Surf.

Embrace the wind. Feel how it can change direction. Just like you do. Make Life a Ride.

Am dunkelsten ist es immer vor Sonnenaufgang. Aber ich brauche kein Licht, um zu wissen, wo ich hinfahre.
Das Salz in der Luft und das Rauschen der Brandung leiten mir den Weg. Der bebende Motor unter mir ist ein Vorgeschmack auf die wogenden Fluten vor mir. Ich drehe mein Handgelenk und werde auf die Spitze einer Düne emporgetragen, Stunden bevor die meisten Menschen überhaupt aufstehen.

Take-off

Das Land hört auf und die See beginnt.

Das Land hört auf und die See beginnt.

Der Horizont beginnt zu glühen, während ich ihm entgegenpaddle. Bald endet die Nacht und der Tag fängt an. Alles hat zwei Seiten. Jeder Kontinent hat eine Küste. Und jeder Wellenkamm hat ein Tal. Ich nehme die Straßen und die Wogen, wie sie kommen. Jetzt spüre ich, wie das Wasser unter mir anschwillt und lebendig wird. Ich werde auf den Wellenkamm empor getragen und gleite in die Tube, bevor die Welle bricht. Jetzt gibt es nur noch mich und das Meer.

+ Weiterlesen

Abreiten

Ich reite landeinwärts und bin für eine kurze Ewigkeit in einer zeitlosen Welt.

Ich reite landeinwärts und bin für eine kurze Ewigkeit in einer zeitlosen Welt.

Wie oft ich auch surfe - es fühlt sich jedes Mal an wie das erste Mal, denn ich werde jeden Tag im Meer neu geboren. Das erste Licht des neuen Tages leitet mir den Weg in die Stadt, wo gerade alles aus seinem Schlaf erwacht. Aber auch wenn ich an Land nicht surfen kann, kann ich das Feeling überallhin mitnehmen. Ich setze meinen Helm auf und weiß genau: Ein Ritt ist vorbei, aber der nächste fängt gerade erst an.

+ Weiterlesen
Weitere Storys, die Dich interessieren könnten.
Passende Motorräder.