Die Welt lockt.

Mit der GS World Tour um den Globus.

Die Teilnehmer der GS World Tour erfüllen sich einen Traum: Ihre Weltreise mit dem Motorrad führt sie von den Anden quer durchs australische Outback bis hinauf ins Himalaya-Gebirge. Wir berichten laufend von den spannendsten Erlebnissen zwischen dem Startpunkt im kolumbianischen Bogotá und dem Finale in Paris. Wenn Du selbst mitfahren willst, kannst Du Dir sogar noch einen Platz auf einer Teiletappe sichern.

Startschuss in Bogotá.

Startschuss in Bogotá.

Bogotá – Hauptstadt Kolumbiens. Wie ein Koloss liegt sie in der saftig-grünen Hochebene der Anden, 2.640 Meter über dem Meeresspiegel. Die Metropole mit knapp acht Millionen Einwohnern ist Ausgangspunkt der GS World Tour. Bevor die Teilnehmer Fahrt in Richtung Süden aufnehmen, tauchen sie ein in eine Stadt, die gerade ihr eigenes Image komplett auf den Kopf stellt.

Früher: ein Moloch-Monstrum voll von kriminellen Machenschaften. Heute: Eine moderne Großstadt voll von urbaner Energie und Tatendrang. Und genauso erleben die GS-Fahrer das „neue“ Bogotá: hektisches Gewusel in den Straßen, volle Bars und dazu Musik unterschiedlichster Genres, die von allen Seiten ans Ohr dringt.

+ Weiterlesen

Ein Höhepunkt jagt den nächsten.

Auf der ersten Etappe geht es von Bogotá hinaus in die raue Gebirgswelt der Anden. Über die ecuadorianische Hauptstadt Quito führt der Weg nach Cuzco in Peru. Manche Fahrer sind hier bereits am Ziel ihrer Reise angekommen. Andere sind bei allen neun Teilstrecken dabei. Sie kehren erst nach über einem halben Jahr zurück in ihren Alltag. Bis dahin fahren sie täglich etwa 400 Kilometer, vorbei an den schönsten Plätzen der Welt.
So entdecken die Fahrer auch das karge Outback Australiens. Und erleben eine Etappe zum Dach der Welt: Auf diesem im wahrsten Sinne des Wortes atemberaubenden Abschnitt durch das Himalaya-Gebirge fahren die Teilnehmer auf 5.000 Metern Höhe und dringen dabei bis zum Base Camp des Mount Everest vor. Wer diese eisige Bergwelt einmal hautnah erlebt, den lässt sie nicht mehr los.
Anschließend bereisen die Teilnehmer auf den Spuren von Marco Polo die alte Seidenstraße, selbst Krummsäbel gehören hier noch zum Stadtbild. Über Istanbul fahren die GS World Tour Teilnehmer zurück nach Europa und legen kurz vor dem Ziel noch einen Zwischenstopp in München ein. Dort gratulieren sie der BMW Group zum hundertsten Geburtstag. Und am 15. Oktober treffen sie schließlich in Paris ein – im Gepäck, unvergessliche Erlebnisse.
+ Weiterlesen

Die Stationen der GS World Tour

Die Fakten auf einen Blick.

204 Tage
32 Länder
10 Etappen
45.000 Kilometer
12 neue BMW R 1200 GS Adventure

Individualreise mit Komfort.

Als Individualist kommst Du bei der GS World Tour voll auf Deine Kosten. Obwohl Du Dich nicht um Planung und Logistik kümmern musst – und ein Begleitfahrzeug mit einem Ersatzteilsortiment für Sicherheit sorgt, ist die Fahrt keinesfalls eine Pauschalreise. Die Routen der Tour sind richtig spektakulär. Immerhin wurden sie von leidenschaftlichen Motorradfahrern entworfen, die wissen, welche Punkte man nicht verpassen darf.
Und dennoch fährst Du individuell, wählst Dein eigenes Tempo und kannst auch einmal länger an einem Ort verweilen. Und am Ende des Tages klinkst Du Dich einfach wieder in die Gruppe ein. Denn ein Ziel dieser Reise ist für alle Teilnehmer gleich: das unbeschwerte Genießen.
+ Weiterlesen

Über den Veranstalter T3.

Über den Veranstalter T3.

Der Veranstalter T3 organisiert weltweit spektakuläre Abenteuerreisen. Das Motorrad der Wahl: Die BMW 1200 GS, die Ikone aller Reise-Enduros. T3 wurde 1996 in Australien gegründet. Viele Motorradfans kennen T3 als Organisator der One World Tour im Jahr 2013. Der motorradbegeisterte T3-Chef Eric Massiet du Biest hat die Welt bereits mehrfach selbst durchquert. Er weiß, welche Wege Du als Motorradfan unbedingt einmal befahren haben solltest.

Deshalb verläuft die Route der GS World Tour auf Pisten, die das Entdeckerherz jedes GS-Fahrers höher schlagen lassen: Paris, Bogota, Santiago, Sydney, Lhassa, Istanbul, Paris. Die GS World Tour ist dabei in Reiseabschnitte von neun bis 27 Tagen unterteilt, die Du einzeln buchen kannst. Die Buchung erfolgt jeweils direkt über T3.

Einige Plätze sind noch frei.

+ Weiterlesen
Weitere Storys, die Dich interessieren könnten.
Passende Motorräder.