Unter Strom in Amsterdam.

Der #SocialTestride von BMW Motorrad.

Die glücklichen Teilnehmer.

Die glücklichen Teilnehmer.

Die Gruppe setzte sich zusammen aus der Lehrerin Ann-Tine Thijssen, Fitness-Trainier Simon Stomps, Metallbauer Tom Oude Elferink und Unternehmer Ewald Vastenburg. Und natürlich ihrem Guide Martijn van Ooststroom, der nicht zu übersehen ist. Mit fast zwei Metern Länge und einem sportlich langen Bart, ist der Marketing- und Kommunikations-Manager des Stedelijk Museums genauso auffällig wie der C evolution. Die Gruppe freute sich nun auf eine spannende Tagestour – vom ländlichen Riekermolen mitten hinein in die Hektik der Großstadt und wieder raus aus ihr.

+ Weiterlesen

Perfekt ausgerüstet.

Perfekt ausgerüstet.

Doch zuerst gab es noch die Smartphones. Denn schließlich ließen die Teilnehmer des #SocialTestride die Außenwelt auf den sozialen Medien – wie Instagram, Facebook und auch auf der BMW Motorrad Website – an ihren zahlreichen Erlebnissen teilhaben. Dann war es an der Zeit, die Flotte der glänzenden C evolution Scooter der Öffentlichkeit zu präsentieren – voll aufgeladen und bereit für den Tag. Begleitet von einem Film-Team in einem BMW i3 Elektro-Auto brauchten die Teilnehmer nicht lange, um sich an die Fahrt auf dem Scooter zu gewöhnen. Trotz neuester High-Tech-Ausstattung fährt er sich nämlich unglaublich leicht und dynamisch.

+ Weiterlesen
Die schönsten Momente der Tour.

Urbaner Blickfang.

Urbaner Blickfang.

Mit ‚Live Tracking', zahlreichen Foto-Gelegenheiten und einer Vielzahl von Fragen, die Einheimische wie auch Touristen an die Teilnehmer stellten, deckte der C evolution #SocialTestride die ganze Bandbreite Amsterdams ab. Jedes Mal, wenn die Gruppe an einer Ampel anhielt, wurden die Testfahrer von anderen Scooter-Fahrern oder weiteren Verkehrsteilnehmern gelöchert, die gerne mehr über den futuristischen E-Scooter erfahren wollten, der alle Blicke auf sich zog. Und das obwohl er fast nicht zu hören ist.

+ Weiterlesen
Alle Stationen des #SocialTestride in Amsterdam auf einen Blick.

Station 1: Riekermolen.

Station 1: Riekermolen.

Los geht‘s am Stadtrand von Amsterdam, wo die Amstel durch eine ruhige Landschaft fließt. Dieses noch heute fast ländliche Idyll inspirierte seinerzeit schon Rembrandt. Heute hingegen lebt und arbeitet hier Martijn, einer der 5 Teilnehmer des #SocialTestride. Von hier aus startet die Entdeckungstour mit dem C evolution jetzt in urbanere Gefilde. Es geht mitten hinein nach Amsterdam.

+ Weiterlesen

Station 2: Museumsquartier.

Station 2: Museumsquartier.

Obwohl das Stedelijk Museum vor mehr als 110 Jahren gegründet wurde, ist es bis heute ein Schmelztiegel der Moderne. Zahlreiche Ausstellungen schrieben hier im wahrsten Sinne des Wortes Kunstgeschichte. Nicht nur im Museum, sondern auch in seiner Umgebung spürt man die lebendige Spannung von Vergangenheit und Zukunft. In direkter Nachbarschaft liegen das Van Gogh Museum und das Rijksmuseum mit dem weltberühmten iamsterdam-Schriftzug und dem leicht zu erkennenden Durchfahrtstor für Fahrräder und Fußgänger.

+ Weiterlesen

Station 3: Coffee Company.

Station 3: Coffee Company.

Die „Coffee Company“ ist bei weitem kein gewöhnlicher Kaffee-Laden. Aber natürlich auch kein Coffee-Shop wie man ihn in Amsterdam erwartet. Hier gibt es wirklich Kaffee. Und was für welchen: von der Bohne bis zum letzten Tropfen wird alles in Eigen-Regie ausgewählt, verarbeitet und verkostet. An diesem wunderbaren Ort des Kaffee-Handwerks macht die Gruppe eine kurze Pause. Und während bei uns der Kaffee in aller Munde ist, staunt man draußen schon wieder über die geparkte C evolution Parade.

+ Weiterlesen

Station 4: Eye.

Station 4: Eye.

Eye – kein Name wäre treffender für das erst im Frühjahr 2012 eröffnete neue niederländische Filmmuseum. Hier gibt es innen wie außen etwas fürs Auge, denn besonders die Architektur und die Umgebung des Gebäudekomplexes sind beeindruckend. Direkt am Wasser gelegen dient das Gebäude auch als Veranstaltungsort. Und bei der Aussicht auf die Hafenlandschaft sind sein Restaurant und Café natürlich gleichermaßen beliebt.

+ Weiterlesen

Station 5: Hotel de Goudfazant.

Station 5: Hotel de Goudfazant.

Was auf den ersten Blick wie eine gewöhnliche Lagerhalle aussieht, entpuppt sich nach dem Eintreten als gastronomisches Highlight. Im „Goldenen Fasan“ trifft Möbel- und Autodesign auf bodenständige Haute cuisine und echte Gastfreundschaft. Der großzügige gestaltete Raum und der imposante Kronleuchter lassen jeden Aufenthalt zu einem Erlebnis werden. Hier ließen die Teilnehmer den Tag in Ruhe und fernab aller Fragen bei einem wunderbaren Abendessen ausklingen.

+ Weiterlesen

Der BMW C evolution

Eine neue Bewegung.

Das rasante Wachstum der Großstädte führt zu neuen Herausforderungen: Die Straßen werden dichter, die Wege länger, die Parkplätze seltener. Mit dem elektrobetriebenen C evolution liefert BMW Motorrad schon heute moderne Lösungen für die urbane Mobilität von morgen.

Zum BMW C evolution
Weitere Storys, die Dich interessieren könnten.
Passende Motorräder.