Das Grundprinzip des BMW Motorrad Neck Brace Systems ist einfach – den Kopf bei hoher Krafteinwirkung kontrolliert abfangen und somit die gefährlichen, extremen Winkel des Kopfes vermindern. Dies wird durch die spezielle Konstruktion des BMW Motorrad Neck Brace Systems auf vier Arten erreicht: durch schlagdämpfendes Material auf der Oberfläche und Körperauflagefläche durch hohe Flexibilität der einzelnen Bauteile durch kontrolliertes Zusammenschieben eines Systems von beweglichen Teilen, deren Oberfläche mit einem Reibwiderstand versehen ist und dadurch Energie vernichtet durch kontrollierte Bruchstellen bei extremen Einflüssen zur Energieaufnahme am System
Die hohe Wirksamkeit des Systems resultiert daraus, dass die zu Verletzungen führenden unfalltypischen Kraftverläufe vom Kopf direkt auf den Oberkörper geleitet werden. Die einzelnen Segmente der Halswirbelsäule werden damit entlastet.
Da sehr hochwertige und leichte Materialen wie Carbon und Kevlar verwendet wurden, ist das Neck Brace System ein Leichtgewicht, was sich äußerst positiv auf den Tragekomfort auswirkt. Die Bewegungsfreiheit des Kopfes ist zwar nach allen Seiten ein wenig eingeschränkt, um eben die gefährliche Überdehnung zu verhindern. Allerdings bleiben alle für das Motorraderlebnis notwendigen Bewegungsachsen und Sichtwinkel erhalten. Der Fahrer gewöhnt sich rasch daran und wird im Fahreinsatz davon nicht gestört. Auch bei längeren Touren und höheren Geschwindigkeiten oder hartem, bewegungsintensivem Geländeeinsatz ist das BMW Motorrad Neck Brace System kaum spürbar und ruht beinahe federleicht auf den Schultern.
Das BMW Motorrad Neck Brace System lässt sich über oder unter handelsüblichen Motorradjacken anziehen. Es besteht aus einem vorderen und einem hinteren Teil, die durch zwei Schnallen miteinander verbunden sind. Durch diese robusten, leicht bedienbaren Schnallen, lässt sich das System sehr schnell von rechts nach links oder umgekehrt schließen bzw. öffnen. Der Schnallenmechanismus ermöglicht auch eine bequeme Einhandbedienung.
+ Weiterlesen
Das System wurde ursprünglich für den Rennsport entwickelt! So fahren etliche Profis im Rallye- und Endurosport mit diesem Nackensystem. Das Neck Brace System ist aber nicht nur für den Offroad Sport, sondern auch für Straßensportler die absolut richtige Wahl. Im Allgemeinen gibt es keine Beschränkung der Zielgruppe. Das BMW Motorrad Neck Brace System bietet jedem sicherheitsbewussten Motorradfahrer, vom Profi bis hin zum Fahranfänger, in allen Motorradsegmenten sowie auch außerhalb des Sportsegments, wie beispielsweise Tourenfahrer etc. ein großes Plus an Sicherheit.
Das BMW Motorrad Neck Brace System ist grundsätzlich in zwei Größen erhältlich: eine für Kinder und Jugendliche von etwa 5 – 16 Jahre bzw. kleiner Personen sowie eine für Erwachsene. Es ist individuell auf den jeweiligen Fahrer und ohne große Modifikationen anpassbar und wird mit Distanzstücken in drei unterschiedlichen Längen geliefert. Der Kragen kann damit passgenau erweitert oder verkürzt werden.
Das BMW Motorrad Neck Brace System ist mit allen BWM Motorradhelmen und allen gängigen Modellen der Mitbewerber kombinierbar. Für den Einsatz des BMW Motorrad Neck Brace Systems werden Integralhelme empfohlen. Das System zeigt aber auch mit Jet-Helmen Wirkung. Das System ist sehr gut mit dem BMW Motorrad Rückenprotektor und mit vielen anderen gängigen Rückenprotektoren der Mitbewerber tragbar. Einfach über die Jacke getragen, kann das BMW Motorrad Neck Brace System mit jeder BMW Motorrad Jacke oder dem BMW Motorrad Protektorenhemd verwendet werden.
Die BMW Motorrad Protektorenjacke hat bereits am Rücken eine Vorbereitung, welche die Rückenschiene der Nackenstütze aufnimmt. Lediglich Superbike-Fahrer mit einem „Höcker“ auf der Lederkombi müssen eine kleinere Modifikation an ihrem Anzug durchführen. Dazu muss eine kleine Öffnung zwischen Höcker und Anzug geschaffen werden, damit das Rückenteil hingeschoben werden kann.
+ Weiterlesen

Noch mehr Technik im Detail