Design, Architektur und Innovationen.

Der #SocialTestride macht Station in Barcelona.

Die glücklichen Teilnehmer.

Die glücklichen Teilnehmer.

Sobald in Barcelona die Sonne brennt, strömen Jung und Alt an die Strände. Doch in der Sonne und am Meer zu faulenzen kam für Pedro Cañamares, Albert Marti und Franz Inselkammer jedoch absolut nicht in Frage. Die drei hatten das Glück für den #SocialTestride in Barcelona ausgewählt zu werden. Sie sollten ihre Stadt einen Tag lang aus einer ganz anderen Perspektive zu erleben. Beim BMW Motorrad Barcelona Händler im Viertel Sant Adrià de Besòs trafen sie auf ihren Tour-Guide Jordi Canudas. Jordi ist Designer, er lebt und arbeitet in Barcelona. Doch seine Leuchte Less Lamp ist sogar im Museum of Modern Art in New York vertreten. Weitblick war also garantiert.

+ Weiterlesen

Zuerst macht sich die Teilnehmer mit den Fahrzeugen bekannt: die BMW C evolution Flotte hatte mittlerweile ja bereits einige Kilometer auf dem Tacho. Schließlich hatten die E-Scooter in den letzten Wochen schon Amsterdam und Paris erobert. Jetzt also Barcelona. Das Briefing zum C evolution gab es in einer Mischung aus Spanisch, Deutsch, Englisch und Französisch. Und dann galt es die katalanische Hauptstadt mit der außergewöhnliche Lage zwischen Mittelmeer und Pyrenäen zu erkunden. Leise aber zügig bahnten sich die Teilnehmer ihren Weg in die Innenstadt. Die Smartphones immer einsatzbereit, um Fotos zu schießen und sie auch gleich in den verschiedenen Netzwerken zu teilen.

+ Weiterlesen
Die schönsten Momente der Tour.

Die Stadtrundfahrtbusse schleppten sich durch den dichten Verkehr. Die #SocialTestride Fahrer hatten da gut lachen. Sie probierten auf ihrem Weg durch die Stadt die vier unterschiedlichen Fahr-Modi aus – für die beste Kombination aus Beschleunigung, Geschwindigkeit und Energie-Rückgewinnung bei sich ständig verändernden Verkehrsbedingungen. In Sachen nachhaltige Mobilität denkt Barcelona seit Jahren voraus: mit einem ein Bike-Sharing Angebot, einem dichten Straßenbahnnetz, Hybrid-Taxen und immer mehr elektrisch angetriebenen Fahrzeuge auf den Straßen. Nicht verwunderlich also, dass die C evolution jede Menge Aufmerksamkeit auf sich zogen. So positive Reaktionen von Polizeimotorrädern, Scooter-Fahrern und verschiedensten Elektro-Fahrzeugen blieben nicht aus. Und die zahlreichen Touristen wollten wissen, wann es diese ‚grüne Maschine’ wohl in ihrer Heimat zu kaufen gäbe.

+ Weiterlesen
Alle Stationen des #SocialTestride in Barcelona auf einen Blick.

Station 1: BMW Motorrad Händler.

Station 1: BMW Motorrad Händler.

Bevor der #SocialTestride die Straßen Barcelonas erobert, bekamen die Fahrer beim lokalen BMW Motorrad Barcelona eine Einführung zum C evolution und die Gelegenheit, sich kennenzulernen. Schnell wurde klar, dass Barcelona mit seinen innovativen Verkehrskonzepten die ideale Stadt für die Erkundung mit dem C evolution ist.

+ Weiterlesen

Station 2: Palau de Música.

Station 2: Palau de Música.

Palau de la Música Catalana – bereits der Name dieses Konzerthauses klingt wie Musik in den Ohren. Sein Bau dauerte von 1905 bis 1908. Inzwischen wurde die ursprünglich nur für Chor ausgerichtete Akustik optimiert. So dass sich hier nun auch klassische und sogar Pop-Konzerte in vollendeter Klangqualität genießen lassen. Fast völlig lautlos hingegen beginnt vor dieser atemberaubenden Kulisse der #SocialTestride: Die 5 Fahrer setzten sich auf den C evolution in Bewegung, um die Stadt zu entdecken.

+ Weiterlesen

Station 3: Jordis Studio.

Station 3: Jordis Studio.

Jordi gründete sein Design Studio im Jahr 2007 in London. 2011 zog er dann nach Barcelona um. Zum Glück, denn so bekamen wir einen exklusiven Einblick in seine Welt. Das Spektrum des Studios ist vielfältig: Design, Produktentwicklung, Art Direction, Interieur Design und Produktion stehen im Portfolio. Wichtig ist Jordie hierbei immer der sorgsame Umgang mit den verschiedensten Materialien und natürlich ein nachhaltiger Einsatz der Ressourcen.

+ Weiterlesen

Station 4: Encants Barcelona.

Station 4: Encants Barcelona.

Das einzigartige Spiegeldach von Fermín Vázquez überspannt die Encants. Auf diesem, einem der ältesten Flohmärkte Europas, finden sich unzählige Kuriositäten. Hier findet sich Seltenes, Altes und Bewährtes – und manchmal eben auch Neues und Innovatives wie der C evolution. Die neugierigen Passanten freuen sich auch über diese Entdeckung. Zu unzähligen Fotos kommen mindestens ebensoviele Fragen. Doch unsere Fahrer nehmen es gelassen. Aufmerksamkeiten und Zuspruch dieser Art sind sie bereits gewohnt.

+ Weiterlesen

Station 5: Mirablau.

Station 5: Mirablau.

Die letzte Station des #SocialTestride war schließlich das Restaurant Mirablau. Die Teilnehmer genossen bei dem abschließenden Abendessen noch einmal einen unvergleichlichen Panoramablick auf Barcelona. Schon die Anfahrt raus aus der Stadt war ein Erlebnis. Auch abseits der Großstadthektik macht der C evolution einfach richtig Spaß. Es ist also kein Wunder, dass alle Teilnehmer beim Essen auf Alkohol verzichteten: Die Rückfahrt in die Stadt wollte sich niemand entgehen lassen – trotz des Angebots, die Schlüssel zu den C evolution bereits am Restaurant abzugeben.

+ Weiterlesen

Der BMW C evolution

Eine neue Bewegung.

Das rasante Wachstum der Großstädte führt zu neuen Herausforderungen: Die Straßen werden dichter, die Wege länger, die Parkplätze seltener. Mit dem elektrobetriebenen C evolution liefert BMW Motorrad schon heute moderne Lösungen für die urbane Mobilität von morgen.

Zum C evolution
Weitere Storys, die Dich interessieren könnten.
Passende Motorräder.