Breaking Wheels.

Robert Gull und die S 1000 XR auf besonderer Mission.

Eine schneebedeckte Landschaft, vereiste Seen – ein Blick in die Ferne zeigt, wie der eigene Atem zu gefrieren beginnt. Lappland zeigt sich von seiner kältesten und doch schönen Seite. Aber heute ist etwas anders: Denn es ist nicht nur das Knurren der Wölfe zu hören – auch der Motor der S 1000 XR. In Mitten dieser Winter-Kulisse startet Robert Gull ein einzigartiges Vorhaben: Crushed Ice made by motorcycles.

Nahe der Provinz Klipisjärvi wirkt die fast menschenleere Landschaft wie eine Märchenwelt. Metertiefe Eisschichten auf den Seen und Schnee soweit das Auge reicht. Bei minus zehn Grad stockt der Atem nicht nur wegen der Kälte dieser Eishölle. Denn gemeinsam mit der Dämmerung bildet sich eine atemberaubende Kulisse – künstliche Requisiten sind nicht von Nöten. Zu dem rhythmisch knackenden Eis tanzen die eindrucksvollen Nordlichter am dunklen Nachthimmel. Genau an diesem Ort trifft die eiserne Kälte auf den heißen Motoren der S 1000 XR.

+ Weiterlesen
Wenn mein Bike und ich an den Start müssen, sorgt mein Vater dafür, dass wir bereit sind.

Robert Gull

Klirrende Kälte trifft heißen Motor.

Klirrende Kälte trifft heißen Motor.

Schnee, Eis und Motorräder – Robert Gull kann sich nichts Besseres vorstellen. Der Weltrekordhalter für den schnellsten Wheelie auf Eis ist nach Lappland gekommen, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen: Crushed Ice made by a motorcycle. Die 19-stündige Autofahrt nimmt Robert gerne für das Projekt in Kauf. Es kommt ihm sogar gelegen, denn ein Training auf dem gewohnten See zuhause ist derzeit nicht möglich. Die Eisschicht ist nicht dick genug. Auch bei ausgefallenen Bike-Touren steht Roberts Vater unterstützend hinter seinem Sohn. Auch für die Mission Crushed Ice.

+ Weiterlesen

Hier haben die beiden 40 Stunden in der Werkstatt verbracht. Die 500 speziell angefertigten Spikes wurden sorgfältig an die Motorradreifen montiert. Mit ihnen kommt Robert nicht nur sicher über den zugefrorenen See – heute haben sie noch eine weitaus größere Aufgabe. Auf die Reise nach Klipisjärvi hat Robert deshalb sein ganzes Team mitgenommen. „Ich habe ein großartiges Team – denn es ist meine Familie.“ Seine Mutter sorgt für den seelischen Beistand und unterstützt Robert bei allen Vorhaben. Anders Gull, der Vater, ist der persönliche Bike-Mechaniker. Gemeinsam mit ihm bastelt Robert fast jedes Wochenende an seinen Bikes. „Wenn ich mit meinem Bike an den Start muss, sorgt mein Vater dafür, dass wir bereit sind.“

+ Weiterlesen

Eisiger Boxenstopp.

Eisiger Boxenstopp.

Wer an Crushed Ice denkt, denkt an einen kalten Cocktail. Aber was ist schon ein Cocktail, ohne das stimmungsvolles Ambiente einer Bar? Bei minus zehn Grad sind meterhohe Eisschichten leicht zu finden. Das Beste: Nicht nur in ihrer natürlichen Form sind sie eindrucksvoll. Mit einer Kettensäge in Würfel zerkleinert und aufeinandergestapelt: Eine Ice-Bar mitten in der verlassenen Landschaft Lapplands rundet die Kulisse für den Dreh ab. Hier soll nicht nur Roberts Mission enden. An diesem Ort findet auch der Höhepunkt des Drehs statt.

+ Weiterlesen
Die Vergangenheit ist eine unendliche Quelle an Inspiration und Kreation, die ein bisschen Eleganz in unsere heutige Zeit bringt.

Sébastien Chirpaz

Mission crushable.

Mission crushable.

„Ich habe das Skript gelesen und dachte: Was für eine verrückte aber geile Idee!“. Bevor Robert sein Visier nach unten klappt atmet er noch einmal tief durch und sammelt seine Gedanken. Haben er und die S 1000 XR das Zeug dazu, Crushed Ice zu machen? Gang einlegen. Im Visier hat Robert nicht nur die ihm zujubelnden Nordlichter. Diesmal wartet noch ein besonderes Highlight an der Zielgeraden: Die Eisbar. Die einzigartige Kulisse und kristallene Cocktail-Bar sollen an diesem Abend mit einem krönenden Abschluss gefeiert werden: Crushed Ice made by motorcycles.

+ Weiterlesen

Jetzt kann Robert zeigen, wie viel Feingefühl er für sein Bike hat – seine Herausforderung ist es zwei Cocktailgläser mit Crushed Ice zu befüllen. Die einzige Hilfe sind die Spikes des Hinterrads der S 1000 XR. Das Geheimnis des Gelingens: Der richtige Winkel. Denn nur so kann das Crushed Ice direkt in die Gläser geschleudert werden. Gespannt sind die Augen des gesamten Teams auf Robert gerichtet. Können sie in wenigen Sekunden den Cocktail mit dem ersten Crushed Ice made by motorcycles genießen?

+ Weiterlesen

Erneut bricht Robert die Stille der idyllischen Landschaft. Motor an. Vollgas. Motor aus. Ein kurzer und gespannter Blick über Roberts Schulter: Er hat es geschafft. Die Cocktailgläser sind mit Crushed Ice gefüllt. Nach diesem Adrenalinschub ist ein eiskalter Bier-Cocktail auch bei Minusgraden genau das Richtige. An der Ice-Bar werden die mit Crushed Ice befüllten Gläser mit Bavarian engineered Beer vermischt. Getreu Roberts Motto ist das Bier natürlich alkoholfrei: „Drink and Ride – nur alkoholfrei.“ In diesem Sinne, Frohe Weihnachten und zum Wohl!

+ Weiterlesen
Weitere Storys, die Dich interessieren könnten.
Passende Motorräder.