Das Unbequeme ist das Spannende.

Neugier und Begeisterung treiben Isaac Johnston an.

Sein eigener Herr: Den Bürojob hat Isaac Johnston vor Jahren an den Nagel gehängt und gegen ein Leben als Storyteller und Fotograf für Abenteuer und Lebensart eingetauscht. Jetzt lebt der US-Amerikaner aus Montana das spontane Erlebnis, liebt aufregende und inspirierende Orte. Die Natur zieht ihn dabei besonders an.  

Ein Abenteuer muss nichts Großes und Episches sein. Es kann etwas sein, dass Dich fasziniert. Wenn Du Deine Komfortzone verlässt, erlebst Du etwas Neues, dass Dich begeistert.

Isaac Johnston

Wo andere umkehren, geht Isaac weiter.

Wo andere umkehren, geht Isaac weiter.

Hindernisse hat Isaac schon als Kind mit dem Motorrad überwunden. Bereits im Alter von sechs Jahren startete er das Motorrad seines Onkels, mit 13 Jahren besaß er sein eigenes. Jetzt ist die BMW F 750 GS sein Schlüssel zu einer Welt voller Möglichkeiten und einzigartiger Momente. Wo andere umkehren, wird es für Isaac interessant: auch beim Rafting, Kajaken oder Mountainbiking. Weil er immer neugierig ist und mit Überraschungen belohnt wird.

 

 

+ Weiterlesen
183
Größe (cm)
33
Alter
25
Motorraderfahrung (in Jahren)
1100
Hubraumstärkstes Bike (in ccm)

Motivation: Aufregende Momente.

Als Isaac noch im Büro arbeitete, fehlte ihm die Leidenschaft. Er versuchte Verantwortung zu übernehmen, hielt sich aber nicht für besonders erfolgreich. Jetzt verwirklicht er seinen Drang nach Abenteuer. „Das Spannende für mich ist das Unbequeme. Wenn es komfortabel wird, weiß ich, dass ich die falsche Richtung eingeschlagen habe.“ TV und Videospiele langweilen ihn. Spontane Aktivitäten genießt er am meisten.

+ Weiterlesen
Ein selbst gewähltes Leben bedeutet, dass Du nicht weißt, was morgen geschehen wird.

Isaac Johnston

So tankt Isaac Energie.

So tankt Isaac Energie.

„Wenn Menschen begeistert von etwas sind, sind sie besonders authentisch“, findet Isaac. Von solchen Momenten zehrt und lebt er. „Das ist wie ein Lebenselexier.“ Dann spürt er ihre Energie, die ihn vorantreibt. Das ist auch der Grund, warum Isaac am liebsten gemeinsame Abenteuer und Motorradausfahrten mit seinen Freunden erlebt. Seine Geschichten teilt er auf Instagram und lässt eine große Community an den Erlebnissen und Fotos teilhaben. Dafür erntet er Begeisterung, die er in Energie umwandelt.

+ Weiterlesen

Neue Blickwinkel, überraschende Erlebnisse.

Neue Blickwinkel, überraschende Erlebnisse.

Wiederholungen langweilen Isaac, Orte und Plätze sucht er nur einmal auf. „Aber ich wiederhole dieselben Aktivitäten: Wandern, Schwimmen, Motorradfahren, Moutainbiken.“ Weil er nichts lieber als das macht. Was er dabei immer wieder verändert, sind die Perspektiven, die Teil seiner Geschichten sind. Es geht ihm nicht ums große Abenteuer: Ein Spaziergang am Fluss kann einen überraschenden Moment bekommen. „Vielleicht gehst du schwimmen, obwohl der Fluss ziemlich vereist ist. Mach etwas Verrücktes, Ungewöhnliches, dann wird auch ein Spaziergang spannend.“  

+ Weiterlesen

Motorradfahren bedeutet Freunde treffen.

Wenn Isaac aufbricht, hat er nicht immer ein Ziel vor Augen. Für ihn ist das spontante Losziehen der Anfang eines Abenteuers. „Dann steige ich auf mein Motorrad und finde mich schließlich irgendwo in den Bergen wieder.“ Manche Leute joggen, um einen klaren Kopf zu bekommen – Isaac fährt Motorrad. Gerne trifft er Abenteurer und Gleichgesinnte aus der Community. „Mit den Bikes entdecken wir Orte, für die du eigentlich eine einwöchige Trekkingtour machen müsstest. Das ist die Art des Motorradfahrens, die ich am allermeisten genieße.“  

+ Weiterlesen
Was mich antreibt? Die Begeisterung anderer Menschen zu sehen.

Isaac Johnston

EIN WEITERES ABENTEUER

Ganz in seinem Element.

Sterling Taylor verschiebt am liebsten seine eigenen Grenzen.

Mehr erfahren
Passende Motorräder.