Think big. Ride bigger.

Die R 18 One Eight C customized by Paul Yaffe 

Seit 1991 konzipiert, gestaltet und baut Paul Yaffe mit Hingabe die schönsten Motorräder der Welt und gehört längst zu den weltbesten Customizern. Seinen Status untermauern zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem drei „World’s Most Beautiful Motorcycle“ Awards“. Mit viel Liebe zum Detail, einem exzellenten Gespür für emotionales Design und seiner jahrelangen Erfahrung gelingt ihm mit der R 18 One Eight C einmal mehr ein spektakulärer Umbau. Vorgestellt wurde der „Big Wheel Bagger“ bei der MBE Show 2024 in Verona, Italien.

Aus einem Original wird eine Legende. 

Bevor Yaffes neues, unverwechselbares Meisterwerk entstand, verbrachte er zunächst einmal Zeit mit dem Originalbike. Und so fuhr er auf der BMW R 18 B 3.800 Meilen durch die USA und schließlich weitere 2.600 Meilen nach Sturgis zurück. Vollgepackt mit Inspiration begann Yaffe mit dem Umbau. Seine Vision: Ein Big Wheel Bagger mit BMW-Essenz und Hot-Rod-Inspiration. Sein Anspruch: Er wollte so viele originale BMW-Komponenten wie möglich beibehalten. 

+ Weiterlesen
„ 

Die perfekte Balance finden und nicht übertreiben.

 “

Paul Yaffe

Hot-Rod-Coolness mit Fifties-Eleganz 

Für die Grundform orientierten sich Yaffe und sein Team am legendären Mercury Lead Sled, einer stromlinienförmigen, amerikanischen Limousine aus den 1950er Jahren. Mehrere einzigartige Komponenten wurden speziell angefertigt und einige R 18 Bauteile modifiziert. Das klassische Hot-Rod-Design erhielt mit Absicht keine Grafiken, um nicht von den eleganten Proportionen abzulenken. Alle gefertigten Karosserieteile wurden perfekt geglättet, um eine Oberfläche fast wie aus Glas zu erzeugen.

+ Weiterlesen

Big impression: das Vorderrad 

Big impression: das Vorderrad 

Für das eindrucksvolle Vorderrad ließ Yaffe aus einem 400-Pfund-Block aus massivem Aluminium ein 26 x 5,5 Zoll Vorderrad herausschneiden. Passend dazu wurde ein 180 mm breiter Vorderreifen handgefertigt. Für das Vorderrad musste der Rahmen geneigt und gestreckt werden. Die Spurweite wurde korrigiert und das Handling optimiert.

+ Weiterlesen

Big, Bigger, Bagger: das Heck 

Big, Bigger, Bagger: das Heck 

Blickfang waren und sind die Koffer. Yaffe entwarf ein neues Set „Verkleidung“ und verlieh dadurch den Taschen ein neues, gestrecktes Profil. In die handgefertigten Panele setzte er die originalen R 18 Rücklichter. Das Nummernschild im klassischen Hot-Rod-Design setzte er in den Kotflügel ein. Die originalen R 18 Seitenabdeckungen wurden gedehnt, um ihre ursprüngliche Form beizubehalten.

+ Weiterlesen

Big Pipes, great Sound 

Big Pipes, great Sound 

Zum Lead-Sled-Look gehörten für Yaffe Side Pipes und Luftfederung. Außerdem wollte er die klassischen Boxer-Krümmer beibehalten. Er installierte ein maßgeschneidertes System mit hohem Durchfluss. Ein präzisionsgefertigtes 3-stufiges Schalldämpfersystem mit Endschalldämpfer in Megaphone­Optik sorgt für den aufregenden Klang – Hot-Rod-Sound lässt grüßen.

+ Weiterlesen

Das Bike im Detail 

Bike

R 18 One Eight C

Schmiede 

Paul Yaffes Bagger Nation

Customizer 

Paul Yaffe

Basis 

BMW R 18 B

Bau/Umbau 

2023/2024

Kategorie 

Bagger

Abonniere den Heritage Newsletter 

Keine News rund um Heritage Bikes und Customizing verpassen: Melde Dich hier zum Newsletter an.

Maximaler Show-Effekt

Zwei Urgesteine der Customizing-Szene: Paul Yaffe und Fred Kodlin. Das farbenfrohe Meisterwerk R 18 B Heavy Duty von Kodlin war ein Publikumsmagnet auf der Daytona Bike Week in Florida. 

Mehr erfahren 

Mehr zum Thema #Soulfuel 

spinner