Tanz auf dem Drahtseil.

Showtime bei den BMW Motorrad Days.

Wenn Sarah Lezito Stunts fährt, sieht es aus, als ließe sie ihr Motorrad tanzen. Bei den BMW Motorrad Days fordert die Französin die S 1000 R zum Tanz auf und stellt in einem akrobatischen „Street Dance“ ihren Ruf als beste Stuntwoman der Welt unter Beweis.

Training am frühen Morgen: Sarah Lezito lässt ihr Motorrad tanzen.

An der Event Arena wird es still wie in einem Theater, wenn das Licht ausgeht. Der Vorhang fällt, und Sarah Lezito kommt auf die Bühne der BMW Motorrad Days in Garmisch-Partenkirchen. Ihr Auftritt geht einher mit dem Sound der S 1000 R, der die Stille bricht. Die 24-Jährige lässt das Bike unter sich tanzen – als wäre es ein BMX, keine BMW. Mit ihren Drifts zeichnet sie saubere Achten auf den Asphalt, nur um danach Anlauf zu nehmen für eine Abfolge perfektionierter Stunts aus ihrer Trickkiste.

+ Weiterlesen

Die S 1000 R als Stuntbike

Die Stunt-Version der S 1000 R.

Selbst ausgesucht: Sarah ist von der Stunttauglichkeit der S 1000 R überzeugt.

Die Stunt-Version der S 1000 R.

Ihr Stuntbike hat sich die Stuntfahrerin von BMW Motorrad selbst ausgesucht. „Ich finde die S 1000 R überraschend und originell. Ich bin auf ganzer Linie von dem Bike überzeugt. Es ist genau mein Style und verstärkt diesen noch.“ Sarah findet das Bike relativ leicht und gut zu handeln. Einige Änderungen mussten aber doch sein, um die S 1000 R stuntfähig zu machen. Zunächst tauschte sie das Ritzel aus, damit sie das Bike für technische Tricks extrem langsam fahren kann. Die Lichter nahm sie komplett ab und verstaute die Elektronik hinter der Verkleidung. Der Custom-Tank ist so geformt, dass er Sarah bei ihren Stunts auf dem Tank unterstützt und mehr Tricks ermöglicht. Lenker und Fußrasten wechselte sie aus, zudem erhielt das Bike eine Hinterrad-Handbremse.

+ Weiterlesen

Stuntwoman mit Mechaniker-Skills.

„Wenn ich etwas an meinem Bike demoliere, will ich nicht auf einen Mechaniker warten. Dazu bin ich zu ungeduldig“, sagt Sarah Lezito.

Stuntwoman mit Mechaniker-Skills.

Vieles am Motorrad packt Sarah selbst an. Trotzdem ist sie froh, dass ihr bester Kumpel Romain sie unterstützt und sogar selbst Teile für ihr Bike anfertigt. „Manchmal habe ich keine Wahl, Dinge selbst zu machen. Wenn ich etwas an meinem Bike demoliere, will ich nicht auf einen Mechaniker warten. Dazu bin ich zu ungeduldig. Aber generell bin ich sehr froh, dass mich Romain unterstützt und ich die Finger von der Technik lassen kann.“ Zimperlich geht Sarah mit ihren Motorrädern nicht um. Wenn eine Maschine mit dem Mädchen mithalten will, muss sie robust sein. „Ich habe schon viele Bikes kleingekriegt“, sagt sie lachend. „Aber meistens haben wir sie reparieren können.“

+ Weiterlesen

Training mit Chris Pfeiffer

Sarah Lezito hat ein großes Vorbild: Chris Pfeiffer. Bereits als Jugendliche eiferte sie dem Stuntriding-Hero nach. „Chris hat mich inspiriert. Mit 14 Jahren habe ich bei einer seiner Shows in Frankreich ein Foto mit ihm ergattert“, erzählt sie. „Ich bin stolz darauf, in seine Fußstapfen zu treten und hoffe, dass ich eines Tages so gut sein werde wie er. Er hat so viel für unseren Sport getan. Er ist ein großartiger Mensch und hat einen ebenso großartigen Stil.“ Als Chris Pfeiffer erfuhr, dass Sarah Lezito für BMW Motorrad Stuntshows fahren wird, lud er sie direkt zu sich nach Bayern ein. „Wir trainierten auf seinem Gelände, und ich erzählte ihm von meinen Plänen mit der S 1000 R“, sagt Sarah. „Er war etwas verblüfft und wollte mir seine F 800 schmackhaft machen. Aber mir ist es lieber, ein starkes Bike zu zähmen als eines mit wenig PS zu tunen. Ich bin Vierzylinder gewohnt und kann mir kein geeigneteres Motorrad als die S 1000 R vorstellen.“

+ Weiterlesen

Sarah Style

Perfektionierte Tricks.

Sarah hat ihren ganz eigenen Stil entwickelt und die Tricks perfektioniert.

Perfektionierte Tricks.

Trotz ihres Talents ist es ein hartes Stück Arbeit, sich von der Masse talentierter Stuntrider abzusetzen. Zumal Mädchen bei besonders kraftaufwendigen Tricks nicht immer mit den Jungs mithalten können. Entsprechend macht Sarah ihre Stuntriding-Skills nicht an extrem anspruchsvollen oder selbsterfundenen Tricks fest. „Erfunden habe ich nur meinen Style. Ich mache mein eigenes Ding und versuche dabei, jeden einzelnen Trick zu perfektionieren.“ Sarah liebt alle Arten von Jumps auf den Tank, Drifts und vor allem Stoppies. „Die könnte ich machen, bis die Vorderradbremse durch ist“, sagt sie.

+ Weiterlesen

Flexbilität und Leichtigkeit.

Jeder Handgriff sitzt. Das Publikum ist vom Sarah-Style begeistert.

Flexbilität und Leichtigkeit.

Damit sie für ihren Tanz auf dem Motorrad fit ist, trainiert Sarah hart. „Richtig viel arbeiten muss ich auch an meiner Flexibilität. Es hat gedauert, bis ich in den Spagat runterkam und wenn ich nicht dranbleibe, ist es gleich wieder vorbei. Aber ich finde Tricks, die Dehnbarkeit erfordern, ziemlich cool. Also kämpfe ich mich durch.“ Außer ihrer entschlossenen, fokussierten Art bringt Sarah auch jede Menge Talent fürs Stuntriding mit. Sie geht mit dem Bike um, als wäre es eine Leichtigkeit. Jeder Handgriff sitzt und verdeutlicht ihr Feingefühl fürs Motorrad. Das kommt auch gut beim Publikum an: Der Sarah-Style begeistert.

+ Weiterlesen

Tanz zum Motor-Sound.

Musik hört Sarah bei ihrem Street Dance nicht. „Die beste Musik ist der Sound des Motors“, sagt sie.

Tanz zum Motor-Sound.

Musik braucht Sarah für ihren Tanz nicht. Im Gegenteil: „Die beste Musik ist der Sound des Motors. Den möchte ich zu hundert Prozent wahrnehmen. Alles andere stört mich beim Training.“ Nur bevor sich Sarah aufs Bike setzt, hört sie gerne Musik, um in die richtige Stimmung zu kommen. Später existieren nur noch das Bike und sie – und die Stille. „Die S 1000 R hat einen guten Sound. Ich möchte nicht, dass externe Geräusche ihn verschleiern.“ Die originale Auspuffanlage hat sie behalten, das ist für sie Klang genug.

+ Weiterlesen
Es ist mir lieber, ein starkes Bike zu zähmen als eines mit wenig PS zu tunen. Ich kann mir kein geeigneteres Motorrad als die S 1000 R vorstellen.

Sarah Lezito

Street Dance in Garmisch-Partenkirchen

Pünktlich zu den BMW Motorrad Days hat Sarah das Training mit ihrer S 1000 R abgeschlossen und präsentiert in der Event Arena eine ausgefeilte Show. „Die Atmosphäre ist super und auch der Asphalt passt. Ich freue mich riesig, hier die Stuntshow fahren zu dürfen“, sagt Sarah. Dann legt sie los mit ihrem Street Dance auf der S 1000 R.  

+ Weiterlesen

S 1000 R

S 1000 R

Roadster

Mehr erfahren
Weitere Stories, die Dich interessieren könnten.