine Reise nach der anderen in diese Extremregionen zu unternehmen. Zahlreiche Bildbände, Bücher, Foto- sowie Filmmaterial geben Einblicke in die Abenteuer Martins. </p>
FAQ
Du hast noch Fragen?
<p>Du fieberst dem Event entgegen und möchtest vor Deiner Anreise zu den BMW Motorrad Days noch ein paar Dinge klären? Dann schaue Dir doch vorab unsere Antworten zu den FAQs an! </p>
Highlights 2017.
Die BMW Motorrad Days 2017 begeisterten mehr als 40.000 Biker.
<p>Zum 17. Mal hatte sich Garmisch-Partenkirchen in ein Mekka für BMW Motorradfans verwandelt. Inmitten der traumhaften Kulisses des Zugspitzmassivs kamen mehr als 40.000 Besucher aus aller Welt zusammen und feierten gemeinsam ihre Leidenschaft für motorisierte Zweiräder. Seht Euch hier alle Highlights an. Sensation des dreitägigen Events war die Premiere der Neuheiten BMW Motorrad Spezial und Connectivity sowie die Farbenupdates der bestehenden Modellpalette oder auch die atemberaubende Weltpremiere im Motodrom mit erstmals vier BMW R 25 gleichzeitig im hölzernen Kessel. Qualmende Reifen, actiongeladene Shows und bestes Sommerwetter heitzten den Zuschauern zusätzlich tagsüber ein, ebenso wie die Bands und DJs am Abend. Nach einer gelungen Veranstaltung voller guter Laune und zahlreichen Ereignissen bereiten wir uns schon jetzt auf die 18. BMW Motorrad Days vor, die vom 6. bis 8. Juli 2018 stattfinden werden – direkt im Kalender vormerken! Wir freuen uns auf Euch! </p>
Programmplan
BMW Motorrad Days 2017
<p>Du willst bei den BMW Motorrad Days 2017 gezielt vorgehen und aus den zahlreichen Shows, Vorträgen und Veranstaltungen Deine persönlichen Highlights zusammenstellen? Mit dem übersichtlichen Programmplan entgeht Dir keine Action und keine Party. Speichere außerdem die einzelnen Programmpunkte in deinem persönlichen Kalender. Du kannst den Programmplan am Ende der Seite als PDF herunterladen und die einzelnen Programmpunkte außerdem in deinem persönlichen Kalender speichern. &nbsp; </p>
Play.
Your quest lies not in settling down. But in finding your own path to happiness. Make Life a Ride.
Surf.
Embrace the wind. Feel how it can change direction. Just like you do. Make Life a Ride.
<p></p><p><b>Am dunkelsten ist es immer vor Sonnenaufgang. Aber ich brauche kein Licht, um zu wissen, wo ich hinfahre.</b><br/> Das Salz in der Luft und das Rauschen der Brandung leiten mir den Weg. Der bebende Motor unter mir ist ein Vorgeschmack auf die wogenden Fluten vor mir. Ich drehe mein Handgelenk und werde auf die Spitze einer Düne emporgetragen, Stunden bevor die meisten Menschen überhaupt aufstehen.</p>
Unter Strom in Amsterdam.
Der #SocialTestride von BMW Motorrad.
<p>Dass in Amsterdam immer etwas in der Luft liegt, ist ja hinlänglich bekannt. Doch in diesem Fall war alles anders: Der #SocialTestride von BMW Motorrad startete in der Grachtenmetropole in seine erste Runde – mit etlichen C evolution Maxi-Scootern und völlig emissionslos.</p><p>Ingesamt standen für den #SocialTestride fünf Städte auf dem Programm. Vollkommen benzinfrei galt es, kulturelle Hotspots der jeweiligen Stadt zu erkunden. Die Amsterdamer Tour startete beim beliebten BMW Motorrad Händler Harry Meijer. Er zeigt ganz in der Nähe des Flughafens Schiphol auf 2.100 Quadratmetern die aktuelle BMW Motorrad Produktpalette. Hier warteten auch die BMW evolution C auf dieTeilnehmer. Die Spannung war natürlich groß und das Wetter zum Glück nahezu perfekt. Und die Stadt selbst bot mit ihren zahlreichen kleinen Gassen und dem dichten Verkehrsaufkommen die ideale Kulisse für die Teilnehmer. </p>
Design, Architektur und Innovationen.
Der #SocialTestride macht Station in Barcelona.
<p>Sonnenschein, leichter Wind und den Strand vor der Tür. Beste Vorraussetzungen also, um in die Badehose zu schlüpfen – oder in einen Motorradhelm.</p><p>Mit seinem mediterranen Klima, der außergewöhnlichen Architektur, allgegenwärtigem Design und der interessanten Mischung aus alten und modernen Straßen ist Barcelona wie dafür geschaffen, immer wieder neu entdeckt zu werden. Am besten natürlich auf zwei Rädern. Zudem sind innovative Mobilitätslösungen hier seit Jahren mehr als nur eine leere Floskel. Daher ist die Stadt wirklich ein perfekter Ort für die dritte Station des #SocialTestride.</p>
Entspannung, Eleganz, Elektro.
Der #SocialTestride entdeckt Mailand.
<p>In Mailand gehört es ja zum guten Ton mit jeder Menge Elan – höflich ausgedrückt – durch die Gassen zu knattern. Wie würden die Bewohner wohl reagieren, wenn statt des lauten Knatterns nur noch ein leises Surren zu vernehmen wäre?</p><p>Nach Amsterdam, Paris und Barcelona war Mailand die nächste Metropole der Testfahrt-Tour. Der Ausgangspunkt der vierten #SocialTestride Tour befand sich an prominenter Stelle. Am Ende der viel befahrenen A1 im Stadtviertel San Donato Milanese. Hier trafen sich die Teilnehmer direkt bei BMW Mailand. Für die Italiener sind Scooter ja quasi ein Teil ihres nationalen Selbstverständnisses. Man durfte also wirklich gespannt sein: Wie offen ist man hier für eine neue Art der Mobilität? </p>
Finale dahoam.
Die letzte Station des #SocialTestride: München.
<p>Auch die spannendsten Veranstaltungen gehen einmal zu Ende: Mit der Tour am 14. Juni durch München – der Heimat von BMW Motorrad – fand der #SocialTestride seinen Abschluss. Noch einmal glitt man einen Tag lang durch eine lebendige Metropole.</p><p>Strahlende Gesichter treffen auf blitzende Architektur. Der Duft von Kaffee und Benzin liegt in der Luft und überall staunen Menschen – willkommen in der BMW Welt in München. Nach Benzin riecht es hier natürlich nur im übertragenen Sinne. Aber auf dem gesamten Areal des riesigen Gebäudes ist der Traum von unabhängiger Mobilität zu spüren. Der verwirklichte Traum wohlgemerkt: historische BMW Fahrzeuge, Rennerfolge und unzählige Geschichten und Fakten rund um das Thema Auto und Motorrad lassen das Herz jedes Benzinbegeisterten höher schlagen. Wobei – nur Benzin? Nicht wirklich.</p>
Liberté, Égalité – Gourmet?
Der #SocialTestride macht Station in Paris.
<p>Auch wenn die Schlagworte der Revolution ja Liberté, Égalité und Fraternité lauten. Gourmet ist für eine Erkundungsfahrt durch Paris auch keine schlechte Vorgabe. Und Brüder im Geiste sind die Testfahrer auf ihren C evolution ja sowieso.</p><p>Paris, die Stadt der Liebe und des guten, gepflegten Essens, war die zweite Metropole unseres #SocialTestride. Und wie sollte es anders kommen? Natürlich verliebten sich unsere vier französischen Gewinner in der Hauptstadt sofort in den BMW C evolution und natürlich ging es auch immer wieder um das leibliche Wohl. Der Spaß begann am Morgen des 24. Mai im beliebten BMW Brand Store auf der Avenue Georges V gleich an den Champs-Elysées. Nach der Begrüßung lauschten die vier glücklichen Gewinner bei einem kleinen Frühstück – wir erinnern uns, leibliches Wohl – der kurzen Einführung des #SocialTestride Teams. Und dann hieß es: Bon Voyage. </p>
Röhrende Motoren im Alpenidyll.
15 Jahre BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen.
<p>Tausende Biker aus aller Welt fahren seit 15 Jahren in den Kurort Garmisch-Partenkirchen am Rande des Wettersteingebirges. Denn seit 15 Jahren findet hier mit den BMW Motorrad Days das Motorradevent des Jahres statt.</p><p>Wie ein Städtchen aus dem Bilderbuch liegt Garmisch-Partenkirchen am Fuße der Zugspitze, dem höchsten Berg Deutschlands. Zahllose Wanderwege führen hinauf zu den umliegenden Berggipfeln und hinüber zu den eiskalten Gebirgsseen. Mitten in dieses Idyll platzen einmal im Jahr tausende Motorradfans. Dann herrscht in Garmisch-Partenkirchen Volksfeststimmung. Die Einheimischen feiern gemeinsam mit den Bikern, die ohne Übertreibung aus der ganzen Welt zu den BMW Motorrad Days anreisen.</p>
Aus Indien zurück nach Bayern.
Interview mit Edgar Heinrich, dem Chef-Designer von BMW Motorrad.
<p>Nach einem kurzen Aufenthalt in Indien kehrte Edgar Heinrich nach München zurück, um das BMW Motorrad Design Team zu leiten. Es war eine freudige Rückkehr für den Motorrad Enthusiasten, der seine Karriere 1986 bei BMW startete. Viele BMW Motorräder wurden unter seiner Ägide entworfen: die Paris-Dakar Rallye Maschine, die K 1200 S und R, die HP2 Enduro, die R 1150 GS, die R 1200 GS und zuletzt die S 1000 RR. </p><p>Bevor er seinen Posten beim indischen Autohersteller Bajaj angetrat, war er außerdem an der Entwicklungen des Designs der Touringmaschinen K 1600 GT und GTL sowie des C 600 Sport und des C 650 GT Maxiscooter beteiligt. Sie alle wurden erfolgreich in den Markt eingeführt, öffneten in diesem etablierten Marktsegment neue Felder und begeisterten viele Neukunden für die Marke. In einem exklusiven Interview mit BMW Motorrad, erzählt Edgar Heinrich von seiner Begeisterung für Design, das Sammeln und das Restaurieren von Motorrädern aller Art. </p>