Nach Lösen der Radschrauben kann das Hinterrad - etwa zum Reifenwechsel - sehr leicht ausgebaut werden. Dabei bleibt der Antrieb unberührt; z.B. bleibt die korrekte Spannung des Zahnriemens erhalten.
Durch ihre breite Ausführung stellt die Exzenter-Hinterradlagerung sicher, dass das Hinterrad stets korrekt in Längsrichtung fixiert ist. Hinteres Zahnrad, Zahnriemen und vorderes Ritzel sind somit automatisch in der Flucht. Zahnriemenantrieb und Einarmschwinge verbinden auf ideale und im Motorradserienbau einmalige Weise ihre Vorzüge und machen das Motorradfahren so noch problemloser.
+ Weiterlesen

Noch mehr Technik im Detail